Schlagwort-Archive: BKA

Schach – Matt: Der Endkampf der Tyrannen

https://i2.wp.com/www.christ-michael.org/wp-content/uploads/2017/09/Alfred_Rethel_Nemesis-2017-810x1651.jpg

Es ist Zeit für NEMESIS, der Göttin des gerechten Zorns | von Alfred-Rethel

„Sie haben das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert“.

Diese Aussage hört sich sehr polemisch an, ist aber ein faktisch gut begründetes Statement der ehemaligen CDU-Bundestagsabgeordneten Erika Steinbach für ein Land, in dem – wie sie sagte – „das Angeln ohne Anglerschein bestraft wird aber nicht der hunderttausendfache illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß“.

In einer fulminanten Rede auf einer AfD-Veranstaltung fasst die jetzt parteilose Politikerin die Politik der CDU der letzten 10 Jahre zusammen. Sie beschreibt mit vielen Beweisen besonders die selbstzerstörerische Agenda durch die unkontrollierte und gesetzeswidrige Aufnahme von Migranten, welche offensichtlich den Kaufmann-, Hooton- und Coudenhove-Kalergi-Plan als Blaupause hat: Eine geographische und ethnische Vernichtung der Europäer, insbesondere der Deutschen. Teil dieser Agenda ist auch das gedultete Einschleusen von zehntausenden Terroristen und Gewalttätern zwecks Destabilisierung.

Wer noch nicht verstanden hat, daß es sich beim Islam um einen todbringenden, frauen- und menschenfeindlichen Kult handelt, sollte sich einmal einige Passagen aus dem Koran durchlesen. Den Islam und die dazugehörige Sharia im Land zu tolerieren kommt einem Selbstmord gleich. Das sagt sogar Mohammed! Zudem ist im Islam das Belügen der Ungläubigen ein Gottesgebot, wenn es darum geht, Ungläubige hinter’s Licht zu führen, wie in diesem Artikel nachgewiesen wird.

„Natürlich gehört der Islam zu Deutschland, und natürlich gehören Muslime zu Deutschland. Und ich finde, darüber können wir ganz schön froh sein. Es wäre sehr langweilig, wenn wir nur mit uns zu tun hätten,“

sagt Grünen-Spitzenkandidatin, Katrin Göring-Eckardt, mit Blick auf die Forderung der AfD nach einem Verbot von ausländisch finanzierten Moscheebauten und der Aussage, der Islam gehöre nicht zu Deutschland. Besonders die Grünen profilieren sich in der politisch korrekten Glaubensmatrix gemäß Coudenhove-Kalergi darin, den Deutschen das Recht auf eine ethnische und nationalstaatliche Identität abzusprechen. Wer das einfordert, wird als „Rassist“ und „Rechtspopolist“ diskriminiert.

Merkel, der Todesengel der Nation

Ende 2005 kam Frau Merkel an die Macht. Zu der Zeit hatten wir (Ende 2006) 445.070 Immigranten ohne Aufenthaltstitel, ohne Duldung oder Gestattung illegal im Land. 7 Jahre später, im Jahr 2013 sind es schon 2.157.062 Menschen dieser Art. Die Zahl hat sich also verfünffacht! Nur ein Jahr später, am 31.12.2015 waren es eine Million mehr: 3.132.329.

Die massenhafte Flutung mit illegalen Flüchtlingen, die zu einem großen Teil einer Mörderreligion folgen und zu deren Gefolge tausende gewaltbereiter Extremisten gehören, wird zu einem Giftcocktail für unser Land. Frau Merkel findet das offenbar gut. Sie will keine Obergrenze bei den Asylanten, sie bricht mittlerweile millionenfach das Recht durch Duldung illegaler Einwanderer, sie toleriert durch Tatenlosigkeit den dramatisschen Anstieg der Sexualdelikte und der Kriminalitätsrate durch die illegalen Zuwanderer, usw.

Offenbar gibt die Merkel-Regierung dem BKA Anweisung, die Ausländer-Straftaten zu vertuschen. Jetzt wurde nachgewiesen, dass das BKA Straftaten von 600.000 Flüchtlingen vertuscht. Diese Beispiele der Selbstzerstörungspolitik der Merkel-Regierung ließen sich endlos fortsetzen.

Noch nie in der deutschen Geschichte ist dieses Land durch eine Regierung so verraten und verkauft worden wie unter Merkel. Immer schön verpackt in gutmenschlich und demokratisch klingenden Worthülsen, hat die Merkel-Regierung die Interessen dieses Landes und seiner Bürger systematisch verraten. Noch nie ist der Amtseid der politischen Verantwortungsträger so dreist und rücksichtslos gebrochen worden wie unter der Merkel-Regierung. Wobei „Merkel-Regime“ die passendere Bezeichnung wäre.

