Schlagwort-Archive: BEWUSSTSEIN

Die Zahlen der Dualseelen . . .

Die Zahlen der Dualseelen . . .

Die Dualseelenbeziehung ist nicht nur eine tiefe Liebesbeziehung, sondern auch eine spirituelle Verbindung.

Als solche wird die Dualseelenverbindung intensiv von der geistigen Welt begleitet.

Diese hat verschiedene Möglichkeiten uns zu begleiten. Eine davon ist, über Zahlen mit uns zu kommunizieren.

die zahlen der dualseelen

Es gibt bestimmte Zahlen, die bei vielen Dualseelen immer wieder auftauchen.

Das sind die 11 und die 22.

Die Zahl 11

Die Zahl 11 hat mit der eigenen Meisterschaft zu tun. Auf deinem Dualseelenweg geht es darum, dass du deine eigene Meisterschaft wieder anerkennst, dass du dich von einschränkenden Mustern und Glaubenssätzen befreist, die dich klein halten. Die Begegnung mit deiner Dualseele ist ein Weckruf an deine Seele.

Dein Dual erinnert dich daran, wer du in Wahrheit bist und löst energetische Prozesse in dir aus, die dich dazu bringen, deine Blockaden zu erlösen und dich zu befreien. In der Meisterschaft bist du mit deinem wahren Selbst verbunden und lebst deine innere Kraft nach Außen. Auf dem Weg dahin bist du von der lichtvollen geistigen Welt besonders begleiten.

Deshalb baue täglich Gebete in dein Leben mit ein. Bitte um Führung und folge der Führung. Nutze das Angebot, was dir auf deinem spirituellen Weg geschenkt wird.

Die Zahlen der Dualseelen 01

Die Zahl 22

Die Zahl 22 hat viel mit der Wiedervereinigung der Dualseele zu tun. Im Grund habt ihr ja schon eine Wiedervereinigung erlebt, denn du bist von den 7 Milliarden Menschen auf der Erde, wie durch Magie geführt, deiner Dualseele begegnet. Das allein grenzt schon ein Wunder. Während eurer Entwicklung erfahrt ihr immer wieder Phasen, in denen ihr euch annähert.

Oftmals werden wir durch Uhrzeiten auf diese Zahlen hingewiesen. Instinktiv schauen wir gerade zu einem bestimmten Zeitpunkt auf die Uhr. Wir werden dabei von unserer eigenen Intuition bzw. von der geistigen Welt gelenkt. Besonders 11:11 und 22:22 deuten auf eine Wiedervereinigung hin.

Ob es zunächst auf der seelischen Ebene oder auf der irdischen Ebene ist, hängt von eurem Entwicklungsstand ab. Habt ihr beiden euch innerlich entwickelt, sprich eure Blockaden ausgeräumt, deuten die Zahlen auf eine Wiedervereinigung auf der irdischen Ebene hin.

Die Zahlen der Dualseelen 02

Andere Doppelzahlen

Aber auch jede andere Doppelzeit in der Uhrzeit zeigt dir eure Annäherung. Es kann sein, daß du Tage hast, in denen du fast stündlich diese Doppelzahlen erblickst, also um 7:07, um 8:08, 9:09 etc auf die Uhr schaust. Die geistige Welt will dir damit sagen, daß du auf einem guten Weg bist und eure Seelen sich angleichen. Ganz besonders intensiv ist es, wenn du gerade mit deiner Dualseele zusammen bist und du dann auf die Uhr schaust und 11:11 erblickst.

Es ist nicht einfach nur eine Uhrzeit, sondern hat eine energetische Bedeutung. Während du 11:11 oder 22:22 erblickst, durchfährt dich ein wohliger Schauer.

Dein Herz öffnet sich.
Dein Bewusstsein erweitert sich.
Du hast ein Gefühl von Zuhause sein.
In dir ist ein tiefer Frieden.

Auch wenn es nur ein kurzer Augenblick ist, bist du in diesem Moment mit deiner Seele, mit dem Gottesbewusstsein und mit deiner Dualseele vereint. Laß dieses Gefühl zu und mach es nicht gleich durch eine Analyse mit deinem Verstand kaputt. Dein Verstand greift nämlich blitzschnell ein und möchte genau wissen, was es nun zu bedeuten hat und ob es nun heißt, dass deine Dualseele morgen vor der Tür steht.

Diese Gedanken reißen dich sofort aus dem Gefühl der Einheit heraus und bringen dich zurück in ein Habenwollen, in Bedürftigkeit und Kleinsein.

spirituellen Transformation

Also, wenn du auf diese Uhrzeiten schaust, dann öffne dich für die Gefühle
und das spirituelle Erleben, was dir dieser Augenblick schenkt.
Sei einfach präsent und erlebe.

Heile deine Glaubenssätze in Bezug auf Liebe.

 

Originalquelle : http://Marika, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Gefunden bei : http://liebeisstleben.com/2016/06/04/die-zahlen-der-dualseelen/

 

 

Gruß an die wiedervereinigten Dualseelen
Kräutermume

Das Medizinrad und das Yin und Yang – Teil 2

Das Medizinrad und das Yin & Yang

Das Medizinrad und das Yin & Yang Ich möchte dieser Abhandlung einen Link voraussetzen, der darauf hinweist, dass das Schwarz – Weiss Yin & Yang manipuliert ist. Diese Entdeckung hat lange auf sich warten lassen, doch um so grösser ist die Freude, diese gemacht zu haben:  Manipulation von Frau und Mann – Yin und Yang


Eine Reise durch das Medizinrad zurück zum Ursprung

Hier das PDF zum Navigieren: Das Wissen von Yin und Yang Karte gelb

Aus der Einheit des Schöpfers ist der Wunsch gewachsen, neue Erfahrung in einer Welt der Trennung zu machen. Nun, wir kennen sie alle, die Dualität, denn hier sind wir gelandet. Zurück zu finden zum Ursprung bedingt das Wissen um die Einheit in allem zu erkennen. Es würde mich freuen, dich auf die abenteuerliche Reise mitzunehmen, durch das Rad von Yin und Yang, das Rad vom Mann- und Frau-Sein. Die Reise geht über die 20iger Zählweise des Sternenmädchenkreises. Benutze bitte das PDF als Karte und Werkzeug um dein Verständnis dafür zu erweitern.

Ich bitte das Gelesene nicht einfach zu glauben. Prüfe es für dich, sodaß du die Erfahrung durch das eigene Tun machst und dadurch Wissen erfährst – Körperwissen, denn er ist ein Wissender! Der Kopf wird nie was wissen, der klammert sich an den Glauben und die damit verbundene Erwartungen! Siehe: Wort Implantate.

Die Reise beginnt im Osten des inneren Rades bei Vater Sonne, dem Element Feuer, der Platz des Mannes, der Vision und Samengebung für das Leben, die Bestimmer Energie, der Fokus 1. Das Gegenüber im Westen ist von Mutter Erde belegt. Der Arbeitsplatz der Sonne. So ist immer der Sitzplatz dem Arbeitsplatz gegenüber. Will ich was verändern, muß ich somit den Sitzplatz verlassen um im Gegenüber zu wirken. So erschaffen Vater Sonne und Mutter Erde in ihrem Liebesspiel die gesamte Schönheit dieser Schöpfung. So entstanden die fünf Kinder oder die fünf Königreiche der Mutter Erde. Das Königreich der Mineralien, das Königreich der Pflanzen, das Königreich der Tiere und das werdende Königreich der Menschen. Das fünfte Königreich ist das Reich der Ahnen. 

Der Westen ist der Platz der Frau, der Introspektion und Innenschau, der Magie und des Körperwissens, die Halter-Energie, die Substanz 2. Das Gesetz besagt: alles ist aus dem Weiblichen geboren, durch die Samengebung des Männlichen. Das Königreich der Mineralien bilden die Knochen von Lady Gaia und sind ebenso meine  Knochen, die die DNS Informationen beinhalten. Auch für Mutter Erde wird der gegenüberliegende Platz zum Arbeitsplatz. Dies ermöglicht die Geburt des Erstgeborenen, das Kind im Süden des Rades.

Hier ist der Platz des Wassers, die Emotionen (E-motion = Energie in Bewegung) die Geber Energie, die Form 3, die das Leben nährt, das Königreich der Pflanzen. Das Gesetz besagt: Nichts soll passieren was das heilige Kindsfeuer verletzt. Das Kind will  in Unschuld und Vertrauen, mit Lust und Begeisterung das Leben erfahren. Die dunkle Seite dieses Platzes erschafft hier alle Schmerzspiele und dunklen Mythologien, dann, wenn die Emotion im Körper festgehalten werden und dadurch zu faulen, stinkigen Gewässern werden.. Hier heile ich mein Kind, denn alle Schmerzkörper sind hier zu finden die ein Erwachsener in seinem Leben erfahren kann.  Aus dem Süden läßt sich das Kind vom Wind in den Norden tragen.

Hier begegne ich dem Königreich der Tiere, die Empfänger Energie, die Bestimmung4 des Herzens. Die Medizin der Tiere wirkt hier direkt in mein Herz Chakra. Hier begegne ich der Flexibilität und bin Empfänger der mentalen Energien. Hier finde ich funktionierendes Wissen in Form von gültigen Landkarten für meinen Lebensweg. So werde ich erwachsen. Ich bin ein Energiewesen, das nach den Gesetzen des Universums funktioniert. Bitte ich um mehr Wissen, ziehe ich es an und es zeigt sich in meinem Leben.

