Schlagwort-Archive: Freund

Der kleine Held hat sich auf die Reise nach Walhalla begeben

Geliebt, gekämpft und endlich erlöst…

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Max wurde von Odin heute zum achten Mal in die Hallen von Walhalla eingeladen – um acht Uhr heute morgen hat er die Einladung angenommen und befindet sich jetzt auf der Reise nach Walhalla, um in den Hallen der Ehre und des Ruhmes bei den Helden seinen Platz einzunehmen…er hat es mehr als verdient…

Traurig und mit weinendem Herzen sagen wir all den Menschen „Danke“, die ihm in den letzten drei Tagen Kraft gegeben haben durch Ihre Energien, so das er endlich seine Reise in Ruhe antreten und loslassen konnte.
Alle aus der Familie und dem Rudel konnten sich verabschieden und waren bei seinem Reiseantritt bei ihm – er ist friedlich eingeschlafen und das Herz hat aufgehört zu schlagen…der Schock war doch viel zu groß, das hat seine kleine. wertvolle Seele nicht verkraften können…nun ist er gesund und heil….sein Zwillingsbruder, seine Katzenkumpel, sein Graupapageifreund und wir bleiben traurig zurück…für seinen Bruder ist es schlimm, denn sie waren nie eine Minute getrennt, keiner ohne den anderen…hoffen wir, das er es gut übersteht !

Für unser geliebtes Mäxchen:
Danke das Du hier warst und unserer aller Leben so sehr bereichert hast, Du kleine, wertvolle Seele! Wir wünsche Dir eine gute Reise und Ankunft in Walhalla – halt uns einen Platz frei und grüß den alten Rotbart Odin von uns…Mach es gut, wir lieben Dich und Du wirst immer den Platz in unserem Herzen behalten, kleiner Freund und Gefährte ….schade das es nur drei schöne Jahre waren, wir hätten gerne noch ganz viele davon mit Dir verbracht!

In Liebe
Dein Frauchen, die Kräutermume, Dein Herrchen Arshan, Deine Katzenkumpel Minka, Mulle, Felix, und die Stromer Isy, Nefri, Gismo und Leo sowie der „Geier“ Rico und Dein Dich sehr vermissender Bruder!

An die , die ihn angeschossen haben:
Ab heute seid Ihr Freiwild – Ihr steht auf der Suchliste ganz oben – und WIR werden Euch oder Dich finden, verlaß Dich darauf! Das Leid, was Ihr oder Du unserem Mäxchen angetan hast, wird genau so zurückkommen!

Kräutermume und Arshan

Das Geheimnis hinter den DUNS – Nummern

Freund- Feinderkennung durch DUNS-Nummern
Filed under: Deutschlandfragen — 24 Kommentare
Juni 2, 2014

immer wieder wird von vielen Interpreten auf die DUNS-Nummern verwiesen, um kenntlich zu machen, daß gewisse Unternehmen nicht staatlich sein können, weil diese DUNS-Nummer nunmal nur an Unternehmen vergeben werden. Dies geschieht durch die Firma D&B, Dun & Bradstreet und seit Oktober 2003 geschieht diese Nummernvergabe im Auftrage der US- Regierung. D&B wurde 1841 gegründet und verfügt über eine lange Erfahrung zur Ermittlung von Bonitäten von Firmen und auch der Gewinnung anderer Informationen.
Deshalb scheint es naheliegend, daß sich die US-Regierung nicht extra eine neue Behörde zulegt, um Informationen zu gewinnen, welche Firma/Unternehmen als freundlich oder feindlich angesehen werden muß. Wir leben nun mal in Zeiten, wo zunehmend Firmen staatliche Bereiche zugewiesen bekommen, doch das hat den bitteren Beigeschmack, daß diese Firmen eben eine Macht bekommen, die ihnen eigentlich nicht zusteht.
Nirgendwo wird man das lesen können, doch seit 1917 gibt es den „Trade with the enema act“ wonach es verboten ist, während eines Krieges mit dem Feind Geschäfte zu tätigen, und eben seit Oktober 2003 die Informationen der Firma D&B genutzt werden um diese Freund- Feinderkennung zu gewährleisten. 2003 wurde Afghanistan von der US-Armee angegriffen und besetzt.Es herrscht also Krieg!
Seit 2003 müssen also Firmen oder Unternehmen sich selbständig eine solche Nummer von der Firma D&B holen, um von den USA nicht aus versehen als Feindfirma erkannt zu werden. Diese Nummern sind also der unbedingte Nachweis, ob es sich um eine Firma oder ein Geschäft handelt oder nicht. Ämter würden eine solche Nummer nicht bekommen, denn weder die Firma D&B, noch der „Trade with the enemy act“ haben zum Hintergrund staatliche Strukturen, denn es geht eben nur um Handel mit Firmen/Unternehmen.
Wenn nun gesagt wird, daß der Bundestag eine solche Nummer habe, weil dort eine Kantine sei oder ähnliches, kann diese Argument entkräftet werden, weil eine Kneipe eine D&B Nummer wohl kaum bekommen würde; schließlich geht es der Kneipe nicht um irgendeine Interaktion mit der US-Regierung.