Weil Kritik an diesem Irrsinn unerwünscht ist, wurde unter Merkels Führung eine Gesinnungsdiktatur eingeführt, in dem politisch unkorrekte und systemkritische Aussagen mit Hilfe der Systemmedien mit den Hetzbegriffen „Hasspropaganda“, „Rassistisch“, „Rechtsextrem“, „Ausländerfeindlich“, etc. gebrandmarkt werden. Es ist ein teuflisch-subtiler Mix aus Faschismus mit demokratischer Maske mit Mitteln der Massenpsychologie.

Deutschland, der Zensur-Weltmeister
https://i0.wp.com/www.christ-michael.org/wp-content/uploads/2017/09/Zensur-in-D.jpg

 

 

 

Dazu gehört eine schleichende Zensurpolitik im Internet, insbesondere in den sozialen Meden. In keinem Land werden z.B. so viele Internet-Beiträge durch Verbote zensiert wie bei uns. Deutschland rangiert diesbezüglich bei gerichtlichen Auskunftsersuchen mit Löschantrag pro 100.000 Einwohner unbestritten auf Rang 1 weltweit (108 Länder), Russland irgendwo im letzten Drittel der Liste (siehe KenFM-Video bei Minute 37).

Unter der Schutzbehauptung, gegen „Fakenews“ und „Hetze“ vorzugehen, werden systemkrische Meinungsmacher konsequent ausgegrenzt und schickaniert. Dabei profiliert sich Heiko Maas als Ober-Gutmensch und oberster Gralshüter der politisch korrekten Wahrheit und bestimmt mittels seiner politischen Instrumentarien, was richtig und falsch ist. Er und sein treues Gefolge in den Staatpropaganda-Medien sind die Hohepriester der gefährlichsten Religion überhaupt, der Staatreligion. Ihre Prediger und Wasserträger spalten die Gesellschaft in Gläubige und Ungläubige. Das ist Krieg, ein Glaubenskrieg. So funktioniert „Teile und herrsche!

Stellvertretend für die vielen per Rufmord oder Webzensur verfolgten „Truther“ kann man aktuell den Buchautor und früheres CDU-Mitglied Thorsten Schulte als ein Beispiel von Tausenden nennen. Sein im August 2017 erschienenes Buch „Kontrollverlust“ ist eine fundierte Abrechnung der Verratspolitik der Bundesregierung. Sein Werk wurde ein großer Erfolg. Das Buch stand auf Platz zwei der Spiegel-Bestsellerliste. In der Folge wurde das Buch von den Systemmedien totgeschwiegen, die Buchhandlung THALIA nahm sogar sein Buch aus dem Beststsellerlisten-Regal mit dem Hinweis: „Dieser Titel wird in den Thalia-Buchhandlungen nicht präsentiert“. Das ist DDR 2.0-Faschismus mit subtilen Mitteln.

Sehen sie dazu ein sehr sympathisches Video von Thorsten Schulte in Kooperation mit Alice Weidel:

Die aufgeweckte Seite Deutschlands

Die Merkel’sche Politik der Selbstzerstörung hat viele Bürger dieses Landes aufgeweckt. Auf ihren Wahlveranstaltung wird die Rautenfrau ausgepfiffen und ausgebuht – und sogar mit Tomaten beworfen. Seit ihre Politik des Volksverrats vor der eigenen Haustür unmittelbar wahrzunehmen ist, werden immer mehr aus dem Wohlstandsschlaf geweckt.

Diesen Schwung nutzt die AfD, die einzige erst zu nehmende systemkritische Partei in diesem Lande – insbesondere mit der neuen Führungsspitze durch Gauland und Weidel. Parallel dazu gibt es eine Reihe von Initiativen und Bewegungen, die alle eines gemeinsam haben: Sich nicht länger von der herrschenden politischen Klasse bevormunden zu lassen. Von der Identitären Bewegung und ihren Verwandten haben wir hier schon berichtet.

(Mit der AfD habe ich privat so meine Bedenken…ist sie doch genauso dem Parteigesetz unterworfen und ver-pflicht-tet, auch als israelische Parteilobby! Glasauge sei wachsam…Anm.d.Admin)

Auf der Medienfront gibt es neben den Systemmedien eine bedeutende Zahl an unabhängigen Nachrichtenportalen und engagierter Nachrichten-Blogger, welche die Funktion der „Vierten Macht“ übernommen haben als kontrollierendes, wachendes Auge. Auch das macht Mut und schafft ein starkes Potential des politischen und geistigen Widerstands – auch wenn man in diesem Bereich vor faulen Eiern auch auf der Hut sein muß.

KenFM gehört zu den brillianten und professionell gemachten Nachrichtenportalen in den alternativen Medien. In seinem neuen MMM 37 (siehe nachstehend) übertrifft Ken Jebsen sich wieder mal selbst mit messerscharfen Analysen und fundierten Nachrichten. Er spricht Klartext über das „kapitalistische Betriebssystem“ und dem dahinter im Verborgenen gesetzlos regierenden Machtkartell. Deren Macht stützt sich – neben Erpressung, Korruption und Mord – auf ein ausbeuterisches Schuldgeldsystem, das es dem elitären Geldadel ermöglicht, endlos Geld aus dem Nichts zu schöpfen und damit die Menschen zu versklaven.