Die Reise geht weiter und bringt mich in das südliche Zentrum des Rades, der Katalytischen Energie oder die Energie der Leere, zum Verständnis 5, dem Königreich der Menschen. Hier bin ich ein balancierter Fünfer, ein Mensch der im Pentagramm steht und somit die Karma-Spiele von Opfer, Täter und Retter abgelegt hat. Ich bin in der 5. Dimension angekommen. Ich bin souverän und eigenverantwortlich für das was ich in die Welt träume. Ich nutze die Hellen- und die Regenbogen-Pfeile um meine Energien zu bestimmen. Im Zentrum des Rades bin ich Katalysator der Energie und beschleunige die Schöpfung in ihrer gesamten Vielfalt. Was mir erlaubt immer wieder in die Leere zu springen. Hier ist mir eine achtfältige Betrachtung der äusseren Plätze des Rades möglich. Hier habe ich die Übersicht. Ist die Mitte des Rades verstopft, zeigt sich sehr schnell ein Problem was das Rad entsprechend verlangsamt.

Ich verlasse das Zentrum und gehe in den Südosten zum Platz der Imagination 6, dem Platz der Ahnen, dem Selbst- und Familienkonzept. Das Königreich der Ahnen. Hier kann ich herausfinden wer ich bin und erkenne, daß der Anteil von Yin gleich groß ist wie der Anteil Yang, somit besitze ich beide Anteile gleichermaßen. Ich löse mich hier von der alten Familien- und Ahnen-Matrix indem ich meine Überlebensstrategien erkenne, die ich mir im Kindesalter zugelegt habe. Ich schneide hier alle die vielen Nabeschnüre zu meinen Ahnen, die mich bis anhin immer den ganzen Ahnenkarren ziehen ließen. Ich erschaffe meinen eigenen wohlklingenden Klang im Orchester aller Welten. Ich erklimme dadurch den obersten Stein der Ahnen-Pyramide und richte mich in der Ahnenlinie nach den heiligen Gesetzen neu aus.

So finde ich mich auf dem Platz der Freiheit 7 ein, im Südwesten des Rades, dem weiblichsten Anteil des ganzen Rades. Hier lerne ich das bewußte Träumen in der unteren Welt, dem Tonalen, und als Krieger in der oberen Welt, dem Nagual. Ich gestalte mein Leben so, daß es mir Erfüllung, Sinn, Freude und Bedeutung gibt. Das Abenteuer ist eine Pilgerreise zu mir selbst. Hinter der Angst liegt mein Heil und meine Erweiterung. Hier finde ich auch alle geschlossenen Symbole die aus der abhängigen Traumwelt entstanden sind. Die Reise geht weiter.

Angekommen im Nordwesten auf dem Platz des Musters 8 begegnen mir alle Regeln und Gesetze. Der gegenüberliegende 6. Platz des Selbst- und Ahnenkonzeptes hat hier Regie geführt um sich die gewünschte Prägung der Familie und der Ahnen einzuverleiben. Dieser Platz ist geschlechtsneutral, ebenso der 6. Platz gegenüber. Hier finde ich den Einklang mit den Heiligen Gesetzen und erschaffe dadurch die Alchemie des Lebens. Hier schreibe ich die alten Verträge um, entferne die Regeln und die Gesetze meiner mitgebrachten Schmerzspiele und wandle Schritt für Schritt Karma in Dharma. Auf diesem Platz befindet sich auch die christliche Religion, die direkt in unser Selbstkonzept hinein wirkt und einige Implantate hinterlassen hat. Nable Sie ab, sowie deine gesamte physische Familie, Vater und Mutter und alle weiteren Bezugspersonen. Alle wollen frei sein! Unser Wesen besteht aus 80 % Muster- und 20 % Chaos-Energie. Dies erklärt, dass ich aufgefordert bin, alle Muster meinem spirituellen Wesen anzupassen und die universalen Gesetze der Freiheit zu integrieren.

Die Reise vom Nordwesten bringt mich nun in den Nordosten, dem Platz der Choreographie 9, der männlichste Platz im Yin und Yang. Hier werde ich zum Energietänzer und bin Ursache meines Lebens. Ich pirsche mich hinein in die Balance der männlichen und weiblichen Energie. Die Heilige 9 ist eine rein göttliche Zahl und entspricht der Chaosenergie mit der ich lerne zu surfen. Im richtigen Moment am richtigen Ort zu sein ist mein Kriegerwahlspruch. Hingabe ist das Geheimnis. Die Mutter Erde ist ein 9er Planet was mit den neun Monaten Schwangerschaft im Einklang ist.

Vom Nordosten aus kommend begebe ich mich in den Norden des Zentrums, dem Platz der Vollendung 10. Die höchste Möglichkeit ist erreicht. Hier endet die Reise in der unteren Welt des Tonalen 1 bis 10 und erschafft dadurch eine Vervollständigung als höchste Möglichkeit der Energien. Katalytisch wirkt sie in allen Plätzen des Rades. Hier gibt es nichts mehr zu tun, sonder nur zu SEIN.

Nun bitte ich dich mich weiter auf die Reise durch die oberen Welten der Schöpfung zu begleiten, dem Nagual 11 bis 20. Diese Welten öffnen sich dann, wenn ich mit offenem Herzen die Tonalen Ebenen meines Gartens gepflegt und umgestaltet habe. Es entspricht unseren Hausaufgaben als Mann oder Frau die tonalen Ebenen (1 bis 10) aus dem dichten Feld der 3. und 4. Dimension zu lösen und anzuheben in die 5. Dimension. Die Menschen als „das eine Volk“ ist der Katalysator des Aufstiegs der mit Lady Gaya gleichzieht.

Meine wahre Mutter ist die Erd-Mutter, mein wahrer Vater ist der Erd-Vater. Mein innerer Ausdruck ist das Schöpferlicht in all seinen holographischen Aspekten. Durch die Anhebung oder den Aufstieg verlasse ich den inneren Kreis von Yin und Yang und betrete den alles umfassenden Kreis, das Symbol des Schöpfers, der Unendlichkeit. Hier, in der „Wohnung meines Vaters“ finde ich höchste Glückseeligkeit  und das ewige Leben.

Weiter geht die Reise in den Osten im äußeren Kreis des Rades. Das ist der Platz der Erinnerung 11. Hier benütze ich den Nagual Fokus, der in allem die Omnipräsenz der sexuellen Lebensenergie wahr nimmt. Alles ist sexuell, die gesamte Schöpfung mit allen Galaxien und Universen. Die heiligen Praktiken des Tantras oder des Taoismus werden wieder zu meinem neuen Fokus meiner Ausrichtung und Achtsamkeit. Dieser Platz ist Sitzplatz der schamanischen Großväter Gesellschaften und all der Sonnen, die da sind. Hier werde ich zum Nacht Krieger oder Alchemisten oder zum Lehrer der Sexualität, dem Quodoushka-Mann oder der Quodoushka-Frau. 11 ist die Zahl der angehenden Meister. 22 ist die Meister Zahl.

Aus dem Osten reise ich in den Westen zu der Erwachten Erinnerung 12, dem Platz der schamanischen Großmütter Gesellschaften und der Nagual Substanz. Das hohe Körperwissen erwacht und bringt in allen Bereichen Heilung durch das Erwachen der Erinnerung; woher komme ich, wer bin ich und wohin gehe ich. Hier sind die Geschwisterplaneten der Mutter Erde die mein gesamtes Erdwissen neu ausrichten. Ich werde zum Heyoehkah, dem Narren, der auf dem Kopf steht und alles verdreht. Nichts ist, wie es scheint. Das ermöglicht mir alles zu hinterfragen. Das Medizinrad lehrt mich eine achtfältige Betrachtungsweise aller Dinge. Emotionales Verständnis beruht auf den vielen Zusammenhängen der Begebenheiten.

Aus dem Westen reise auf dem äußeren Rad in den Süden zur Erdmutter 13 /Quetzal. Sie gibt und nimmt das Leben gleichermassen. Hier residiert der Tod, der Leben erschafft und Leben nimmt. Nicht grundlos haben die Dunkelkräfte die 13 mit Angstzuweisung überschüttet. In ihr liegt das große Geheimnis mit der alles gebärenden Mutter das eigene Schöpferpotential auszuleben. Sie ist die Mutter aller Pflanzen. (Bitte reise hier Schritt für Schritt durch den Stern der sechs kosmischen Gesetze die du auf dem PDF findest. Dadurch verstehst du was Tod bedeutet und wie die sechs Gesetze wirken).

Es ist der magische Platz von Kali, Lilith, Isis und allen anderen Erd-Göttinnen, die der Mutter Erde dienen. Sie sind die Spirit-Mütter aller Pflanzen die das Leben geben. Gegenüber von Mutter Erde befindet sich der Erdvater 14 /Coatl im Norden des Rades. Der Spirit-Vater aller Tiere. Hier erfahre ich den Regenbogenkrieger als Schönheits- und Harmoniebringer. Er repräsentiert Liebe, Freiheit, Frieden und Harmonie. Er sagt: gehe den Weg des Herzens und sei offen in allen Richtungen zu empfangen und gib deine Gaben und Medizin als „Give away“ an die Welt.

Aus dem Norden wandere ich weiter in den Osten des Zentrums, der Platz der Seelen aller Menschen 15. Hier bin ich eins mit 7 Milliarden Menschen, die alle zu meinem Energiekörper gehören. Nichts kann mich von ihnen trennen, da der Atem des Schöpfers alle eint. Alles was ich in mir trage und alles was ich bewirke in meinem Leben, wirkt im morphgenetischen Feld der Menschen. So bin ich auch aufgerufen Klärung, Licht und Liebe hinein zu bringen in den Schatten dieses Menschen-Kollektivs, das als Katalysator dient.

