Schlagwort-Archive: Seele

Wie viel sind Sie wert? Denken Sie nach, bevor Sie antworten!

Hier ist eine kurze Geschichte über die Suche nach dem eignen Wert und einem Mangel an Selbstwertgefühl, der das Leben beeinflussen kann. Es kann sein, dass Sie dadurch auch ganz anders aussehen.

Einmal kam ein kleiner Junge zu einem alten weisen Mann und sagte: “Meister, ich habe Ihre Ratschläge gehört, aber mich beeinflussen andere noch immer, ich bin wertlos, ich bin dumm. Bitte helfen Sie mir, meinen Wert herauszufinden.”



Der weise Mann sah den Jungen an und sagte: “Ich habe keine Zeit, ich muss dringende Geschäfte in der Stadt erledigen.” Der Junge wurde bei diesen Worten traurig, denn er fühlte sich wieder abgestoßen und wertlos. Da fügte der alte Mann hinzu: “Aber wenn Du mir hilfst, werde ich Zeit für Dich finden.” Der Junge bot sofort seine Hilfe an – er werde tun, was der Meister von ihm braucht. Dann sagte der alte Mann: “Nimm meinen Ring und gehe damit zum Markt. Ich muss ihn verkaufen, um meine Schulden zu bezahlen. Versuche einen guten Preis zu bekommen, nicht weniger als eine Goldmünze. Komm bald wieder!”

ring-1151645_960_720

Der Junge verließ ihn und versuchte, den Ring zu verkaufen, aber alle die Händler auf dem Markt verspotteten ihn. Sie verhöhnten ihn, weil der Ring nicht einmal ein paar Cent wert sei. Davon betrübt kehrte der Junge zum Meister zurück. Er erzählte ihm, wie die schreienden Händler ihn behandelt hatten.

shopping-1117293_960_720

 

Der alte Mann war von seinen Worten nicht besorgt, aber sagte: “Geh jetzt mit dem Ring zum Juwelier, einem Experten, der seinen wahren Wert erkennen würde. Aber verkaufe ihn nicht für irgendeinen Preis. Der Junge war überrascht, aber kam dem Willen des alten Mannes nach. Als der Juwelier den Ring sah, wollte er ihm alles Geld zu geben, dass er besaß – 60 Goldmünzen! Der überraschte Junge kehrte zum Herrn zurück, der sagte:

“Denke immer daran, Du bist genau wie dieser Ring. Kostbar und einzigartig. Allerdings kann nur ein Experte Deinen Wert beurteilen. Mach Dir keine Sorgen, wenn Schreiende und Narren denken, dass Du nichts wert bist. Lauf also nicht umher und frage andere nach Deinem Wert, sondern finde ihn selbst in Dir!”

 

Quelle : http://www.dadubuzz.de/wie-viel-sind-sie-wert/


Eigener Kommentar :

Merkt Euch sehr gut :

„Ich bin das Beste, was mir je begegnet ist, gut, daß ich mich kennengelernt und getroffen habe!“

Kräutermume

Advertisements

Der wahre Grund für Impfungen

Nur fuer Freunde die etwas mehr begriffen haben.