Relativ am Ende zitiert Ken Jebsen anhand eines Buchtitels einen NATO-General, der zum Zweck dieses Bündnisses mal sagte: „Keep the Russians out, the Americans in and the Germans down.“ Kürzer und treffender kann man die US-NATO-Politik der Nachkriegszeit nicht beschreiben.

Hier eine inhaltliche KenFM’sche Zusammenfassung aus dem Text unterhalb des nachstehenden KenFM-Videos:

Repräsentative Demokratie ist eine Mogelpackung, deren Ziel es vor allem ist, das Volk am langen Arm verhungern zu lassen, um eine verschwindend kleine Gruppe an der Spitze des Systems dabei zu unterstützen, auf Kosten der Massen zu leben.

Um dieses Spiel stabil zu halten, senden die Reichen und Schönen ihre Vertreter in unsere Parlamente, auf daß wir von den Angestellten dieser Trittbrettfahrer beherrscht und vor allem ausgenutzt werden.  ….

Das Grundproblem ist das letzte noch verbliebene Betriebssystem, das es ins 21. Jahrhundert geschafft hat. Dieses System kommt nicht ohne permanentes Wachstum aus, befindet sich dabei auf einer Kugel mit endlicher Fläche und wird vor allem von Gier getrieben. Gier nach Geld, das sich via Zinsen vermehrt wie Krebs. Zinsgewinne als Selbstzweck. Was die einen zuviel haben, haben die meisten zu wenig.

Mit der Digitalisierung der Gesellschaft ist die letzte Stufe auf dem Weg in den Abgrund gezündet, denn in den nächsten Jahrzehnten werden immer mehr Menschen einfach wegrationalisiert. Die Gesellschaft zerbricht und es entsteht eine Stimmung, die in den Bürgerkrieg führt.

Auf die hier beschriebene Entwicklung gibt die Politik nicht den Hauch einer Antwort. Sie blendet das sich längst abzeichnende Szenario einfach aus. „Kopf in den Sand Politik“ Am 24. September sind Bundestagswahlen, von denen schon heute klar ist, was sie nicht ändern werden. Den Kollisionskurs des Gesamtsystems.

Es wird Zeit, das wir die Mogelpackung „Repräsentative Demokratie“ durch Echte Demokratie ersetzen. Wir brauchen Transparenz, eine dezentrale Umverteilung von Macht in allen Bereichen. Diesen Weg kann keine Partei, kein Politiker stellvertretend für uns gehen. Wir, die Bürger, müssen das tun. Und das können wir auch!

Die Lösung heißt Selbstermächtigung. Schaffen WIR die demokratischen Verhältnisse, die uns der Staat mit seinen Eliten-Vertretern konsequent vorenthält.

Nun das KenFM-Video. Brillanter Journalismus, der den gleichgeschalteten Medien längst abhanden gekommen ist.


(Mit KenFM bin iCH privat sehr vorsichtig, gehört er doch trotz allem zur Gattung der Reptoiden, und manchmal nimmt er es mit der ganzen Wahrheit nicht so genau, dennoch sind viele seiner Videos genial gemacht – also immer selbst hinterfragen, ob es stimmig für Euch ist! Anm.d.Admin)

Stichwort Selbstermächtigung

Selbstermächtigung ja, aber WAS sollen wir ermächtigen? Die Macht des Egoismus und der Gier? Das hatten wir schon. Die Etiketten „Gemeinschaft“, „Brüderlichkeit“ und „Solidarität“ hatte sich der Sozialismus und der Kommunismus auf seine Mogelpackungen geschrieben. Schöne Versprechen sind Schall und Rauch, solange sie nicht gelebt werden. „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ sagte schon Erich Kästner.

Alle im realen Leben gescheiterten Ideologien, Gesellschafts- und Gemeinschaftsmodellen haben eines gemeinsam:  ihre fehlende Verankerung in den göttlichen kosmischen Gesetzen. Das ist der Sündenfall der menschlichen Evolution. Es geht um die Wiederentdeckung unseres innewohnenden göttlichen Potentials, um das Erkennen der von unserem Schöpfer gegebenen „Gebrauchsanleitung“ für unsere Spezies. Ohne dem führt Selbstermächtigung ins Verderben. Das wird uns seit 2000 Jahren vom Schöpfersohn und seinen Fackelträgern des Lichts immer wieder gepredigt. Trotz unendlichem Leidensdruck als Konsequenz haben wir das bis heute nicht wirklich begriffen.

Unsere historische Aufgabe in dieser Zeit ist es, das zu erkennen, die Antichrist-Rädelsführer und ihre Lügen zu enttarnensowohl um uns als auch in uns – und die Konsequenzen daraus zu ziehen. Das ist das, was gerade passiert – wenn auch noch nicht ausreichend.