Aus dem Zentrum betrete ich den Nagual Ahnenplatz im äußeren Rad im Südosten. Hier sind die aufgestiegenen Ahnen, die Aufgestiegenen Meister 16 gegenwärtig und bieten uns Hilfe und Unterstützung an, dem spirituellen Weg zu folgen, den sie für uns geebnet haben. Hier findet die spirituelle Transformation statt zum Avatar oder Akalotahey. Sie sind jetzt wieder hier um uns beim Übergang in die 5. Dimension zu unterstützen.

Weiter wandere ich zum Südwesten, dem Platz der Heiligen Traumlehrer 17. Sie sind die Hüter und Bewahrer unseres heiligen, planetaren – und kollektiven Traumes. Sie bitten uns: Lebe deine Medizin und deine Gaben als Schönheitsbringer und tue was du sagst: „Walk your talk“. Mache das, was dir am meisten Freude, Schönheit, Wissen und Glück bringt. Ich verbinde mich mit all den Traum-Lehrern und Engeln und alles in meinem Leben wird leichter.

Ich reise weiter in den Nordwesten zum Platz der Karmameister 18 und der Akasha Chronik. Hier kann ich um Zugang bitten, Einsicht in meine Bücher zu bekommen, die ich noch zu bearbeiten habe. Gigantische Datenmengen sind hier aus allen meinen Leben in allen Zeitlinien zusammengetragen die durch meinen freien Willen von mir erschaffen worden sind. Ich erledige hier die Hausaufgaben, die ich auf dem 8. Platz erkannt habe und schreibe meine Geschichte neu. So löse ich mich aus den karmischen Verstrickungen Schritt für Schritt und trete ein ins Dharma.

Mit dem Nordosten erreiche ich den Platz meiner Seele im Licht 19 oder dem Teil von mir, der das Licht und die Verbindung zum Schöpfer nie getrennt hat. Es ist mein erleuchtetes Selbst, mein Hohes Selbst, mein Boddisatvah, mein Hokkshidehhey. Es führt mich zum Licht zu meinem Ursprung.

Nun endet die Reise im Westen des Zentrums mit Wakan Tanka 20, dem Großen Geist, dem Urschöpfer Vater und der Urschöpfer Mutter, Gott. Hier finde ich meine himmlische „Wohnung“, die ich vor langer, langer Zeit verlassen habe. Glückseliges und ewiges Gottesbewußtsein ist der Lohn meiner Reise in die dichten Ebenen von Zeit und Raum. Ich melde mich zurück!!! So sei es, ahou!

21 ist die blaue “Planetin”, die Mutter Erde und 22 ist die Zahl des Narren, die Meisterzahl. Er ist bereits diesen Weg gegangen und kennt alle Aspekte der Dualität die er als Herausforderung des Lebens balanciert und gemeistert hat. Die Zahl des Groß-Meister ist 44.

Diese Zählweise des Sternenmädchenkreises verwende ich bei den regelmäßigen Schwitzhütten Zeremonien, indem ich die 20 Plätze anrufe und alle einzuladen, beim Schwitzen und Neugebären dabei zu sein. Ebenso wird sie bei den Pfeifenzeremonien als Anrufung genutzt. Dadurch wird der Raum der Zeremonie zu einem 5D Nagual Raum. Dies erschafft die magischen Verbindungen zu den Reichen der verschiedenen Welten. Siehe auch: Umreiche deine Reiche.

Frauen wie Männer haben 5 Schilde. Mein Junge (1, 2, 3, 4), mein Mann (5, 6, 7, 8), meine Spirit-Frau (9, 10, 11, 12), mein Spirit- Mädchen (13, 14, 15, 16) und meine Spirit-Großeltern (17, 18, 19, 20). Bei den Frauen ist es der Spirit Junge, der Spirit-Mann. Diese stehen alle in direkter Verbindung mit  dem Sternenmädchenkreis 1 bis 20, unsere Heilige Matrix der Einheit, unseren 5 Schilden überantwortet.

Lieber Leser, liebe Leserin, ich danke dir, daß du teilgenommen hast an diesem Reise-Abenteuer und wünsche dir von Herzen lichtvolle Segnungen aus den himmlischen Welten mit all den wundervollen Wesenheiten, die unsere Spiegel sind.

Mit herzlicher Umreichung

Namaste Change the World

 

Quelle : https://probstart.wordpress.com/about/medizin-rader/yin-und-yang-frau-und-mann/

 

Gruß an die schamanisch Reisenden
Kräutermume

Erstaunliches – Bäume und Pflanzen haben Empfindungen und kommunizieren miteinander

 

 

Pflanzen sind Heilmedizin, Bäume spenden Schatten und sind die grüne Lunge unserer Erde, so viel ist den meisten zumindest bekannt – doch was Baum-& Pflanzenforscher sowie Wissenschaftler in jahrelangen Beobachtungen herausgefunden haben, bringt absolut Erstaunliches über die Pflanzenwelt hervor und dürfte unser Bewusstsein für unsere grünen Gastgeber noch mehr öffnen…

Bäume, die miteinander kommunizieren. Bäume, die ihren Nachwuchs, aber auch alte und kranke Nachbarn liebevoll umsorgen und pflegen. Bäume, die Empfindungen haben, Gefühle, ein Gedächtnis. Unglaublich? Aber wahr! –  Über die ungeahnten und höchst erstaunlichen Fähigkeiten der Bäume erzählt der Förster Peter Wohlleben faszinierende Geschichten. Mit Hilfe von neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und seinen eigenen unmittelbaren Erfahrungen mit dem Wald schafft er eine aufregend neue Begegnung für uns Leser: Wir schließen Bekanntschaft mit einem Lebewesen, das uns vertraut schien, uns aber hier erstmals in seiner ganzen Lebendigkeit vor Augen tritt. Und wir betreten eine völlig neue Welt …

Peter Wohlleben berichtet uns in seinem neuen Buch „Das geheime Leben der Bäume“ davon, dass Bäume eine Sprache haben. Dabei nehmen Duftstoffe als Boten eine wichtige Rolle ein und bilden Pilze mit ihren Fäden und Myzel das „Internet der Waldes“. Wir erfahren, dass Bäume Freundschaften pflegen, sie „kuscheln“, ihre „Baumbabys stillen“ und ihre Baumkinder „erziehen“. Uns wird aufgezeigt, dass Wurzelspitzen gehirnähnliche Strukturen haben und man sich automatisch somit die Frage stellt, ob Pflanzen denken können? Und wusstest du, dass in einer Handvoll Walderde mehr Lebewesen stecken als es Menschen auf der Erde gibt? Dass Stadtbäume ein extrem hartes Leben haben? Und Bäume generell Meister der Entschleunigung sind?

Hier ein paar Aufzüge aus dem Buch „Das geheime Leben der Bäume“:

  • Bäume können durchaus aufeinander Rücksicht nehmen. Wenn etwa zwei Bäume eng nebeneinander stehen, sieht man oft, dass nur dünne Äste in Richtung des anderen Baumes zeigen. Während nach allen anderen Seiten dicke Äste raumgreifend wachsen, um möglichst viele Blätter zum Einfangen des Sonnenlichts zu haben, tasten sich nur zarte Ästchen vorsichtig in Richtung des benachbarten Baumes vor. Keiner der Bäume will mit dem anderen in Konkurrenz treten, sondern beide achten rücksichtsvoll darauf, dass jeder genug Licht erhält, um gesund zu bleiben.
    • bei Unwetter und Sturm bilden Bäume oft eine Art Solidargemeinschaft. Wo ein einzelner Baum umfallen würde, stützen sich die Mitglieder eines intakten Buchenwaldes gegenseitig. Und zwar, indem sie durch ihre unterschiedlichen Kronen und Stämme auch unterschiedlich hin und her pendeln, gegeneinander schwanken, ihre Bewegungen damit abbremsen und somit ein Aufschaukeln und Umfallen verhindern.
    • Bäume können sich gegenseitig vor Schädlingen warnen und tun dies oft auch. Wenn z.B. eine Buche von Insekten befallen wird, warnt sie ihre Kollegen über Duftbotschaften. Diese können dann in Abwehrstellung gehen und Abwehrstoffe in der Rinde einlagern. In der afrikanischen Savanne gibt es eine Akazienart, die das Gas Ethylen ausstößt, wenn eine Gazelle ihre Blätter abfrißt. Damit warnt die Akazie ihre Nachbarn, die einen Stoff in ihre Blätter einlagern, der diese ungenießbar macht.
    • Bäume leiden oft unter einer für sie ungünstigen Umgebung – genau wie wir Menschen. So ergeht es etwa Straßenbäumen, die neben einer Laterne stehen. So wie wir Menschen brauchen auch Bäume ihren Schlaf, um sich zu regenerieren. Das können sie aber nicht, wenn sie nachts unter Dauerbelichtung stehen. Sie leiden unter dem Schlafentzug – genau wie wir Menschen dies tun würden.

Das Buch verändert die Sichtweise auf Bäume und Pflanzen generell. Während bei Tieren inzwischen ein Bewusstsein dafür vorhanden ist, dass diese oft leiden und unsere menschliche Rücksichtnahme benötigen, werden Bäume oft noch als reine Rohstofflieferanten angesehen – doch Bäume können auch kommunizieren, genauso leiden wie Mensch oder Tier. Sie verdienen ebenso unsere Beachtung und Rücksichtnahme. Hierfür ein Bewusstsein zu erzeugen, ist das wichtige Verdienst dieses Buches „Das geheime Leben der Bäume“, was seit Wochen nahezu vergriffen ist. Dies zeigt, dass wir unsere natürliche Verbindung und das wichtige Miteinander nicht vergessen haben und wir uns wieder dahin bewegen, ein ausgeglicheneres Leben mit dieser kostbaren Natur erschaffen zu wollen.