Der wahre Grund für Impfungen :
„Die Seele wird man abschaffen durch ein Arzneimittel. Man wird aus einer „gesunden Anschauung“ heraus einen Impfstoff finden, durch den der Organismus so bearbeitet wird in möglichst früher Jugend, möglichst gleich bei der Geburt, daß dieser menschliche Leib nicht zu dem Gedanken kommt: Es gibt eine Seele und einen Geist. – So scharf werden sich die beiden Weltanschauungsströmungen gegenübertreten.
Die eine wird nachzudenken haben, wie Begriffe und Vorstellungen auszubilden sind, damit sie der realen Wirklichkeit, der Geist- und Seelenwirklichkeit gewachsen sind. Die andern, die Nachfolger der heutigen Materialisten, werden den Impfstoff suchen, der den Körper „gesund“ macht, das heißt so macht, daß dieser Körper durch seine Konstitution nicht mehr von solch albernen Dingen redet wie von Seele und Geist, sondern „gesund“ redet von den Kräften, die in Maschinen und Chemie leben, die im Weltennebel Planeten und Sonnen konstituieren. Das wird man durch körperliche Prozeduren herbeiführen. Den materialistischen Medizinern wird man es übergeben, die Seelen auszutreiben aus der Menschheit.“
– Dr. Rudolf Steiner, GA 177, S. 97f., aus den Vorträgen in Dornach vom 29. September bis 28. Oktober 1917.
„Aber die Geister der Finsternis sind dafür unter uns, sie sind da. Wir müssen Wache halten, damit wir merken, wo sie uns begegnen, damit wir Anschauungen darüber gewinnen, wo sie vorhanden sind. Denn das Gefährlichste in der nächsten Zukunft wird sein, sich unbewußt den Einflüssen auszuliefern, die ja doch da sind. Denn ob sie der Mensch kennt oder nicht kennt, das macht keinen Unterschied für ihre Realität.
Vor allen Dingen aber wird es sich für diese Geister der Finsternis darum handeln, dasjenige, was nun auf der Erde sich verbreitet und in dem die Geister des Lichtes in ihrer richtigen Richtung fortwirken können, das in Verwirrung zu bringen, das in falsche Richtungen zu bringen.
Ich habe auf eine solche falsche Richtung, die zu den paradoxesten gehört, schon hingewiesen. Ich habe Sie darauf hingewiesen, daß ja freilich die Menschenleiber sich so entwickeln werden, daß in ihnen eine gewisse Spiritualität Platz finden kann, daß aber der materialistische Sinn, der sich immer mehr ausbreiten wird durch die Anweisungen der Geister der Finsternis, dagegen arbeiten und mit materiellen Mitteln dagegen kämpfen wird.
Ich habe Ihnen gesagt, daß die Geister der Finsternis ihre Kostgeber, die Menschen, in denen sie wohnen werden, dazu inspirieren werden, sogar ein Impfmittel zu finden, um den Seelen schon in frühester Jugend auf dem Umwege durch die Leiblichkeit die Hinneigung zur Spiritualität auszutreiben. Wie man heute die Leiber impft gegen dies und jenes, so wird man zukünftig die Kinder mit einem Stoff impfen, der durchaus hergestellt werden kann, so daß durch diese Impfung die Menschen gefeit sein werden, die «Narrheiten» des spirituellen Lebens nicht aus sich heraus zu entwickeln, Narrheiten selbstverständlich im materialistischen Sinne gesprochen. […]
Das alles tendiert aber dahin, zuletzt das Mittel zu finden, durch das man die Leiber impfen kann, damit sie nicht Neigungen zu spirituellen Ideen aufkommen lassen, sondern ihr ganzes Leben hindurch nur an die sinnenfällige Materie glauben. So, wie man aus den Impulsen, welche die Medizin aus der Schwindelsucht – pardon, verzeihen Sie -, aus der eigenen Schwindsucht heraus gewonnen hat, gegen die Schwindsucht heute impft, so wird man impfen gegen die Anlage zur Spiritualität. Das soll nur hinweisen auf ein besonders paradox Hervorragendes unter vielem andern, was auf diesem Gebiet im Laufe der nächsten und ferneren Zukunft auftreten wird, damit das, was durch den Sieg der Geister des Lichtes aus den geistigen Welten auf die Erde herniederströmen will, in Verwirrung komme.
Dazu müssen natürlich zuerst die Weltanschauungen, die Auffassungen der Menschen verworren gemacht werden, die Begriffe, die Vorstellungen müssen zunächst verkehrt werden. Und hier ist ein ernstes Gebiet, auf das man sehr wachsam hinschauen soll, denn dieses Gebiet gehört zu den wichtigsten Hintergründen der Ereignisse, die sich gegenwärtig vorbereiten.
Ich wähle meine Ausdrücke vorsätzlich exakt. Ich sage «vorbereiten» und bin mir wohl bewußt, daß, wenn jemand von vorbereiten spricht, nachdem dasjenige stattgefunden hat, was in den letzten drei Jahren stattgefunden hat, er schon Bedeutungsvolles sagt, denn wer tiefer in die Dinge hineinsieht, weiß, daß es sich um Vorbereitungen handelt. Nur der Oberflächliche kann glauben, daß morgen oder übermorgen dasjenige, was nicht im alten Sinne ein Krieg ist, durch einen Frieden im alten Sinne abgeschlossen werden kann. Nur wer die Ereignisse recht oberflächlich beurteilt, kann solches glauben.
Wohl werden es viele glauben, wenn äußerlich dies oder jenes eintritt, was solchen Vorstellungen ähnlich sieht, wie mancher sie sich macht; dann wird man aber nicht bedenken, was unter der Oberfläche schlummern wird.“
– Dr. Rudolf Steiner, GA 177, S. 236-238, aus den Vorträgen in Dornach vom 29. September bis 28. Oktober 1917.