Der Antichrist will all seine noch vorhandene Macht auf diesem Planeten ausspielen, um das Ruder zu seinen Gunsten herumzureißen. Dazu braucht er Chaos, Krieg und Angst. Aber es gelingt ihm nicht so wie er es gerne möchte. Er hat die Rechnung ohne den Wirt gemacht,den Schöpfer dieser Welt. Zahllose Anläufe, den WWIII zu entfachen, sind mißlungen – bis heute. Die geplante Terroraktion mit der MH-370 war einer davon.

Die kosmischen Kräfte unter Führung von Christ-Michael (CM) inkl. ihrer Verbündeten diesseits und BEYOND sind bereits seit 1955 sehr aktiv, um die NWO-Pläne des Antichristen zu behindern. Andererseites erfordert die Eigenverantwortung des Menschen, einen evolutionären Erkenntnisprozess zu ermöglichen, der leider nicht ohne Leidensdruck und ohne schmerzliche Selbsterfahrung auskommt. CM sagt z.B. hier in dieser Botschaft dazu:

Für uns ist es eine Art Drahtseilakt zu entscheiden, bis zu welchem Grad Dinge zugelassen werden können, so daß sie jeder sieht, und wann einzugreifen ist.

So erleben wir derzeit einen kontrollierten Showdown, der zu einem finalen Kulminationspunkt, dem „PEAK“, führt, an dem dieser Planet von seiner Todesspirale befreit wird und in ein neue Epoche übergehen kann. Dazu gehört auch die Aufhebung der „Quarantäne“, der Isolation von der kosmischen Gemeinschaft unzähliger anderer Zivilisationen und Welten. Die Zeichen sprechen dafür, daß wir noch in diesem Jahr 2017 diesen welthistorischen Wendepunkt erleben werden.

Wir haben wenig Einblick darüber, welche extremen Kriege es auf kosmischer Ebene gab und gibt, um die dunkle Seite der Macht auch auf dieser Seinsebene Schachmatt zu setzen. Wie Unten so Oben. Eine Ahnung davon gibt JENSEITS bzw. BEYONDAuch auf dieser Ebene versuchen hochintelligente dunkle Kräfte, das Werk des Schöpfers zu sabotieren. Dazu gehört z.B. auch, daß das kosmische Gesetz von Ursache und Wirkung „gehackt“ bzw. ausgehebelt wurde. Auch diese Sabotage muß wieder hergestellt werden, damit ein Vergehen gegen die Schöpfungsordnung unmittelbare Konsequenzen hat.

Wir stehen heute an einem historischen Punkt, an dem die Menschheitsgeschichte die in vielen Prophezeihungen beschriebene Transformation machen wird. Dieser steht schon seit den 50er Jahren auf der kosmischen Agenda. Aber weil sprichwörtlich „der Teufel im Detail“ steckt, mußten die eschatologischen Zeitpläne immer wieder verschoben und neu angepaßt werden. Warum, werden wir sicherlich später noch erfahren, wie CM versprochen hat.

Die extreme Kontaminierung dieses Universums mit der dunklen Seite der Macht war und ist auch für die göttliche Armada eine große Herausforderung. Es stand sogar die Existenz dieses Planeten auf dem Spiel, wie man sich gut vostellen kann. Im November und Dezember 2016 sagt CM in dieser denkwürdigen „Botschaft an die Welt:

„Die Gipfelperiode hat nun begonnen, sie ist noch nicht vorüber und erledigt, aber alles ist aufgesetzt und funktioniert. Es wird keine Gnade oder irgendwelche Deals geben, die in Dinge wie Pizzagate involviert sind. Die Reinigung wird durchdringend sein und exakt null Kompromiss beinhalten. Eure Chance zum Wandel ist lange genug offen gehalten worden – das ist es jetzt dann gewesen.“

Wann das genau sein wird, darüber können wir nur spekulieren. Aber viele Anzeichen sprechen dafür, dass wir unmittelbar davor stehen. Einer unserer Mitarbeiter hatte eine passende Inspiration dazu:

Ich hatte gerade das Bild eines Schachspiels mit CM als „Spieler“ der weißen Figuren vor Augen: ER hat den absoluten Überblick und plant nicht nur 5 oder 10 Züge voraus, sondern hat auch alle Eventualitäten auf dem Schirm! Der schwarze „König“ wird übers Brett gejagt und das SCHACHMATT steht kurz bevor

In diesem Prozeß wird auch das seit Jahrhunderten geknechtete und gedemütigte Land der Germanen wieder auferstehen. Auch das wurde in verschiedenen Weissagungen vorgezeichnet. Christ Michael hat das in dieser bereits oben zitierten Botschaft Ende 2016 (lesenswert!) bestätigt. Unter anderem sagt er dazu:

„Ihr, die deutsche Nation, müsst euch darüber bewußt sein, daß ihr eine besondere Rolle und ein spezielles Erbe habt. Dies hat nichts mit irgend einer Art von nationalem Egoismus oder einer nationalen Idee von Überlegenheit zu tun, es ist einfach Geschichte, nicht mehr und nicht weniger, obwohl die dunklen Überherren euch für euren Patriotismus etc. mit nicht netten Ausdrücken gebrandmarkt haben.