Während Peter Wohlleben überwiegend unsere einheimische Baum-und Pflanzenwelt erkundet, wurde auf dem Cosmic-Cine-Film-Festival 2014 der internationale Film „Das Geheimnis der Bäume“ als Gewinner prämiert. Unter der Regie von Oscar®-Preisträger Luc Jacquet (bekannt durch „Die Reise der Pinguine“) offenbart „Das Geheimnis der Bäume“ den Zuschauer eine noch nie zuvor gesehene Welt natürlicher Wunder. Der Film basiert auf einer Idee des Botanikers Francis Hallé, der durch den Film führt – zeichnend, beobachtend, staunend – und viele Jahre damit verbracht hat, die Regenwälder zu studieren und die Geheimnisse des Zusammenwirkens von Pflanzen und Tieren zu entschlüsseln.

„Das Geheimnis der Bäume“ ist ein faszinierender Dokumentarfilm über das Wunderwerk Baum. Er nimmt uns mit auf eine magische Reise zum Ursprung unseres Lebens – Derjenige, der glaubt, Bäume seien reglos, wortlos, harmlos – der wird durch diesen beeindruckenden Film überrascht werden.  Bildgewaltig und eindrucksvoll präsentiert er uns den Gesamtorganismus Wald.

Der Film entführt den Zuschauer auf eine poetische Reise, auf der er nicht nur in die Geheimnisse der Bäume eingeweiht, sondern auch für deren Gefährdung sensibilisiert wird: Sterben die Bäume – dann stirbt unsere Erde.

In der deutschen Synchronisation leiht der bekannte Schauspieler und bekennende Naturfreund Bruno Ganz Francis Hallé seine Stimme. „Das Geheimnis der Bäume“ ist nicht nur ein eindrucksvolles Plädoyer für den Naturschutz; nach diesem Film wirst du Bäume mit anderen Augen sehen!

Wissenschaftlich fundiert werden all diese Erkenntnisse auch durch zwei weitere Autoren – Peter Tompkins & Christopher Bird – die das Pionierwerk „Das geheime Leben der Pflanzen“ zur neueren Wissenschaft vom Verhalten der Pflanzen schrieben, was darin erstmals dargestellt wurde.

Durch bahnbrechende wissenschaftliche Versuche wurde von ihnen bewiesen, was Außenseiter unter den Pflanzenforschern schon vor Jahrhunderten aussagten: Pflanzen reagieren wie Menschen. Sie haben Gefühle und Erinnerungsvermögen, nehmen optische und akustische Eindrücke wahr und unterscheiden zwischen Harmonien und Dissonanzen. In Experimenten wurden Pflanzen an empfindliche Meßgeräte angeschlossen. Diese Geräte zeigen an, daß Pflanzen erschreckt reagieren, wenn sie sich bedroht fühlen, und freudig, wenn sich ihnen ein Freund näherte. Die Entdeckung der Pflanzen als beseelte Lebewesen und ihrer physischen und emotionalen Beziehungen zum Menschen eröffnet atemberaubende Perspektiven für unser gesamtes Naturverständnis.

Was wir über die „Blumensprache“ wissen, wie ihre Bio-Signale zu verstehen sind und wie all diese revolutionierenden Erkenntnisse sich praktisch nutzen lassen, zeigt uns dieses Buch.

„Wir könnten noch über Sex reden.“ Zu ihrer aller Überraschung wurde die Pflanze da plötzlich aktiv, und die Schreibfeder hüpfte wild auf dem Papierstreifen hin und her. Diese Beobachtung ließ einige vermuten, dass ein Gespräch über Sex möglicherweise in der Atmosphäre eine Art sexueller Energie freisetzt – vergleichbar dem von Wilhelm Reich entdeckten und beschriebenen ‚Orgonen‘ – und dass die Fruchtbarkeitsriten, bei denen auf frisch gesäten Feldern Geschlechtsverkehr ausgeübt wurde, tatsächlich die Pflanzen zum Wachstum angeregt haben könnten. “ (aus dem Buch „Das geheime Leben der Pflanzen“)

Pflanzen als Lebewesen mit Charakter und Seele und ihre Reaktionen in den physischen und emotionalen Beziehungen zum Menschen – „Das geheime Leben der Pflanzen“ zeigt dazu bahnbrechende wissenschaftliche Versuche.
„Das Geheimnis der Bäume“ (DVD) Ein faszinierender Dokumentarfilm – danach wirst Du Bäume mit anderen Augen sehen!

 

Quelle : http://www.horizonworld.de/erstaunliches-baeume-pflanzen-haben-empfindungen-und-kommunizieren-miteinander/

 

Gruß an die die in Pflanzen auch beseelte Lebewesen sehen
Kräutermume

 

Der Biophilia-Effekt – Heilung aus dem Wald

Der Wald tut uns gut, das spüren wir intuitiv. Doch was bisher mehr ein Gefühl war, belegt jetzt die Wissenschaft. Sie erforscht das heilende Band zwischen Mensch und Natur, das einen viel stärkeren Effekt auf uns hat, als wir bisher dachten. So kommunizieren Pflanzen mit unserem Immunsystem, ohne dass es uns bewusst wird, und stärken dabei unsere Widerstandskräfte. Bäume sondern unsichtbare Substanzen ab, die gegen Krebs wirken. Der Anblick unterschiedlicher Landschaften trägt zur Heilung unterschiedlicher Krankheiten bei, und wenn ein Spaziergang im Grünen die Stimmung aufhellt, hat das auch einen Grund. Clemens G. Arvay zeigt diesen Biophilia-Effekt nicht nur, er sagt auch, wie wir ihn mit Übungen besonders gut für uns nützen können. Im Wald, oder auch im eigenen Garten.

„Ihr Immunsystem kommuniziert nicht nur mit anderen Organen und Systemen ihres Körpers und mit ihrem Gehirn, sondern auch mit der Außenwelt.“ (Clemens G. Arvay)

Welche Rolle ein Wald dabei spielen kann, erklärt der Dipl.-Ing. Clemens G. Arvay. Sein aktuelles Buch „Der Biophilia Effekt“ ist seit April in der 4. Auflage erschienen. Clemens Arvay ist ständiger Gast in Radio- und TV-Talksendungen.  Dieses Buch sollte jeder Bürger lesen, der sich um den Fortbestand unserer lebensspendenden Natur Gedanken macht.

Dipl.-Ing. Clemens G. Arvay, 1980 in Graz geboren, Biologe und Buchautor, studierte Landschaftsökologie und angewandte Pflanzenwissenschaften in Wien und Graz. Er ist Autor zahlreicher Bücher, darunter auch mehrerer Bestseller. Arvay beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen Mensch und Natur, wobei er die gesundheitsfördernden Effekte des Kontakts mit Pflanzen, Tieren und Landschaften in den Mittelpunkt rückt. Ökologisch produzierte Lebensmittel sowie die Kritik an der Wirtschaftsweise großer Lebensmittelkonzerne stellen einen zweiten Themenkomplex des Autors dar.

„Betrachten wir den Wald für ein paar Augenblicke etwas anders als gewöhnlich. Betrachten wir ihn als einen großen, hoch komplexen Lebensraum, in dem tausende und abertausende Lebewesen miteinander kommunizieren. Die Kronen der Bäume sind dann Sendestationen, die Pflanzenbotschaften in die Luft hinaus fun­ken. Die Blätter der Sträucher, Büsche, Ranken und Kräuter senden Pflanzenvokabeln aus, die von anderen Pflanzen und von Tieren aufgenommen werden.

Im Erdreich geben Wurzeln Stoffe ab, die ebenfalls Botschaften enthalten und sie geben klickende Laute von sich, die das menschliche Ohr nicht hören kann. Die Pflanzen nehmen diese Laute als unterirdische physikalische Schwingungen wahr. Der Wald, so wie jeder andere natürliche Lebensraum, ist ein Ort der regen Unterhaltungen, der dichten Kommunikation.“ (Clemens G. Arvay)

 

Hier kannst du gern einen kurzen Film ansehen zu Clemens G. Arvay’s „Der Biophilia-Effekt“:

Der Begriff Biophilie (altgriech. bios „Leben“ und philia „Liebe“) wurde erstmalig von Erich Fromm (1900 – 1980) in seinem Buch „Die Seele des Menschen“ (1964) erwähnt.

„Der Biophilia Effekt“ – Der Wald tut uns gut, das spüren wir intuitiv. Doch was bisher mehr ein Gefühl war, belegt jetzt die Wissenschaft.

„Überall schwirren Moleküle umher, die Information enthalten und andere Lebewesen entschlüsseln sie. Darunter befinden sind die unzähligen Terpene, die Pflanzenvokabeln, die ich bereits beschrieben habe. Stellen Sie sich nun vor, sie betreten mit ihrem achtsamen, aufmerksamen und ebenfalls ständig kommunizierenden Immunsystem diesen Wald, einen Hot-Spot der Kommunikation.

Ihr Immunsystem kommuniziert nicht nur mit anderen Organen und Systemen ihres Körpers und mit ihrem Gehirn, sondern auch mit der Außenwelt. Es ist ein Sinnesorgan, das dazu gemacht ist, Information wahrzunehmen, die Sie selbst nicht bewusst wahrnehmen können. Eine der Aufgaben Ihres Immunsystems ist es, Reize aus der Außenwelt einzuschätzen, zu erkennen und darauf zu reagieren. Das können Viren und Bakterien sowie alle möglichen Substanzen sein. Das Immunsystem ist also die unsichtbare Antenne Ihres Körpers, mit der Sie den Wald betreten…

Aus der Neuro-Immunologie wissen wir, dass auch unser Immunsystem ein kommunikationsfähiges Sinnessystem darstellt. Es ist wie eine organische Antenne, welche die Pflanzenfunksprüche im Wald auffängt. Unser Immunsystem reagiert darauf sogar auf ähnliche Weise wie die Pflanzen selbst. Kommen wir mit den gasförmigen Terpenen in Kontakt, steigen nachweislich die Anzahl und die Aktivität der natürlichen Killerzellen. Das sind Immunzellen, die Viren aus dem Körper entfernen sowie potenzielle Krebszellen töten. Auch Tumore werden von den Killerzellen bekämpft.