 

gefunden bei: Arshan

Menschen treten aus drei verschiedenen Gründen in dein Leben

Menschen treten aus drei verschiedenen Gründen in dein Leben

Menschen treten in unser Leben. Sie kommen – Sie gehen – und oftmals stellt sich uns die Frage, “Wozu habe ich jetzt diese Person kennen lernen müssen? Darauf hätte ich doch verzichten können”

Die geschieht meist aus Enttäuschungen dieser Person gegenüber.

Menschen kommen und begleiten uns aus einem Motiv, für die Dauer einer Zeit oder für ein ganzes Leben.

.

Menschen treten in unser Leben1

.

Menschen treten aus drei verschiedenen Gründen in dein Leben

1. Wenn jemand in dem Augenblick in dein Leben tritt indem es dir an Kraft fehlt dich zu entscheiden, dann heißt das, daß du dich mit dem auseinander setzen solltest, was diese Person repräsentiert. Diese Menschen treten in dein Leben um dich durch eine schwere Zeit zu begleiten indem sie dich an etwas erinnern, daß du vergessen hast, bewußt oder unbewußt.

Sie sind nur aus dem Grund da, für den du sie benötigst. Zum Beispiel dich zu führen, zu korrigieren, zu verletzen, dich durch ihre Position in Frage zu stellen, oder dich durch ihr Wissen zu vervollkommenen.

Ist die Krise vorbei, wird diese Person etwas sagen oder tun, was eure Verbindung auf eine neue Stufe führt.

.

Menschen treten in unser Leben2

.

2. Wenn Menschen in einer vorübergehenden Situation ( Urlaub- Seminar oder ähnliches ) für eine bestimmte Zeit in dein Leben treten und du dich mit ihnen verbunden fühlst, dann weil die Zeit reif ist, etwas gemeinsam mit anderen zu unternehmen, zu teilen, zu wachsen und zu lernen.

Diese Menschen bringen dir völlig neue Erfahrungen und bringen dir die Freude zurück. Manche dieser Begegnungen können dich etwas lehren, was du nie zuvor gelernt hast. Aber auch diese Begegnung ist nur für eine kurze Zeit und eure Bahnen entfernen sich wieder voneinander.

Das diese Zeit schnell vergeht liegt daran das es darum geht das jeder von euch, in Freude und gewachsen an Erfahrung, seinen eigenen Weg allein fortsetzen muß.

.

Menschen bringen dir völlig neue Erfahrungen

.

3. Menschen, die für lange Zeit in dein Leben treten, haben keinen besonderen Anlaß um zu einem bestimmen Zeitpunkt an deiner Seite zu sein. Sie sind es, weil sie seelisch verwandt mit dir sind. Diese Verbindung kennt und stellt keine Bedingungen, sie rechnet nichts auf. Man sieht sich an und kann sich gegenüberstehen voller Wahrhaftigkeit.

Ihr akzeptiert euch wie euch das Leben zusammenführt da sich sowohl Stärken als auch Schwächen als gleichgestellte Werte ergänzen.

Diese Menschen sagen dir auch das was unangenehm für dich ist. Vielleicht versagen sie dir auch mal ihre Hilfe wenn sie sehen das diese Lektion wichtig für dich ist. Aber sie werden dich nie wirklich im Stich lassen.

Eine derartige Seelenbeziehung bereichert dich auf einer anderen Ebene, da du einen Begleiter hast der es dir ermöglicht die kleinen sowie großen Dinge des Lebens in allen Dimensionen zu begreifen.

.

Seelenbeziehung

.

Auf all diese Menschen kannst du bauen. Du solltest die Lektionen, die sie dich lehren, gut lernen und sie lieben, damit du diese Erfahrungen auch in andere Freundschaften und Zeiten deines Lebens einfließen lassen kannst.

 

Original-Quelle :  Ralf Marohn

Gefunden bei : http://liebeisstleben.com/2016/08/15/menschen-treten-aus-drei-verschiedenen-gruenden-in-dein-leben/

 

…iCH habe gelernt, gelehrt und lerne immer noch…

Kräutermume

Vom Wahn des weiblichen Bewertens und Vergleichens

 

Rose mit Tau  Postkarten_Natur_Sonnenblume im Lavendelfeld

Unser Körperbau wurde vor langer Zeit geschaffen und weiter gereicht. Wenn wir unseren Körper abwerten, werten wir zugleich unsere Blutslinie ab. Ihn nur an den heutigen Vorstellungen von einem perfekten Körpers zu messen, heißt, eine vollkommene evolutionäre Entwicklung herabzusetzen,

Womöglich haben die Frauen, die hinter dir stehen, auch ihren Körper abgewertet; womöglich entsprachen auch sie nicht der Vorstellung von Perfektion in ihrer Zeit. Diese Körper haben allesamt ihr Bestes getan: Herzen schlagen, Lungen atmen, alle Zellen und der Blutkreislauf funktionieren Jahrzehnte lang fleißig, ohne gewürdigt zu werden – weil wir alle dem Wahn des Vergleichens anheim gefallen sind.