Die DUNS-Nummer ist also ein sehr belastbares Mitte, um herauszufinden, ob es sich um eine Firma handelt oder nicht. Hat ein Gericht eine solche Nummer, so kann es kein staatliches Gericht sein und das gilt ebenso für andere pseudostaatliche Einrichtungen oder Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland.

Gefunden bei :
http://ralfkeser.wordpress.com/2014/06/03/das-geheimnis-hinter-den-duns-nummern/

und bei :
http://conrebbi.wordpress.com/

Dieser kleine Hund ist ein wahrer Held !

Dieser kleine Dackel ist ein wahrer Held:Bild

Dieser kleine Dackel hatte einen vierfachen Bandscheibenvorfall (von denen noch zwei vorhanden , jedoch auf dem Weg der Besserung sind), als irgend so eine Mistsau ihn mit einem Laser und einer Mikrowellenwaffe angeschossen hat.

Der Hergang :
Der Dackel war draußen mit seinem Bruder Gassi gehen. Er, der sowieso nur schwankend tippeln konnte, fiel auf einmal um, komplett auf die Seite, stand wieder auf mit Hilfe, tippelte drei Schritte, fiel auf die andere Seite und winselte leise. Wir dachten, er konnte nicht mehr stehen oder hochkommen, also halfen wir ihm wieder hoch…zuerst sah man nichts, doch er wollte rein – also nahm ich ihn wieder auf den Arm und trug ihn rein…
Ich setzte ihn auf seiner orthopädischen Matratze ab und sah Blut am Trägertuch, so schaute ich nach…zehn Minuten später schnappte der Kleine nach Luft, hatte schreckliches Herzrasen und schwere Herzrythmusstörungen…ich gab ihm das blaue Gel von E.T., welches Ta Ki für mich gegeben hatte und nach zwei Minuten beruhigten sich Herz und Atmung…doch ab da lag der Hund nur noch apathisch da, verweigerte sein Futter und Wasser – also gab(und gibt es immer noch) Wasser  aus der Spritze – und Hähnchenfleisch – schließlich verweigerte er auch dieses und spuckte alles aus.

Sein Herz macht seitdem Kapriolen, er hat oft noch Herzrythmusstörungen, dann gibt es „Onkel Egons lecker Gel“ und es geht wieder.
Nun bekommt er Wasser aus der Spritze, mittlerweile dazu auch Welpenmilch, die er wenigstens verträgt.
Er hat durch den Schock einen sehr starken Gewichtsverlust und sieht aus wie Knöchlein mit Überzug(er hat inzwischen wieder 250g zugenommen), daß Fell ist an den Stellen ausgefallen, an denen er getroffen wurde und schweren Durchfall, welcher sich ganz langsam beruhigt…

Der Laser, welcher mit einem Streuaufsatz versehen war, (ich hab nachgefragt, wie an so vielen unterschiedlichen Stellen Einschüsse sein können) hat ihn fünf mal getroffen – zwei davon waren lebensgefährlich, da direkt 3 mm neben der Ader und Hauptschlagader.
Er hatte 5 (F Ü N F !) kreisrunde, tiefe Löcher : 1. direkt in dem Brustkorb, 2. rechts und links neben der Wirbelsäule , 3.an der linken Seite, zwischen dem linken Ohr und der Hauptschlagader und eins an der rechten Seite.
Links direkt auf der Mitte der Seite hat er eine große Brandwunde…doch er lebt und er kämpft jeden Tag um sein Leben…zum Glück haben wir das Gel und das Zeolith von E.T. und seine homöopathischen Medis…

Langsam geht es bergauf mit ihm – auch ohne „Superheiler“, die sich noch nicht mal melden oder absagen können….und auch dazu habe ich dann gleich noch ein paar Worte zu schreiben, zu dem „Heiler“….doch nun erst mal an jemand anderem ein paar „freundliche Worte“ :

An die Mistsau/oder Mistsäue, die auf meinen Kleinen geschossen haben (und es auf mich abgesehen hatten, leider habe ich gerade einen Schritt zurück gemacht und aufgehoben, was ich verloren hatte…so hat es den Kleinen erwischt…), da Ihr/Du anscheinend alles von mir lest, dann ja auch dieses hier :