Schon ein ausgedehnter Waldspaziergang vermehrt die Killerzellen um etwa 50 Prozent und macht sie aktiver. Zwei Tage in einem Wald führen sogar zu einer fast 70-prozentigen Steigerung. Das haben Waldmediziner einer medizinischen Universität in Tokyo herausgefunden. In Japan ist die Waldmedizin bereits durch das staatliche Gesundheitswesen anerkannt. Auch die drei wichtigsten Anti-Krebs-Proteine, mit denen unser Immunsystem Krebszellen vergiftet, werden durch Waldluft gestärkt. Aber das ist noch nicht alles: Die Terpene in der Waldluft führen dazu, dass die Nebennierenrinde mehr von dem Herzschutzhormon DHEA produziert, das uns vor der koronaren Herzkrankheit und vor Gefäßverkalkung schützt. Bei Diabetes-Patienten ist sogar eine Senkung des Blutzuckerspiegels nachweisbar, um ein paar Beispiele aus der Waldmedizin zu nennen“. (Clemens G. Arvay)

Die Erde ist ein lebendiges System. Und ein hochintelligentes. Es reagiert auf jede Veränderung, aber zu langsam. Wir Menschen verändern die Gegebenheiten zu schnell, ähnlich wie ein Tumor das tut. Also kann die Natur sich nicht anpassen und sich nur bedingt wehren.

Eigentlich gehörte unsere Spezies zu diesem System, hat sich aber zu einer Art Krebs verändert. Das liegt daran, dass wir das System bekämpfen, um selber bis in das Unendliche zu expandieren. So töten wir den Körper, der uns am Leben hält. Krebs.
Unsere Sicht der Dinge ist immer so partiell. Wir sind nur schwer dazu in der Lage, ein Ganzes zu sehen. Aber der Wald ist tatsächlich ein Lehrmeister und Heiler. Geh hinaus – lass es einfach zu – streiche über Pflanzen – schalte ab. Man kann es spüren. Und es ist heilsam.
„Selten habe ich beim Lesen so viel gestaunt, gelernt und Freude empfunden wie bei diesem wundervollen Buch.“ (Dr. Ruediger Dahlke, Arzt und Autor)
„Clemens G. Arvay bringt uns modernen, zivilisationsgeschädigten Menschen die Kraft der Natur wieder nahe – in erfrischender Sprache und unter Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse.“  (Dr. Wolf-Dieter Storl, Ethnologe und Autor)
„Ich bin von der verständlichen Darstellung der großen Zusammenhänge der Natur in diesem Buch tief beeindruckt. So wird Wissenschaft erfahrbar.“ (Dr. Thomas Haase, Rektor der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik in Wien)
Morgen kommt der zweite Teil : „Erstaunliches – Bäume und Pflanzen haben Empfindungen und kommunizieren miteinander!“

Gruß an die die Gefühle noch empfangen und geben können
Kräutermume

Die wahre Aufgabe der Bienen beim Aufbau des Lichtplaneten

Das staatenbildende Volk der Bienen hat seit jeher eine wichtige Funktion in unserer Kultur, der Honig, der Met, das Bestäuben der Pflanzen und der Nutzpflanzen sind zu einem Überlebensfaktor für Flora und Fauna geworden.
Ein Aspekt der jedoch kaum Beachtung findet, ist die wahre Aufgabe der Bienen für die Erde.
Dies soll hierbei beleuchtet werden.
Der Schulungsplanet Erde mit seiner interkosmischen Bibliothek hat eine Vielzahl an Leben hervorgebracht, so kann man die materiellen Erscheinungen in 4 Schöpfungsstufen unterteilen.
Mineral, Pflanze, Tier und Mensch.

Jede Stufe ist grob in 4 Bewusstseinsebenen eingeteilt, die Erscheinungsformen der Körper, die da wären :
der physische Körper (Gruppenseele)
der Ätherkörper (Gruppenseele)
der Astralkörper (Gruppenseele)
der Mentalkörper (Ichseele).

Der Mensch hat durch seinen Mentalkörper die Fähigkeit im Ich-Bewusstsein zu leben und hebt sich dadurch von den anderen Schöpfungsformen ab.
Es gibt jedoch eine Ausnahme in der Fauna und zwar bei allen staatenbildenden Tieren – es ergibt sich aus der Gruppenseele ein übergeordnetes Bewusstsein, speziell bei der Biene ein sogenanntes Ich-Bewusstsein, das im Folgenden als „BIEN“ bezeichnet wird.

In früheren Zeiten gab es eine Kommunikation zwischen dem „Bienenvater“ und dem „BIEN“.
Der Bienenvater erzählte von den Vorkommnissen und Mühen auf dem Bauernhof und der BIEN verstand über die Frequenzen der Emotion und Gedanken mit Ihm zu kommunizieren.

Damit ein Bienen Ich-Bewusstsein entstehen kann, müssen einige Voraussetzungen gegeben sein.
Die Bienenkönigin ist das Herzstück eines Bienenvolkes und wenn sie, wie heute üblich durch künstliche Befruchtung entsteht, kann sie kein Ich-Bewusstsein entwickeln. Nur wenn sie einer Schwarmzelle entstammt, kann sie zu einem Sonnenwesen werden.
Wenn eine Bienenkönigin aus einer Schwarmzelle schlüpft, fliegt sie der Sonne entgegen, somit haben es die Drohnen als Erdwesen schwer, Ihr zu folgen.
Die Bienenkönigin fliegt dabei bis auf Regenbogenhöhe von ca 2,1 km hoch – genau genommen in den Violettbereich des Regenbogens (Zuchtköniginnen können nicht so hoch fliegen) und wird dort von mehreren Drohnen begattet. Solch eine Bienenkönigin begründet dann mit einem „Ich-Bewusstsein“ ihr Volk.
Mit einem Tonfrequenzmesser können wir Menschen dann auch nachmessen, ob ein „Ich“ in das Volk eingezogen ist oder nicht.
Bei einem Volk mit Zuchtkönigin liegt die Frequenz bei 450 Hz, bei einer Sonnenkönigin bei 566 Hz.

Der nächste wichtige Bestandteil zur Entstehung eines Biens ist die richtige Anordnung der Völker.
Dabei muss man sich den Regenbogen als eine Art Dom vorstellen, der von den Baumeistern der Kathedralen bei uns als Sakralbau erstellt wurde.
Der Siebenstern mit seinem charakteristischen Winkel von 51 52`42″ergibt bei den frühmittelalterlichen Kathedralen jenen heiligen Raum, wie der von der Kathedrale von Chartre, wo heilige Form und dessen Rhythmus eine heilige Geometrie ausmachen. Die Templer wussten dies umzusetzen, so liegt im Zentrum dieses Siebensterns das Allerheiligste verborgen.

Wenn durch die Bienenkönigin ein solcher Kathedralenbau erzeugt wird, bewirkt ein Aufstellen von sieben Bienenvölkern im Winkel von 51 Grad 52`genau diese heilige Kraft, die einen derart heiligen Ort erschafft.
Der Siebenstern steht auf einem Kreis von 13 Metern Durchmesser, auf dem die sieben Sternspitzen (Bienenvölker) markiert werden (einen Punkt zum anderen hat dabei eine Länge von 5,64 m). Diese Punkte und die Kreismitte dürfen sich auf keiner geopathogenen Zone befinden.
Die Bienenvölker stehen dann auf diesen Punkten auf einem 40 cm hohen Podest, mit dem Flugloch nach Süden gerichtet.
Über jedem Bienenvolk mit einem „Ich“ entsteht dann eine stehende Säulenwelle, die kosmische Energie ( freie Energie, oder Orgonenergie) in die das Bienenvolk zieht. Der Bien transformiert diese Kräfte und Energien von allen sieben Völkern in die Mitte des Kreises dort werden sie dann in einem Radius von 4,2 Kilometern, kugelförmig, in alle Richtungen ausgestrahlt.

Die stehende Säulenwelle
kann man auch als Vortex bezeichnen, die in einem Wasserstrudel oder einer Windhose zu erkennen ist. Auch unsere DNA-Helix ist in einer Vortex angeordnet und gibt die Grundstruktur des schöpferischen Prozesses vor.
Bei einer Rechtsdrehung des Wirbels wird dabei magnetische Kraft hinzugefügt, bei einer Linksdrehung wird in dem magnetischen System Energie angezogen. Dabei wirkt sich die Richtung direkt auf die Elektronen-Spins aus, die sich als aufbauend(rechts) und abbauend(links) auf organische Systeme auswirken.
Unsere heutige destruktive Verbrennungstechnologie nutzt Frequenzen, also Wellen, als Energieträger, nicht so die Hochkulturen der frühen Kulturen, wie die der Atlanter.
Dort wurden noch die Wirbelenergien, die die Kreatoren der Welten als universelles Prinzip einsetzten, genutzt und auch technisch umgesetzt. Raumfluggeräte und Heilungstechnologie wurde und wird damit betrieben.
Auch die geistige Entwicklung des Menschen wird in solch einer stehenden Säulenwelle enorm beschleunigt, so lässt sich der drehende Wirbeltanz der Maulana-Derwische erklären, den der persische Mystiker Djallaladin Maulana Rumi entwickelte, um eine heilige Vortex über und um den Menschen zu erzeugen.