Spüre deinen Körper, wie er gerade jetzt ist. Dein Herz schlägt untadelig. Deine Zellen verrichten ihre Arbeit redlich. Selbst wenn du krank bist, kannst du sicher sein, daß dein Körper sein Bestmögliches tut, um gesund zu werden. Spüre innerlich, welches Wunder dein Körper ist. Er ändert sich mit den Jahreszeiten und den Mondzyklen. Er ist ein vollkommener Organismus, der sich mit angemessener Ernährung und liebender Zuwendung bewegt, heranwächst und in eigener vollkommener Weise liebt.

Verfallen wir dem Wahn des Bewertens und Vergleichens, sind wir nicht mehr im Körper anwesend. Die Folgen sind vielfältig.

:: Wir kappen unsere Verbindung zur inneren Weisheit.
:: Wir betreiben zerstörerisches Konkurrenzdenken.
:: Wir begrenzen unseren Schönheitssinn.
:: Wir verlieren das natürliche Gespür für Grenzen
:: Wir zerstören unsere Seele

:: Wir zerstören unseren Selbstwert

~ Chameli Ardagh, aus „Komm dir näher… und l(i)ebe deine tiefste Sehnsucht“ Kamphausen-Verlag

Als niemand ihn wollte, nahm seine Oma ihn auf. Wie dieser Junge es ihr dankt, ist großartig!

Die folgende Geschichte ist unglaublich. Ein Mann berichtet auf Facebook, was er für ein berührendes Erlebnis mit einem kleinen Jungen hatte:

„Einige Zeit lang gab es eine Person, die mir jeden Sonntag eine Ansteckrose an das Revers meines Anzugs pinnte. Weil ich jeden Sonntag eine Blume bekam, dachte ich nicht viel darüber nach, es war einfach eine nette Geste, die ich schätzte, aber es wurde Routine. Doch an einem eigentlich ganz normalen Sonntag passierte etwas Besonderes.

Ich verließ gerade den Gottesdienst, als ein kleines Kind mich einholte. Er kam geradewegs auf mich zu und sagte: „Sir, was haben sie mit dieser Blume vor?“ Nachdem ich zuerst nicht wusste, wovon er sprach, verstand ich. „Meinst du diese hier?“, und deutete auf die Rose an meinem Mantel. Er sagte „Ja, Sir, ich würde sie gerne haben, wenn Sie sie sonst nur wegschmeißen.“ An diesem Punkt lächelte ich und sagte ihm, dass er die Blume haben könnte und fragte beiläufig, was er damit anfangen wollte.

Der kleine Junge, der wahrscheinlich jünger als 10 Jahre war, sah mich an und sagte: „Sir, ich werde sie meiner Oma geben. Meine Mutter und mein Vater haben sich letztes Jahr scheiden lassen. Ich lebte bei meiner Mutter, aber als sie wieder heiratete, wollte sie, dass ich bei meinem Vater wohne. Ich lebte eine Weile bei ihm, aber er sagte, ich könne nicht bleiben. Also schickte er mich zu meiner Großmutter, um dort zu leben. Sie kocht und kümmert sich um mich. Sie ist so gut zu mir, dass ich ihr diese schöne Blume geben wollte, als Dankeschön, weil sie mich liebt.“

Als der kleine Junge fertig war, konnte ich kaum noch sprechen. Meine Augen waren voller Tränen und ich wusste, dass meine Seele aufs Tiefste berührt worden war. Ich hob die Hand und nahm die Blume ab. Mit der Blume in der Hand sah ich den Jungen an und sagte: „Sohn, das ist das Schönste, was ich jemals gehört habe, aber du kannst diese Blume nicht haben, weil sie nicht genug wäre. Wenn du nach vorne an der Kanzel schaust, siehst einen einen großen Blumenstrauß. Verschiedene Familien kaufen ihn jede Woche für die Kirche. Bitte nimm ihn für deine Oma mit, denn sie verdient nur das Beste.“

Wenn ich nicht schon unendlich gerührt gewesen wäre, wäre ich es mit seiner letzten Bemerkung gewesen: „Was für ein wundervoller Tag! Ich hab nur nach einer Blume gefragt und bekomme einen ganzen Strauß!“