„Ich erwische Euch/Dich…verlaß Dich drauf ! Du frißt Deinen Laser samt Streuaufsatz und Mikrowellenwaffe, wenn ich Dich finde – und das werde ich definitiv ! Vorher jedoch sieb ich Dich damit genauso wie Du meinen Kleinen, auch das gebe ich Dir hiermit schriftlich ! Egal wer Du bist – dafür wirst Du bezahlen.
Wer wehr,-und hilflose Tiere(oder Kinder)
angreift, ist eine Drecksau ohne Gewissen und Herz…Sollte das ein Auftrag gewesen sein, bist Du noch viel schlimmer als der jenige, welcher es in Auftrag gegeben hat!
Wer sowas macht, der hat sein Leben auf dieser Erde verwirkt – und Deins ist definitiv beendet, wenn ich Dich finde!

Ich habe nie jemandem etwas Böses getan – ich habe stets die Dinge, mein Wissen, meine Fähigkeiten und Fertigkeiten für das Leben und für jeden – ausnahmslos – eingesetzt, egal ob Freund oder „Feind“ – es waren und sind Menschen, nur das zählt(e).

Ist es nur reine Machtgeilheit, Profitgier oder Profilierungssucht und Eure Unwissenheit, die Euch/Dich sowas tun läßt? Ich sag Dir/Euch was : Alles, was ich bis jetzt nur zum Positiven für aller Leben(Pflanze, Tier, Mensch oder Planeten) eingesetzt habe, kann ich auch zum Schatten/Negativen nutzen….daran solltet Ihr/Du denken!!!

Hiermit gebe ich Dir/Euch ab heute, den 07.06.2014, 20:30 Uhr, 3(D R E I) Tage Zeit, Euch/Dich selber bei mir zu melden, sonst suche ich Euch/Dich oder lasse suchen – und mir stehen andere Mittel, Wege und Menschen zur Verfügung, welche Dir/Euch, wie es aussieht sehr suspekt sind und wegen dem Ihr/Du mich aus dem Weg räumen wolltet… Du hast den Falschen erwischt – nun hast Du/Ihr ein Problem…!
Und Du solltest beten, das ich der jenige bin, der Dich dann findet, ich bin „freundlicher“…!“

—————————————————————————————————————————

Und nun ein paar Worte zu dem „Heiler“ :
“ Sehr geehrter Herr B., ich finde es eine Gemeinheit und unterste Stufe, daß Sie sich noch nicht einmal gemeldet haben…wenn Sie nicht helfen können und Sie es gesagt oder geschrieben hätten – (dazu hätten Sie jedoch die E-Mail lesen müssen), wäre es ok gewesen…doch nach dem sehr freundlichen Telefonat, bei dem Sie mich baten, ein Bild von meinem Hund zu schicken, was er hat und wie er heißt, haben Sie sich trotz des Versprechens, sich sofort, wenn Sie wieder zu Hause sind(…da Sie da ja im Moment noch unterwegs waren…) bei mir zu melden – bis heute nicht gemeldet! Ich wußte ja nicht, daß Sie sich anscheinend auf „Weltreise“ befinden…
Und so etwas ist eine Gemeinheit – und als „Heiler“ echt ganz tief unten angesiedelt…so etwas tut man nicht ! Vielleicht sollten Sie noch mal über das Wort „H E I L E R“ nachdenken und nachlesen, was es aussagt – wie so einige andere „Heiler/Universumsheiler“ hier auch…ich denke, da sollten einige „große Heiler“ dieses Wort und seine Bedeutung noch mal überdenken…
Ich danke Ihnen trotzdem für das freundliche Telefonat, Herr B.!
—————————————————————————————————————————

Bilder von dem tapferen Helden kommen noch welche – da ist auch sein phantastischer Bruder bei, welcher ihn im wahrsten Sinne des Wortes am Leben hält…Liebe von siamesischen Zwillingen ist grenzenlos…keiner ohne den anderen(leider…oder Gott sei Dank!)
Wenn der Bruder nicht wäre, der sich genauso rührend um den kranken, verletzten Bruder kümmert, wäre er schon über die Regenbogenbrücke gegangen, weil er aufgegeben hätte..doch dazu liebt er seinen Bruder auch viel zu sehr…und solange der Bruder da ist, er ihn sehen und hören kann, ist seine kleine Welt doch noch etwas in Ordnung!
Entschuldigt bitte meine zeitweilige Ausdrucksweise, aber ich mußte mir einfach mal „Luft“ machen….seht es mir nach …

Gruß  von der Kräutermume

 

Waterboarding ist Steinzeit – update vom 22. April 2014

Hier soll an einem Menschen, der stets für uns alle da war, ein Exempel statuiert werden – laßt uns zusammenstehen – einer für alle, alle für einen – nur so erreichen wir was!