Überprüft man die Frequenz des Bienenvolkes eines solchen Siebensterns, so stellt man eine erstaunliche Frequenz von 999.999,9 Hz ( 999,9 kHz) fest!
Stellt man 4 Bienenvölker darauf, bleibt es gleich, doch beim 5ten Volk erhöht sich die Frequenz auf 1.321 kHz. Der Siebenstern überspringt damit die Frequenz der göttlichen Frequenz von 1000kHz.
Um dies verstehen zu können, muss man zu den Anfängen der Bienen auf dem Planeten Erde gehen, nämlich zu den Atlantern, die sie einst mitbrachten.
Dieses Wissen und die Technologie brachten die Bienen als ein eigenständiges, ätherisches Volk der Atlanter mit auf die Erde, die Atlanter wiederum nutzten auch den Siebenstern und verankerten so das Grundgitter des geistigen Lichtnetztes des Planeten. Ziel war es, den Planten Erde in einen Lichtplaneten zu wandeln und somit das Kollektivbewusstsein der Spezies Humanoid zu erheben. Dabei wurde der Ätherkörper der Bien über die schon vorhandene Wespe herausgezüchtet, hohe Atlanter verkörperten sich in einem Akt des Mitgefühls und der Hilfe für den Planeten Erde in das Hohe Beusstsein des BIEN. Dieses Wissen wurde dann nach Ägypten transportiert, wo die Bienen als heilig galten. Später geriet dieses Wissen und die dazugehörige Technologie in Vergessenheit.

Unser heutiges Bienensterben ist in diesem Zusammenhang ein über Pestizide, Elektrosmog, HAARP und Chemtrails ein bewußt geführter Kampf der Dunkelkräfte, auch gegen die wichtige Aufgabe der Bienen und allen Staatenbildenden Insekten, die Grundfesten des spirituellen Lichtgitters des Planeten zu zerstören.

Wir können also zusammenfassend sagen: eine Biene strahlt eine Frequenz von 450 Hz aus, ein Volk einer Schwarmkönigin hingegen 566 Hz. Ein Durchschnittsmensch strahlt eine Frequenz von 642 Hz aus, nach seinem Tod maximal 777 kHz, die somit höchste Stufe der Mentalwelt.
Ein einziges Volk eines Siebensterns hat aber schon eine Frequenz von 999,9 kHz, die höchste Frequenz der Ätherwelt, die sieben Ichs der sieben Völker strahlen dann zusammen und ergeben ein eigenständiges Wesen des BIENS mit einer göttlichen Frequenz von ab 1321 kHz und mit einem Engel als Führungsspitze.
Solch ein Siebenstern kann durch verschiedene äußere Umstände beeinflußt sein und wirkt dementsprechend unterschiedlich in seinem Einzugsgebiet.
Menschen, die eine stark negative Ausstrahlung haben, können die Wirkung drastisch mindern. Menschen die sich schon weiter entwickelt haben, sind in der Lage die hohen Energien aufzunehmen und können sich somit stärken , sowohl geistig als auch körperlich – und saugen diese Frequenzen auf wie ein Schwamm.
Geopathogene Zonen, seien es Erdstrahlen, Erdgase, Wasseradern, Erdverwerfungen (radioaktive Strahlung) und Gitternetzkreuzungen, werden neutralisiert.
Grubengase und Wasseradern sind wiederum bei Ameisenvölkern sehr beliebt.
Auch für diese Ordnung und die damit einhergehende Balance der Kräfte sind bei diesen Bewußtheiten sehr wichtig, daher wäre es interessant, sich mit der Aufgabe der Ameisen, speziell in diesem Zusammenhang, zu beschäftigen. Ameisen benötigen zur Aufzucht Ihrer Brut dieses spezifische Millieu von Wasseradern (Feuchtigkeit) und Grubengasen( Wärme).
Die Neutralisierung der Strahlung hat keinerlei Auswirkung auf diese Parameter.
Auch chemische Gifte werden durch den Siebenstern neutralisiert.
Brunnen die mit verseuchtem Grundwasser gespeist wurden, sind erst wieder mit frischem Wasser genießbar. Hohe Nitratbelastungen werden auf natürliche Weise gesenkt.
Die Effekte der Drehrichtung der Elektronen der Atome, auch Spin genannt, sind von entscheidender Bedeutung, insbesondere bei der Wasserqualität.
Man kann mit einem Pendel nachprüfen ob das Wasser rechts-oder linksdrehend ist.

Rechtsdrehendes Wasser hat einen geordneten Spin, linksdrehendes Wasser einen ungeordneten Spin, demzufolge ist es wertlos.
Die Ordnung des Wassers ist abhängig von der Magnetkraft der Erde. Die Grenze liegt bei 0,45 G (Gauß= Magnetkraft). Bei allen Wassern unter 0,45 G dreht sich das Pendel links herum, bei allen Wassern über 0,45 G entsprechend rechts herum.
Da das Magnedfeld der Erde in den letzten Jahren stark nachgelassen hat, haben alle Hausbrunnen, die mit Oberflächenwasser gespeist werden, linksdrehendes Wasser.
Bei allen Wassern und auch Hausbrunnen, die in einem Siebenstern Wirkungsbereich stehen, bleiben die Drehverhältnisse so wie sie auch vorher waren.
Die Frequenzerhöhung des Siebensternes hat also keine Auswirkung auf die Magnetkraft der Erde.
Jeder Mensch ist aufgrund seiner Physiologie ein elektromagnetisches Wesen.
Das Torusfeld unseres Körpers reguliert dieses Feld, das auch für unser Bewusstsein maßgeblich verantwortlich ist. Wir können diesen Magnetismus somit sehr leicht aktivieren und bewusst/gezielt einsetzten.
Durch das Reiben der Hände entsteht beispielsweise ein elektromagnetisches Feld, das wir laden und somit ein Glas Wasser mit unserer rechten Hand magnetisch aufladen- oder aber mit unser linken Hand über einem Wasserglas magnetisch entladen können. So entsteht auch der Funke, der manchmal beim Händeschütteln mit einem Stromschlag einhergeht.
Auch auf die Lebensmittel hat ein Siebenstern keine Einwirkung, wenn es auf schlechtem Boden gedeiht. Hier ist die Agnihotra-Feuer Zeremonie ein Segen und wird immer verbreiteter angewandt.

Es zeigt sich also ein Bild der Bienen in einer völlig neuen Dimension, nämlich der wahren Aufgabe ihres Seins, wenn man sie in natürlicher Form wieder kultivieren kann, so wird die Erhöhung des Planeten in einer viel rasanteren Geschwindigkeit folgen können.
Beim Lichtkörperprozess von Gaia betrug der Frequenzbereich bis 1945 bei 642 Hz .
Ab 850 Hz verändert sich die Aura zu einem Lichtplanten, momentan haben wir ein sehr wechselndes, gesamtglobales Feld.
Die Pole sind von der Frequenz her am Höchsten und auch Deutschland liegt in einem recht beachtlichen Frequenzbereich, an manchen Stellen von bis zu 835 Hz . So ergibt das Besprühen mit Chemikalien (Chemtrails), sowie die Bearbeitung mit Hochfrequentstrahlen wieder einen neuen Sinn nebst der Einwirkung auf die von der Sonne kommenden Photonen und auf unsere DNA und unser Bewusstsein.
Die Inkarnierung der atlantischen Seelen und die der BIEN in dieser Zeit sind ein zyklischer Prozess, der immer zu den Zeiten der Wende geschieht. Es sind immer wieder die selben Seelen, jene, die solche Übergangszeiten bestreiten und auch die Widersacher der satanischen Kräfte sind immer wieder die selben, nur drehen sich alle miteinander in der Vortex mit jeder Inkarnation eine Stufe weiter, bishin zum Lichtmenschen und zum Lichtplaneten.
Die neuen/alten Technologien sind unvermeidlich und in bestimmten Kreisen auch nach wie vor in Gebrauch.
Ausschlaggebend für die Nutzung der Masse ist das Gesamtbewußtsein, das mit der uneingeschränkten Macht auch uneingeschränkte Verantwortung mit sich bringt, möchte man die Erfahrungen aus den verschiedenen Untergängen der Hochkulturen nicht immer und immer wiederholen.
Die lichten Imker und Hobbyimker unter uns können durch das Aufstellen von Siebensternen helfen die Aufgabe der Bienen wieder herzustellen. Heilung des Alten und Erweckung des Neuen gehen dabei Hand in Hand und die Frequenzen und Informationen der Lichtwerdung liegen in unser aller Macht.

Text und Fotoquelle:
Freigeist-Forum-Tübingen Grenzwissenschaften – Spiritualität – Zukunftsforschung – Einheit
dieser Artikel wurde veröffentlicht in dem Magazin “NeuZeit” Wir zeigen Alternativen

http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2013/10/die-wahre-aufgabe-der-bienen-beim.html

Gefunden bei : https://salomablog.wordpress.com/2014/11/13/wahre-aufgabe-bienen-beim-aufbau-lichtplaneten-19702235/

Vielen Dank an Saloma!

