Schlagwort-Archive: Edeka

Wegen Halal und „Asyl-Propaganda“: Edeka-Boykott angekündigt!

Symbolfoto Supermarkt: Pixabay / Emoticon, Scherz-Bild: Screenshot Facebook / Bildkomposition „Wochenblick“

 

Der Wirbel um die Supermarkt-Kette Edeka hört nicht auf: Jetzt sorgt der Umstand, dass Edeka mutmaßlich Produkte aus Halal-Produktion verkauft, für Unmut bei vielen Deutschen. Auch die jüngste, scharf kritisierte PR-Aktion aus Hamburg stößt weiterhin auf reichlich Kopfschütteln.

Ein Edeka-Markt hatte in der Hansestadt aus seinen Regalen ausländische Produkte verbannt.

„So leer ist ein Gefängnis ohne Ausländer“

Mit der Aktion wollte der Markt vor vermeintlichen „Fremdenfeinden“ und „Rassisten“ warnen. „So leer ist ein Regal ohne Ausländer“, war auf einem belehrenden Schild zu lesen. Danach brach ein Shitstorm über die Supermarkt-Kette herein! Nutzer warfen der Kette „Asyl-Propaganda“ und Stimmungsmache für die Merkel-Regierung vor.

Auf der Facebook-Seite von Edeka üben die Nutzer und nunmehrigen Ex-Kunden weiterhin scharfe Kritik. Zudem macht ein Schmunzel-Bild, das viele Nutzer zum bitteren Lachen bringt, in den sozialen Medien jetzt die Runde:

 

Boykott-Veranstaltung ausgerufen

Inzwischen wurde sogar auf Facebook eine Veranstaltung bekannt gegeben, bei der Edeka boykottiert werden soll!

Viele Nutzer zeigen sich nun auch verärgert darüber, dass einige Edeka-Märkte offenbar noch Halal-Produkte vertreiben. Die Rechercheplattform „mimikama.at“ hatte bereits im März 2016 bestätigt, dass die Kette islamkonforme Produkte verkauft.

Große Wut über islamkonforme Produkte

Bereits seit einigen Jahren kursiert in den sozialen Medien ein Foto aus einem mutmaßlichen Edeka-Markt. Dort sind sogar arabische Schriftzeichen zu lesen:

 

Angesichts der stark umstrittenen Anti-Rassismus-Aktion des Hamburger Edeka-Markts üben Nutzer erneut Kritik am Verkauf islamkonformer Produkte:

 

Nicht nur im Netz herrscht nun ein einhelliges Urteil vor: Mit der zweifelhaften PR-Aktion gegen sogenannte „Fremdenfeinde“ habe Edeka seinem Ruf nachhaltig geschadet!

++++
„JOURNALISTEN PACKEN AUS: Warum wir nicht die Wahrheit sagen dürfen“ – das neue Standardwerk zu den dreisten Lügen der Mainstream-Medien. Jetzt bestellen!

Quelle: https://www.wochenblick.at/wegen-halal-und-asyl-propaganda-edeka-boykott-angekuendigt/

Zu Tode gequälte Tiere für die Asylanten? ACHTUNG – AM ENDE DES KURZBEITRAGES IST EIN FOTO – KINDER UND JUGENDLICH FERNHALTEN!

In immer mehr Geschäfte wie z.B. Rewe und Edeka tauchen Fleischprodukte mit dem Halal-Siegel auf. Das sind Tiere die geschächtet wurden, wie die rituelle Schlachtung heißt. Dabei wird dem Tier bei vollem Bewußtsein der Hals durchtrennt und erst nach Minuten tritt qualvoll der Tod durch Verbluten ein.

Dabei wird das deutsche Tierschutzgesetz über diverse Ausnahmeregeln umgangen. All die Fortschritte, die in den letzen Jahren im Tierschutz erreicht wurden, werden für die falsche Toleranz wieder zunichte gemacht.

*Boykottaufrufe gegen einzelne Handelsketten werden nicht viel bringen, da schon jetzt abzusehen ist, daß bald auch der letzte Discounter an diesen Umsätzen beteilig sein wird.
Vielmehr muß die deutsche Leitkultur und unsere Gesetze, von den ins Land strömenden Fremden eingefordert werden. Gäste die das nicht akzeptieren wollen, können gern weiter ziehen!

EIGENER KOMMENTAR :
*Da bin ich völlig anderer Meinung! Es bringt sehr wohl etwas, diese Geschäfte zu boykottieren, sie direkt öffentlich an den „Pranger“ zu stellen, sich bei der Geschäftsleitung höflich – jedoch bestimmt über diese Produkte zu beschweren und dagegen auszusprechen, bei FB und anderen sozialen Medien, in denen diese Geschäfte auffindbar sind öffentlich seine Meinung dagegen kundtun – jedoch – beleidigungsfrei bleiben und sachlich!

Das es was nützt, haben wir bei der Discounter-Kette Spar gesehen – nachdem ein richtiger Ansturm wegen diesem Halalzeug in ihren sozialen Medienauftritten und die Beschwerden bei den Geschäften überhand nahmen, haben sie diese Produkte wieder aus dem Angebot genommen! Also – auf gehts – packen wir dieses Übel „Halal-Produkt“ und ihre Verteilern an – wir leben hier in Deutschland, wir wollen diese grausamste Art der Tierquälerei hier nicht und wir tolerieren  geschweige denn dulden soetwas hier in unserem Land mit unseren Tieren!

Kräutermume

 

 

Quelle : https://prodeutschlandblog.wordpress.com/2016/02/15/zu-tode-gequaelte-tiere-fuer-die-asylanten/comment-page-1/#comment-4

 

 

DAS IST SCHÄCHTEN – DAS IST HALAL ( KINDER VOM FOTO FERNHALTEN!) :

Halal