Eure genetische Geschichte geht auf Adam und Eva zurück, aber nicht in Bezug auf die Bibel, sondern in Bezug auf die Offenbarungen des URANTIA-Buches.“

Seit über einem Jahrhundert haben die Dunkelmächte alles daran gesetzt, Deutschland zu verhindern und zu eliminieren, forscht einfach mal nach – mit Begriffen wie „Morgenthau-Plan“, „Hotoon-Plan“, „Kalergi-Plan“ etc. und es gibt da einen gemeinsamen Nenner mit den Bestrebungen, Trump zu verhindern.

Das Beispiel Trump zeigt, wie schwierig und komplex es ist, die Front des Antichristen auf diesem Planeten zu brechen. Trumps oft irritierende Eskapaden lassen vermuten, daß er entweder nicht mehr er selbst ist, er massiv unter Druck gesetzt wird oder was auch immer.  (siehe dazu Eve’s Beitrag vom April dieses Jahres). Aber:

Die Front des Antichristen wird gebrochen und sie ist bereits dabei, zu zerbröckeln.

So stehen wir am Ende des Alten, das sich gerade tosend verabschiedet, um mit heftigen (Geburts-) Schmerzen den Weg frei zu machen für das Neue, für den Beginn eines historischen Heilungsprozesses, für das, was uns vor 2000 Jahren schon verheißen wurde und wir im Vaterunser immer wieder – leider ungläubig – als „Dein Reich komme …“ herunterbeteten. Eine Vision davon hat Eve im Mai 2013 formuliert mit den abschließenden Sätzen:

Die Erde wird gemäß dem göttlichen Plan wieder zum Paradies. Sie ist der direkte Ausdruck göttlichen Schöpfergeistes, der auch durch jeden von uns wirksam wird.
So erschaffen wir alle zusammen den Himmel auf Erden, damit unser Planet wieder der wunderbare blaue Diamant in unserem Universum wird.
Diese neue Erde tragen wir schon in der Einheit unserer Herzen und tun alles dafür, sie Wirklichkeit werden zu lassen.

So sei es! Mögen wir die vor uns stehenden schmerzhaften Geburtswehen gut überstehen – im Vertrauen in CM und „Papa Source“.

JOS

Ergänzungen und Nachträge:

„Der komische Tod Europas“, „Strange Death of Europe“ heißt ein in Großbritannien zum Bestseller avanciertes Buch des Engländers Douglas Murray, in dem er den offensichtlichen Todeswunsch des alten Kontinents brilliant analysiert. Zitat:

Europa begeht Selbstmord – wenigstens haben die europäischen Führer beschlossen, Selbstmord zu begehen. Ob die europäischen Völker da mittun, ist natürlich eine andere Frage.

Die letzte Frage dürfen wir hoffentlich mit NEIN beantworten.

 

Quelle : http://www.christ-michael.org/schach-matt-der-endkampf-der-tyrannen/

Die deutsche Kriminalstatistik – Was nicht erfasst wird

Die Kriminalstatistik in Deutschland wird geschickt gerechnet:
Werden die Straftaten von Migranten mit der Gesamtbevölkerung von Deutschland von rund 81 Millionen verglichen, ist kaum eine Auffälligkeit zu sehen. Wikipedia geht von 1.091.894 Personen im EASY-System für 2015 aus, damit kommt man auf 360 Straftaten pro 1000 Migranten. Verglichen mit den 77 Straftaten pro 1000 Deutschen sind das 4,66 mal so viele oder 366 % mehr.

Welchen Nutzen hat eine Kriminalstatistik, die bundesweit nicht einheitlich ist, nicht vergleichbar und bei der Äpfel mit Birnen verglichen werden? Die Absicht hat Methode, analysierte Frau Schunke auf tichyseinblick.de.

So wurde vom BKA bezüglich 2015 veröffentlicht, dass Migranten 208.344 Verbrechen verübten. Im Vergleich zum Vorjahr war dies ein Anstieg um 80 %, demnach wurden pro Tag 570 Straftaten begangen – oder 23 pro Stunde. Ende 2015 begann die Flüchtlingskrise jedoch erst richtig, mit Köln und den täglichen Einzelfällen, über die schon nicht mehr unbedingt berichtet wird.

Frau Schunke schreibt, dass es keine Verbrechensziffern aus dem bevölkerungsreichsten Bundesland mit den meisten Migranten (24 % aller Migranten, 1,9 von 7,9 Millionen), Nordrhein-Westfalen (NRW) gab. Nicht nur NRW, sondern auch die anderen beiden SPD-regierten Bundesländer Hamburg und Bremen fehlen vollständig. Die Erhebung sei technisch nicht möglich gewesen, hieß es aus Hamburg und NRW.