 

 

Gruß an die lichtvollen Imker
Kräutermume

Freischaltung von normalen Ideen und echten Inspirationen

von | Dez 21, 2015 | Astrophysik, Bewusstsein, Realitätsformung

freischaltung-dieter-broers-de

Zugriff auf Informationen aus dem ganzen Universum durch das Licht unserer Zellen…

Liebe Freunde,

Untersuchungen haben ergeben, dass fast alle großen Erfindungen durch Inspirationen entstanden sind. Meine persönlichen Einsichten hierzu haben mir gezeigt, dass auch meine Erfindungen nicht aus Überlegungen entstanden sind. Sie kamen „einfach so“ zu mir. Bisher ging man davon aus, dass die großen Ideen immer entstanden, wenn ihre Entdecker sich nur in einem sehr entspannten Zustand befanden. Grundsätzlich kann ich diese Vermutung zwar bestätigen.

Wie Sie jedoch gleich erfahren werden, kommt hier noch eine ganz besondere Qualität hinzu, die Ihnen bisher vermutlich noch nicht bekannt war.

Sehr allgemein ist zu sagen, dass echte Inspirationen erst im Zustand des Loslassens, also im Zustand außerhalb des Denkens entstehen. Den Unterschied zwischen einer normalen Idee und einer echten Inspiration würde ich so erklären:

Eine „normale Idee“ ist das Resultat einer Überlegung (über Assoziationen) durch den persönlichen Denkapparat, wohingegen eine „echte Inspiration“ sich von außerhalb der persönlichen Gedankenspeicher in das Bewusstsein einspeist. Die Quelle dieser Inspirationen liegt meistens im (unpersönlichen) zeitlosen kosmischen Informationsraum. Burkhard Heim z.B. bezeichnete diese Ebenen mit x7 und x8. Er nennt sie aber auch den „Quellenraum“, da diese Dimensionen die Ebenen der Informationsquellen sind. In x7 sind die unbewerteten, faktischen Informationen abgespeichert, in x8 die von Heim auch als „Wertevoräte“ bezeichneten Bedeutungsinhalte. Alles, was sich jemals ereignet hat, aber auch alles, was jemals gedacht und gefühlt wurde, ist in diese beiden Informationsräumen abgespeichert.

Allgemeinsprachlich versteht man unter einer Inspiration eine Eingebung, etwa einen unerwarteten Einfall oder einen Ausgangspunkt künstlerischer Kreativität. Kreativität ist allgemein die Fähigkeit, etwas vorher nicht da gewesenes, originelles und beständiges Neues zu kreieren. Was wäre, wenn sich dieser Zugriff auf die Informationen aus x7 und x8 für uns zur Normalität entwickeln würde? Ich bin davon überzeugt, dass genau das gerade geschieht.

Als gegenwärtiger Mensch vollziehen wir gerade eine Transformation zum erwachten Menschen. Wie ich in meinem Buch „Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden“ herleite, entspricht diese Transformation einer Rückkehr zu unserer Göttlichkeit. Hierfür verfügen wir bereits über alle erforderlichen materiellen Strukturen. Die Transformation vom Menschen zum Hyper-Menschen entspricht einer Rückführung in unseren ursprünglichen Seins-Zustand als Adam Kadmon-Mensch1. Sie ist eine Auflösung unserer Zugriffssperren zur göttlichen Quelle.“ (Zitat aus „Der verratene Himmel – Rückkehr nach Eden“). Im Kapitel Der Rhythmus von Wollen und Loslassen“ meines letzten Buches könnt Ihr Lesen:

„So durfte ich an mir selbst erfahren, dass sich wahre Inspirationen erst im Zustand des ›nicht-mehr-Werden-Wollen‹ ereignen. Einerseits erkannte ich die Strukturen und Wechselwirkungen zwischen ›äußeren‹ Informationen und den Verarbeitungsvorgängen des Gehirns. Ich konnte dabei deutlich die Verzerrungen wahrnehmen, die entstehen, wenn der Verstand die ›äußeren‹ Informationen fehldeutet, um sie dem ›Ich‹ als Realität zu vermitteln.

Bei all diesen Erklärungen über unsere Inspirationen wurde aber ein neu aufgetretenes Phänomen bisher nicht berücksichtigt – der Einfluss des Erdmagnetfeldes. Tatsächlich steht die Stärke des Erdmagnetfeldes in einem nachweisbaren Zusammenhang mit unseren „Eingebungen von oben“. Forschungen aus Russland belegen, das besonders sehr schwache Magnetfeldstärken der Erde zu ganz außergewöhnlichen Ergebnissen führen. Im Kapitel: „Das Erdmagnetfeld als >Schleier der Maya<“ schrieb ich hierzu:

Was diese erdmagnetischen Abschwächungen für uns bedeuten, können wir beispielsweise von Professor Alexander Trofimov2 erfahren. Ich möchte noch einmal in Erinnerung bringen, dass die aktuellen Informationen über die sich immer weiter ausbreitende Abschwächung des Erdmagnetfeldes für uns von höchster Bedeutung sind. Eine seiner Studien bestand beispielsweise aus ›Fernwahrnehmungsexperimenten‹ sowohl über den Raum als auch die Zeit hinweg. Er und sein Kollege Vlail P. Kaznacheev entdeckten, dass die Ergebnisse von ›Fernwahrnehmungsexperimenten‹ positiver ausfallen, wenn der Sender im fernen Norden ist, wo das elektromagnetische Feld weniger stark ist. Durch diese Ergebnisse inspiriert entwickelten sie eine zweite Versuchsanordnung, die den Probanden vom örtlichen elektromagnetischen Feld vollkommen abschirmt. Innerhalb dieser Abschirmung von äußeren Magnetfeldern konnten die Probanden zuverlässig auf alle Orte und Zeiten zugreifen – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – unmittelbar. Die Schlussfolgerungen dieser beiden Forscher lauten:

»Das elektromagnetische Feld unseres Planeten ist schlussendlich der Schleier, der Raum und Zeit in unsere alltägliche Newtonsche Realität herunter filtert – und uns so die menschliche Erfahrung der linearen Zeit ermöglicht.«

und

»Unter Ausschluss (Abschirmung) von elektromagnetischen Feldern haben wir einen Zugriff auf ein Energiefeld ›unmittelbarer Lokalität‹, das unserer Realität unterlegt ist. Sobald eine Person diesen Zustand einmal erreicht hat, bleibt ihr Bewusstsein so ausgedehnt.«

Die Abschirmungseinrichtung der russischen Forscher ist interessant: Im Inneren der Hülle befinden sich mehrere Schichten einer Spezialstahllegierung, genannt ›Mu-Metall oder Permalloy‹, welche die Eigenschaft hat ›Magnetismus aufzunehmen‹ beziehungsweise empfänglich für Magnetismus zu sein. Im Inneren ist das magnetische Feld um das 600fache reduziert, das heißt, es werden nahezu keinerlei Magnetfelder der Erde mehr wirksam. Es gibt noch einen weiteren wichtigen Punkt. Wenn eine Person sich im Inneren dieser Abschirmröhre befindet steht ihre Gehirnfunktion nicht nur in wechselseitiger Abhängigkeit mit den Sonnenenergien, sondern auch mit der galaktischen Strahlung. Offenbar öffnen wir uns so für Informationen aus der Galaxis. Dazu Trofimov und Kaznacheev:

»Wir glauben, dass dies der Mechanismus ist, durch den das kosmische menschliche Bewusstsein derzeit geöffnet wird: durch das abnehmende elektromagnetische Feld.«

Liebe Freunde,

diese neuen Aussagen der Wissenschaftler vermitteln uns mehr Klarheit zur der Frage nach einer möglichen Transformation. Die meisten Informationen, die dazu vorliegen, stammen nahezu ausschließlich aus subjektiven Aussagen (Überlieferungen, Prophetie, Channelings, usw.). Da erscheint es mir als Wohltat, dass auch wissenschaftliche Erkenntnisse nun zunehmend mehr Licht ins Dunkel bringen. Um eines werden wir sicher nicht herumkommen, uns vermehrt einen Raum der Ruhe zu erschaffen. Denn je nach unserem Erregungszustand – Ruhe oder Hektik – werden sich die Wirkungen des immer mehr abnehmenden Erdmagnetfeldes für uns erfreulich oder leidvoll zeigen. Nutzen wir also die anstehenden Festtage für eine ganz besondere Besinnung. Einer Zeit in Ruhe und Gelassenheit…

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen von ganzem Herzen ein von Ruhe und Frieden erfülltes Weihnachtsfest.

Me Agape

Dieter Broers

1 Adam Kadmon-Mensch:

1. Die exklusive Manifestation des Adam Kadmon als einer spirituell-physischen Schöpfung auf den planetaren Welten während göttlicher Schöpfungszyklen.

2. Auf der Erde stellt der ›Adamische Mensch‹ ein Wesen dar, das aus einer göttlichen Strahlung artikuliert wird, später aber durch den ›Sündenfall› zunichte gemacht wurde, was zum Verlust der spirituellen Gaben und zur Intervention des Amtes Christi führte. Adam Kadmon bedeutet auf Hebräisch ursprünglicher Mensch.

2 Dr. Alexander V. Trofimov, MD, ist der Generaldirektor des »International Scientific Research Institute for Cosmic Anthropo-Ecology«, welches er 1994 für wissenschaftliche Untersuchungen gründete und das sich in Academic City in Novosibirsk, Russland befindet.

 Quelle : http://dieter-broers.de/freischaltung-von-normalen-ideen-und-echten-inspirationen/

Gruß an die Entschleierten
Kräutermume

Der Weltfrieden liegt in der Hand der Deutschen – Ver­trag von Versailles v. 28.6.1919 in Wahrheit ein Handelsvertrag

Die deutschen Völker halten den Schlüssel zum Weltfrieden in der Hand. Die einzigen, die das nicht wissen, sind die Deutschen, und das ist von der Machtelite gewollt. Der Erste Weltkrieg wurde aller Propaganda, allen Lügen und allen Märchen seitens der Politik, der Massenmedien, vielen sog. Wissenschaftler und der sog. Rechts­sprechung zum Trotz bisher nur mit Russland beendet, ein Friedensvertrag mit den drei westlichen Alliierten Großbritannien, Frankreich und USA steht dagegen weiterhin aus, es herrscht seit rund 100 Jahren lediglich Waffenstillstand – aber fast niemand weiß das.