Instagram/sarahulsey

Dieser kleine Junge ist für etwas dankbar, was für die meisten Menschen ganz normal ist: Liebe und Geborgenheit, die man eigentlich bei seinen Eltern finden sollte. Und obwohl er von ihnen im Stich gelassen wurde, hat er immer noch Vertrauen in die Güte anderer Menschen. Auch wenn diese Geschichte die Frage aufwirft, wie Eltern so grausam sein können, ist es doch schön zu wissen, dass die Großmutter seine kleine Seele gerettet hat. Sie und ihr Enkel werden ewig eine besondere Verbindung haben.

Welch super Musik…mit den einfachsten Mitteln gemacht – einfach nur genial

https://www.facebook.com/TrapStyle/videos/704470436354826/

 

…zurücklehnen, Augen zu und einfach nur genießen…!

Neuartiger Virus versetzt die Eliten in Angst und Schrecken!

Unfaßbar: Virennachweis mit Ansteckung erstmals erfolgreich belegt – neue Virus-Epidemie noch ansteckender als Ebola – und unheilbar!

Der Erreger einer bisher nur vereinzelt vorkommenden Krankheit scheint jetzt mutiert zu sein. Ausgehend von mehreren Ländern, darunter auch Deutschland, verbreitet er sich weltweit und schneller als Ebola. Die Aufwach-Grippe (A1H8), wie der systembedrohende Virus von führenden Experten der WHO genannt wird, führt schlagartig zu einem klaren Verstand im Hier & Jetzt.

Erst fängt es harmlos mit dem ausschließlichen Verzehr von Biokost und der Einnahme von Kurkuma (reinigt die Zirbeldrüse) an. Dann folgt meist eine ausgeprägte Abneigung gegenüber Massenmedien. Schließlich gehen die Symptome über in ein gesteigertes Ein­heitsbewusstsein, eine vollständige Verbindung zur eigenen Seele und eine damit einher­gehende, bisher nicht gekannte Angstfreiheit. Schließlich endet die Krankheit in bedin­gungsloser Liebe und Dankbarkeit gegenüber dem Schöpfer und der Schöpfung.

Alle bisher bewährten Mittel wie Chemtrails, Fussball-WM, Massenimpfungen und An­drohungen von globalen Kriegsszenarien usw. scheinen vollkommen wirkungslos zu sein. Die dunkle Macht-Elite ist völlig ratlos! Für diesen Virus wurde deshalb eine neue Epide­mie-Warnstufe der WHO ausgerufen, da es das Leben auf diesem Planeten grundlegend verbessern kann! Selbst die erstmals weltweit an über sieben Milliarden Erdenbürger ver­schickte SMS-Warnung der WHO: „Bleiben Sie in ihrer Matrix, dort sind sie sicher!” ist wirkungslos verpufft.

Auch das bisher wirksamste Breitband-Antibiotikum (Übersetzung = gegen das Leben gerichtet), nämlich gehirnwaschender Einheitsbrei der Massenmedien, scheint erstmals wirkungslos zu sein! Schlimmer noch: die Infizierten entwickeln schnell eine unumkehr­bare und vollständige Resistenz gegenüber jedweder Fremdmanipulation. Wer einmal damit infiziert ist, kann offensichtlich nicht mehr zu seinem alten, fremdbestimmten Denkmuster zurückfinden. Der Erreger konnte schnell gefunden, aber nicht isoliert werden.

Er wird von den Experten „Wahrheits-Virus” genannt und ist im höchsten Maße an­steckend. Meiden Sie unbedingt den Kontakt mit selbstständig denkenden und verantwor­tungsvoll handelnden Menschen. Es besteht der Verdacht, dass das Virus auch durch Ge­dankenübertragung verbreitet werden kann. Den letzten Untersuchungen zufolge ist jetzt auch der exakte Übertragungsweg lückenlos aufgedeckt worden: Der Krankheitsverlauf beginnt meistens mit dem Lesen dieses entschlüsselten Textes! Die Inkubationszeit beträgt wenige Millisekunden.

Herzlich Willkommen in der Freiheit – und wir werden jeden Tag immer mehr!

Gefunden bei : https://denkeandersblog.wordpress.com/2015/10/13/ein-neuer-virus-wurde-entdeckt-angst-und-schrecken-bei-den-eliten/

Originalquelle : http://trutzgauer-bote.info/2015/04/25/das-a1h8-virus/

 

Gruß an die Angesteckten !
Kräutermume