Interessant ist auch eine Anweisung aus NRW, durch die die Herkunft der Täter nicht mehr erfasst wird, zumindest nicht offiziell.

Somit ist die offizielle Kriminalstatistik Deutschlands zwar nicht falsch, jedoch gleichzeitig nichtssagend. Nichtssagend, da die jeweilige Zuordnung der Personengruppen (Wer zählt denn zu Migranten, Ausländern, Asylsuchenden, Deutschen mit Migrationshintergrund oder Flüchtlingen die im EASY-System erfasst sind?) Durcheinander hervorruft und manchmal von Ermittlungen, Straftaten, Verbrechen oder auch Tatverdächtigen gesprochen wird. Zu den typischen Manipulationsmethoden siehe unten.

2015 verübten Migranten 208.344 Verbrechen – im 1. Halbjahr 2016: 142.500 Fälle

Die 208.344 Verbrechen, die durch im EASY-System erfassten Migranten verübt wurden, können im „Bundes­lage­bild Krimi­nalität im Kon­text von Zu­wan­de­rung 2015″ nachgelesen werden. Dieser derzeit aktuelle BKA-Lagebericht stammt vom 16. Oktober 2016 und betrifft das Jahr 2015.

In der dazugehörigen Excel-Tabelle „PKS 2015 – Stan­dard Über­sicht Fall­ta­bel­len“ steht in Tabelle 01 des BKA in der ersten Zeile: 38,5 % aller Straftaten begehen Nicht-Deutsche.

Ein kurzer Blick in das erste Halbjahr 2016 findet sich im Bericht Kri­mi­na­li­tät im Kon­text von Zu­wan­de­rung – Ker­naus­sa­gen des Bundesministeriums des Inneren:

Die Fallzahlen von Straftaten, begangen durch Zuwanderer, sind von Januar bis Juni 2016 um 36 % zurückgegangen. Im ersten Halbjahr 2016 wurden 142.500 Fälle im Zusammenhang mit Straftaten, einschließlich Versuche, registriert, bei denen zumindest ein Zuwanderer als Tatverdächtiger erfasst wurde.“
Wenn man selbst die Zahl 142.500 Fälle mit dem Vorjahr 2015 vergleicht und pauschal annimmt, dass die Hälfte der Straftaten von 2015 (208.344 Verbrechen) im 1. Halbjahr begangen wurden, dann ergeben sich für mich 104.172 Verbrechen 2015. Die 36 %, von denen der Bericht spricht, und um die die Anzahl abgenommen hat, sind auf diese Weise nicht nachvollziehbar.

Anteil der ausländischen Tatverdächtigen um 305 % höher als der entsprechende Anteil deutscher Straftäter

von tichyseinblick.de rechnet die offiziellen Daten von 2015 unter den genannten Links nach und kommt zu folgenden Ergebnissen:

„Offiziell waren 38,5 % aller tatverdächtigenAusländer (ohne deutschen Pass) bei allen Straftaten. Wird diese Zahl verglichen mit der Anzahl aller Ausländer in Deutschland – und nicht mit der Gesamtzahl aller 81 Millionen Einwohner Deutschlands – dann war der Anteil der ausländischen Tatverdächtigen an allen Ausländern in Deutschland um 305 % [(38,5/9,5 – 1) * 100 %] höher als der Anteil der deutschen Tatverdächtigen an allen Deutschen.

Anteil Ausländer an ausgewählten Straftaten

  • Gewaltkriminalität insgesamt (181.386 Fälle): 33,2%
  • Mord und Totschlag (2.116 Fälle): 36,1 %
  • Totschlag und Tötung auf Verlangen §§ 212, 213, 216 StGB : 39,3 %
  • Vergewaltigung und sexuelle Nötigung: 33,1 %
  • Diebstahl unter erschwerenden Umständen: 43, 3 %

Aufgeschlüsselt nach Nationen ergeben sich für die Straßenkriminalität folgende Zahlen (2015)

  • Ägypten, Algerien, Libyen, Tunesien: Um +1228,83% höhere Häufigkeit als Deutsche
  • Marokko: Um +494,59% höhere Häufigkeit als Deutsche
  • Syrer: Um +219,37% höhere Häufigkeit als Deutsche
  • Afghanen: Um +168,53% höhere Häufigkeit als Deutsche“

kommt zu folgender Zusammenfassung: „Unter Berücksichtigung der tatsächlich aufgeklärten Straften (begangen durch Flüchtlinge in Höhe von 142.500 (Jan-Juni 2016) kann man bis Ende 2016 hochrechnen (also 12 Monate ink. Hochrechnung auf Grund nicht aufgeklärter Fälle): 392.040 Straftaten auf 1.314.158 in EASY erfasste Migranten.“

Eine Nachrechnung ergibt: Bei 392.040 Straftaten auf 1.314.158 in EASY erfasste Migranten ergeben sich 298,3 Straftaten pro 1000 Migranten.
Bei 6.330.649 Straftaten in Deutschland 2015 insgesamt (BKA-Statistik, Tabelle 1) und 82.175.700 Einwohnern ergeben sich 77,0 Straftaten pro 1000 Einwohner, unabhängig der Herkunft. Das bedeutet, dass von Migranten 3,874 mal so viele oder um 287,4 % mehr Straftaten begangen als von Deutschen.

