Schlagwort-Archive: Tierschutzgesetz

Zu Tode gequälte Tiere für die Asylanten? ACHTUNG – AM ENDE DES KURZBEITRAGES IST EIN FOTO – KINDER UND JUGENDLICH FERNHALTEN!

In immer mehr Geschäfte wie z.B. Rewe und Edeka tauchen Fleischprodukte mit dem Halal-Siegel auf. Das sind Tiere die geschächtet wurden, wie die rituelle Schlachtung heißt. Dabei wird dem Tier bei vollem Bewußtsein der Hals durchtrennt und erst nach Minuten tritt qualvoll der Tod durch Verbluten ein.

Dabei wird das deutsche Tierschutzgesetz über diverse Ausnahmeregeln umgangen. All die Fortschritte, die in den letzen Jahren im Tierschutz erreicht wurden, werden für die falsche Toleranz wieder zunichte gemacht.

*Boykottaufrufe gegen einzelne Handelsketten werden nicht viel bringen, da schon jetzt abzusehen ist, daß bald auch der letzte Discounter an diesen Umsätzen beteilig sein wird.
Vielmehr muß die deutsche Leitkultur und unsere Gesetze, von den ins Land strömenden Fremden eingefordert werden. Gäste die das nicht akzeptieren wollen, können gern weiter ziehen!

EIGENER KOMMENTAR :
*Da bin ich völlig anderer Meinung! Es bringt sehr wohl etwas, diese Geschäfte zu boykottieren, sie direkt öffentlich an den „Pranger“ zu stellen, sich bei der Geschäftsleitung höflich – jedoch bestimmt über diese Produkte zu beschweren und dagegen auszusprechen, bei FB und anderen sozialen Medien, in denen diese Geschäfte auffindbar sind öffentlich seine Meinung dagegen kundtun – jedoch – beleidigungsfrei bleiben und sachlich!

Das es was nützt, haben wir bei der Discounter-Kette Spar gesehen – nachdem ein richtiger Ansturm wegen diesem Halalzeug in ihren sozialen Medienauftritten und die Beschwerden bei den Geschäften überhand nahmen, haben sie diese Produkte wieder aus dem Angebot genommen! Also – auf gehts – packen wir dieses Übel „Halal-Produkt“ und ihre Verteilern an – wir leben hier in Deutschland, wir wollen diese grausamste Art der Tierquälerei hier nicht und wir tolerieren  geschweige denn dulden soetwas hier in unserem Land mit unseren Tieren!

Kräutermume

 

 

Quelle : https://prodeutschlandblog.wordpress.com/2016/02/15/zu-tode-gequaelte-tiere-fuer-die-asylanten/comment-page-1/#comment-4

 

 

DAS IST SCHÄCHTEN – DAS IST HALAL ( KINDER VOM FOTO FERNHALTEN!) :

Halal

Na noch Lust auf Fellpelzkragen-Jacken???

http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/echter-pelz-oft-guenstiger-als-imitat-35875-51ca-66-1739418.html

Der neue Katzenfellfund bei Karstadt Sport zeigt uns wieder, dass wir als Verbraucher immer wieder betrogen werden und es allen erzählen müssen, welches Grauen sie an ihren Kapuzen oder Mützen tragen. Über 50% aller Pelzartikel stammen inzwischen aus China. China hat sich in den vergangenen Jahren zum größten Pelzproduzenten entwickelt. Das liegt daran, dass China der weltweit billigste Produzent von Pelzen, auch von Hunde- und Katzenfellen ist. Auch die Felle der Hunde und Katzen, die für den Fleischhandel vorgesehen sind, landen an Kleidungsstücken, alles wird verwertet. Aufgrund der fehlenden gesetzlichen Bestimmungen über die Haltungs- und Tötungsmethoden der Tiere, werden diese brutalst, kostengünstig und somit profitmaximierend bei lebendigem Leib gehäutet, totgeschlagen, vergiftet oder in kochendes Wasser geworfen. Schätzungen zur Folge werden jährlich 2 Millionen Hunde und Katzen in China getötet, um aus ihren Häuten wirtschaftlichen Gewinn schlagen zu können. Diese Felle landen meist unter falscher Deklaration, trotz eines EU-weiten Einfuhrverbotes aufgrund einer noch fehlenden Kennzeichnungspflicht, auf Jackenkrägen und Accessoires in deutschen Modegeschäften.
Bitte erzählt es allen weiter- Danke für Eure Unterstützung!

70 Millionen Tiere, die auf grausamte Art und Weise für Mode getötet werden- unvorstellbare Zahlen- unvorstellbares Leid!

Viele von Euch wollen aktiv werden und etwas tun. Es müssen nicht sofort die großen Dinge sein, auch kleine Aktivitäten können große Dinge bewirken. Wir sind jetzt schon über 7000 Mitstreiter gegen Pelz auf dieser Seite, wenn jeder nur einem Menschen davon erzählt mit der Bitte, die Wahrheit über die Pelzkapuzen weiterzutragen, sind das schon enorm viele Menschen die informiert werden. Wenn das dann dazu führt, dass die Freundin die Jacke mit Pelz nicht kauft oder die Mütze mit der Bommel im Laden liegen bleibt, dann sind das schon große Siege.

Keine Nachfrage, keine Pelze, Kein Tierelend.
Danke für Eure Unterstützung und dafür, dass Ihr Euch mit uns gemeinsam einsetzt, um diesen Wahnsinn ein Ende zu bereiten!

gefunden bei Facebook: https://www.facebook.com/diana.heumann?fref=hovercard

Foto gefunden: http://www.fondationbrigittebardot.fr/