Wikipedia geht von 1.091.894 Personen im EASY-System für 2015 aus, damit kommt man auf 360 Straftaten pro 1000 Migranten. Verglichen mit den 77 Straftaten pro 1000 Deutschen sind das 4,66 mal so viele oder 366 % mehr.

„Was den Zielen der Regierung widerspricht, wird nicht gezählt“

Frau Schunke weist auf typische Manipulationsmethoden einer Statistik hin, die sich auch in der Kriminalstatistik zeigen.

  • Familiennachzug: Familienangehörige, die als Familiennachzug gelten, zählen nicht als Asylbewerber, weil sie kein Asyl beantragen. Sie sind Angehörige und werden nicht statistisch erfasst.
  • Vergleichszahlen: Werden Ausländer in Bezug zur Gesamtbevölkerungszahl von ca. 81 Millionen Menschen gesetzt, dann führt dies nicht signifikant zu einem Anstieg der Migrantenkriminalität. Sie schreibt: „Die Logik ist so einfach wie irreführend: Das Problem wird wegdefiniert, in dem man es in Beziehung zu einer sehr großen Zahl setzt. Es wird verdünnt wie die Träne im Ozean.“
  • Keine Anzeigen: Eine dritte Möglichkeit ist die Tatsache, dass bei vielen Straftaten keine Anzeige erstattet wird. So wird lt. Bundesjustizminister Heiko Maas nur eine von zehn Vergewaltigungen angezeigt.
  • Neue Begriffe und Namen: Zuerst verschwand der Begriff Zigeuner aus den Berichten und wurde durch Sinti und Roma ersetzt. Später sprach man von „Rotations-Europäern„. Mit einem neuen Begriff verschwindet das alte Problem.
  • Dunkelziffer: Die Statistik wird auch verzerrt durch milde Strafen für Migranten und eine hohe Dunkelziffer.
  • Uneinigkeit der Bundesländer in ihrer Statistik. Frau Schunke schreibt: „Die einen Bundesländer nehmen es genauer, die anderen weniger genau. Allesamt nehmen sie es jedoch nicht genau genug und vor allem nicht so genau, wie man könnte und es notwendig wäre.“

Keine Verfolgung angeordnet: Bereits im Januar berichteten wir, dass ein Polizei-Dokument für Kiel den Beamten vorschreibt, keine kriminellen Flüchtlinge zu verfolgen. Darüber hinaus wurden die Polizisten in Schleswig-Holstein dazu angewiesen, eingeschränkte bis gar keine Ermittlungen bei Verstößen gegen das Aufenthaltsrecht, wie zum Beispiel bei illegaler Einreise, durchzuführen.

Anteil der Deutschen mit Migrationshintergrund: Was auch keine Rolle spielt und ungeklärt bleibt, ist „der Anteil der Deutschen mit und ohne Migrationshintergrund an begangenen Delikten. Nahezu jeder Richter, Anwalt, Polizist und Justizvollzugsbeamte aus den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands spricht von einem erheblichen Anteil von Ausländern und Personen mit Migrationshintergrund an Kriminalitätsdelikten. Was für die Debatte, jedoch fehlt, sind tatsächlich erfasste Zahlen, die diese Eindrücke bestätigen. Bestimmte Daten nicht zu erfassen, hat Methode.“ Quelle: tichyseinblick.de

Auf Webseiten wie „Tägliche Einzelfälle“ (facebook), der „Einzelfall-Karte“ (solange verfügbar) oder auch auf Epoch Blaulicht finden sich viele Berichte, die sich auf Migranten, Flüchtlinge und Ausländer und durch sie verübte Straftaten beziehen.

Wie hoch ist denn der Migrantenanteil in Gefängnissen?

Einige Statistiken verdeutlichen das Problem auf andere Weise. Eine Statistik erfasst den Anteil der Migranten in den Gefängnissen: Es wird von 44,6 Prozent gesprochen. 2014 lag der Ausländeranteil in den Gefängnissen Baden-Württembergs bei 37 Prozent, 2015 bei 39 Prozent und im März 2016 bei 44,6 Prozent von damals 6948 Häftlingen.

In anderen Bundesländern sind die Zahlen noch höher: In Bayern in der JVA Stadelheim, dem größten Gefängnis Bayerns, saßen 2014 1247 Häftlinge ein. Sie gehören 100 verschiedenen Nationen an, der Ausländeranteil liegt bei 55,83 Prozent.

Oder wie in einem anderer Kommentar steht: „Da wir (noch!) nicht um die 50 Prozent Migrantenanteil in der gesamtdeutschen Bevölkerung haben, scheint es in dieser Bevölkerungsgruppe mehr Kriminalität zu geben.“

Wird islamische Kriminalität klein gerechnet?

Weitere Methoden, um die Kriminalität von Migranten in Deutschland klein zu interpretieren, sind im Artikel „Islam und Kriminalität zu finden. 2009 wurde eine Studie unter Leitung des Kriminologen Christian Pfeiffer veröffentlicht, herausgegeben vom kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen in Zusammenarbeit mit dem Bundesinnenministerium.

„Die Studie von Christian Pfeiffer zur Jugendkriminalität bestätigt empirisch, wenngleich unfreiwillig, den Zusammenhang zwischen islamischem Glauben und Hang zur Gewaltkriminalität“, schreibt korrektheiten.com.

Fazit der Studie: „Setzt man die Rate der Zustimmung zu gewaltlegitimierenden Männlichkeitsnormen unter den befragten Jungen in Beziehung zu ihrer Herkunft (gemäß Daten S.72) und ordnet die Herkunftsländer nach dem Maß der Zustimmung, so erhält man dieses Bild:“

Oder anders gesagt: „Es besteht offenkundig ein Zusammenhang zwischen Religionszugehörigkeit und der Bejahung gewaltlegitimierender Männlichkeitsnormen, und diese Bejahung ist bei weitem am ausgeprägtesten bei Muslimen“.

Thomas de Maiziére: „Die Kriminalität ist durch Flüchtlinge überproportional angestiegen“

Auch wenn die Medien nicht alles berichten, auch diese Aussage gibt es:

https://twitter.com/Zahlensammler/status/804074060619665409

Quelle: epochtimes

 

gefunden bei: rsvdr.wordpress.com

Die Einzelfall-Karte

von MMnews

Einzelfall-Map1

Im Internet kursiert eine Karte mit Flüchtlingskriminalität, welche die Gemüter erregt. Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die Aufstellung verschwindet. – Straftaten angeblich offiziell belegt. BKA: Überwiegender Teil der Flüchtlinge nicht kriminell.

Einzelfall-MapEin Karte mit Migrations-Kriminalität macht derzeit im Internet die Runde. Es dürfte jedoch nur eine Frage der Zeit sein, bis diese bei Google gelöscht wird.

Mit der „Einzelfall-Map“ wurde angeblich nur ein kleiner Bruchteil von Straftaten dieses Jahres visuell durch Migranten sichtbar gemacht. Es geht um Totschlag, Mord, Vergewaltigung, Übergriffe, Raub, Drogenhandel, Körperverletzung. Die Karte zeigt alle Straftaten aus dem Jahr 2016.

Belegt wird jeder einzelne Punkt auf der Karte und damit jede einzelne Tat mit Presse- und Polizeiberichten. Es handelt sich also nicht um bloße Hinweise irgendwelcher Informanten.
BKA: Überwiegender Teil der Asylsuchenden nicht kriminell

Laut BKA hat die Zunahme der Asylsuchenden in Deutschland offenbar auch zu einer Zunahme der Straftaten durch Zuwanderer geführt: Das berichtete die „Bild“ unter Berufung auf die dritte als vertraulich eingestufte („VS-NfD“) Lageübersicht zur „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ des Bundeskriminalamts (BKA).

Zugrunde lagen dabei die Daten aus 13 der 16 Bundesländer. Demnach ist die Zahl der aufgeklärten Straftaten mit Zuwanderer-Beteiligung 2015 deutlich gestiegen. Sie lag Ende Dezember 2015 bei 208.344 Straftaten. Das sind rund 92.000 mehr als noch im Vorjahr und bedeutet einen Anstieg um 79 Prozent.

Trotzdem begeht laut BKA die „weit überwiegende Mehrheit der Asylsuchenden“ keine Straftaten. Bei den Straftaten durch Zuwanderer habe eine „tendenziell stark steigende Entwicklung der monatlichen Fallzahlen bis zur Jahresmitte 2015“ gegeben. Danach sei es zu einer „stagnierenden monatlichen Entwicklung der Fallzahlen bis zum Jahresende“ gekommen.

Link zur Karte: bit.ly/1QBAiiy
Wenn ihr auf die einzelnen farbigen Ballons geht, zeigen sie an, welche Straftaten dort verübt wurden!

Gefunden bei : http://brd-schwindel.org/die-einzelfall-karte/

Original-Quelle : http://www.mmnews.de/index.php/politik/67097-die-einzelfall-karte

Gruß an die die wissen, daß fast alle Straftaten hier in Deutschland  von Migranten/Flüchtlingen/Bereicherern begangen werden!
Kräutermume