„In einem besetzten Land bestimmt immer der Besatzer, was in den Schulen gelehrt wird, was in den Medien verbreitet wird, und was im Fernsehen gesendet wird.“ [Quelle]

Die „Bundesrepublik ist klassische Kapitel XI-Verwaltung laut UN-Charta“. Das der russische Präsident Wladimir Putin, an den viele Menschen in diesem Land glauben und ihn als eine Art Heilsbringer sehen, die Lüge von der deutschen Souveränität nicht schon längst an die große Glocke gehängt hat, so dass sie auch wirklich jeder hört, dürfte mehr als nur bloße Taktik sein sondern einen wichtigen Grund haben.

Wahrscheinlich sind auch Wladimir Putin die Hände mit geheimen Unterwerfungsverträgen gebunden. Wer weiß beispielsweise, dass auch die russische Zentralbank so wie fast alle westlichen Zentralbanken keine staatliche sondern eine von Rothschild kontrollierte Zentralbank ist? Das könnte sich allerdings möglicherweise im Jahre 2016 ändern, und vielleicht kommen dann auch von Putin andere Töne in Sachen deutscher Souveränität.

Die Menschen werden leider fast überall auf der Welt von demokratisch gewählten Lügnern und Betrügern regiert, wobei die großen Kirchen nicht viel besser sind, deren Führer in Wahrheit auch nur einen Herrn haben, und das ist garantiert nicht der, an den ihre Schäfchen glauben sollen. Wir haben es bei all diesen Leuten mit durch die Bank gemeingefährlichen Kriminellen zu tun. Sie täuschen die Bürger und die, die ihnen vertrauen, und agieren ausschließlich im Interesse der Machtelite.

Den Vogel schießen allerdings die bis auf die blanken Knochen verkommenen Landes- und Volksverräter der Bundesrepublik ab. Sie fungieren als Geschäftsführer einer Art Firma (Treuhandverwaltung) und behaupten, diese Firma sei ein Staat. In Wahrheit verhält es sich wie folgt:

„Etwas was nicht im Bewusstsein deutscher Staatsangehöriger ist:

  • Unter dem Namen “Deutschland” verstehen die vier Alliierten von 1945, laut SHAEF-Vertrag Art. 52 das Deutsche Reich in den Grenzen vom 31.12.1937.
  • Unter dem Namen “Deutsches Reich” verstehen die vier Alliierten von 1918 und 1945, laut SHAEF-Vertrag Art. 52 das Deutsche Reich in den Grenzen von 1914.
  • Die BRD war bis zum Jahr 1990 ein direktes Besatzungskonstrukt der drei westlichen von insgesamt vier Alliierten von 1945.
  • Durch den 2+4-Vertrag von 1990 wurde die Besatzung von 1945 der vier Alliierten aufgehoben! Berlin und Deutschland wurde in den Grenzen von 1937 freigegeben.
  • Unser Land steht jetzt unter der Besatzung der drei Alliierten (GB, FR, USA) resultierend aus dem ersten Weltkrieg.
  • Es gibt nur einen Weltkrieg, und zwar den ersten Weltkrieg! Der sogenannte zweite Weltkrieg ist lediglich die Fortsetzung des ersten Weltkrieges durch Waffenstillstandsbruch. Es gibt nur einen Waffenstillstand von 1918 durch das Militär.
  • Der Grund der Besatzung liegt in dem Fehlen eines Friedensvertrages zum ersten Weltkrieg!

Die aktivierten staatlichen Gemeinden streben daher den Friedensvertrag zum ersten Weltkrieg an. Mit diesem wird die Besatzung beendet und unsere Bundesstaaten wieder voll souverän!“ [Quelle]

Eine der größten Lügen der Vertreter der Firma BRiD ist der erfundene anthropogene Klimawandel, bei der sie gleichwohl so wie bei den meisten anderen Lügen, Betrügereien und Verbrechen, die teilweise galaktische Dimensionen haben und das Vorstellungsvermögen der meisten Menschen übersteigen, von den zahllosen Jecken mit den lustigen Kopfbedeckungen und farbenfrohen Roben nach besten Kräften unterstützt werden. Diese Typen finden sich überall. Achten Sie mal drauf. Sobald diese Typen irgendwo auftreten, wird Theater gespielt – für Sie, zu Ihrem Nachteil und auf Ihre Kosten.


Warum ist es notwendig Gemeinden zu aktivieren?

Heute gibt es keine Gemeinden oder Städte (im staatlichen Sinne) mehr. Denn sie sind als Firmen organisiert worden, siehe Firmeneintragungen bei den internationalen Firmenregistern D&B, manta oder Hoppenstedt. Diese Firmen unterliegen durch die handelsrechtliche Verwaltung der BRD dem Verein im Handelsrecht EU. Diese Gemeindefirmen sind den strikten Anordnungen der übergeordneten Behörden ausgeliefert. Dadurch wird die hohe gewollte Verschuldung erschaffen.

Man beachte: Eine Firma im Handelsrecht gehört zuerst einem Eigentümer. Daher dient sie auch zuerst diesem Eigentümer. Zudem ist das Ziel einer jeden Firma Profite zu machen, und zwar jedes Jahr mehr als im Jahr zuvor. Diese Gewinne resp. dieses Geld muss jedoch irgendwo herkommen (bspw. aus Steuern, Abgaben, Parkgebühren, . . . ). Dahingegen ist eine staatlich organisierte Stadt oder Gemeinde im Eigentum der Staatsangehörigen die dort ihren Wohnsitz haben. und Eine staatlich organisierte Stadt dient daher den Bürgern vor Ort. Von einer solchen Stadt profitieren alle Bürger – nicht nur private Eigentümer.

Der weitere Weg ist wie folgt vorgegeben:
Die Gemeinden und Städte ,in ihrer Firmenstruktur, haben oder wollen nach „Landesgesetz“ das sogenannte Doppik (KomDoppikLG) einführen. Diese Struktur ändert das System des Geldvermögens in ein imaginäres Eigenkapital und macht die Gemeinde zu einer leeren Hülse, da alle Werte angefangen vom Kindergarten, der Wasserversorgung, der Abwasserbeseitigung, den Schulen usw. in fremde Hände übergeben werden sollen. Es wird das von den Einwohnern der Gemeinden und Städten erarbeitete Vermögen den Gemeinden und Städten entzogen.

Im Kgr. Preußen war die Eigenständigkeit der Gemeinden von der Regierung ausdrücklich gewünscht und in den Gemeindeverordnungen verankert. Die Bürger bestimmten eigenständig über ihre Belange. Durch das staatliche Prinzip der Subsidiarität<sup>9</sup> im Königreich Preußen konnte der Staat nach der Verfassung Preußens von 1848/1850 kaum noch in die Belange der Gemeinden eingreifen. Das Geld der Gemeinde blieb ausschließlich in der Gemeinde. Schulden der Gemeinden waren in der damaligen Zeit so gut wie unbekannt. Es herrschte allgemeiner Wohlstand, wie man an den aus der damaligen Zeit stammenden Gebäuden heute noch sehen kann.

Der 1. Oktober 1990 ist das bedeutendste Datum seit dem Kriegs”ende” 1918

[..]

Am 1. Oktober 1990 wurde der Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland „2+4-Vertrag“ mit Erklärung vom 1. Oktober 1990 zur Aussetzung der Wirksamkeit der Vier-Mächte-Rechte und-Verantwortlichkeiten unterschrieben.

Art. 7 des Vertrages besagt:

“(1) Die Französische Republik, die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland und die Vereinigten Staaten von Amerika beenden hiermit ihre Rechte und Verantwortlichkeiten in Bezug auf Berlin und Deutschland als Ganzes. Als Ergebnis werden die entsprechenden, damit zusammenhängenden vierseitigen Vereinbarungen, Beschlüsse und Praktiken beendet und alle entsprechenden Einrichtungen der Vier Mächte aufgelöst.”

Deutschland ist das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937.

Wenn wir diesen Text wirklich in seiner ganzen Bandbreite verstehen möchten, sollten wir auf die Zeit von 1914 / 1918 zurückgehen. Der erste Weltkrieg war beendet, der Kaiser hatte am 28. November 1918 abgedankt und es gab keine legitime Regierung und Monarchie mehr. Nach dem Völkerrecht hätte jetzt das Volk über die weiteren Geschicke des Landes abstimmen müssen. Es kam anders.Es kam zur Selbstermächtigung von Parteigruppen. Oswald Sprengler hat dies im Jahr 1924 bereits klar aufgezeigt.

„Aus Angst um den Beuteanteil entstand auf den großherzoglichen Samtsesseln und in den Kneipen von Weimar die deutsche Republik, keine Staatsform, sondern eine Firma. In ihren Satzungen ist nicht vom Volk die Rede, sondern von PARTEIEN; nicht von Macht, von Ehre und Größe, sondern von PARTEIEN. Wir haben kein Vaterland mehr, sondern PARTEIEN; kein Ziel, keine Zukunft mehr, sondern Interessen von PARTEIEN. Und diese PATREIEN – noch einmal: keine Volksteile, sondern Erwerbsgesellschaften mit einem bezahlten Beamtenapparat, die sich zu amerikanischen Parteien verhielten wie ein Trödelgeschäft zu einem Warenhaus – entschlossen sich, dem FEINDE alles was er wünschte auszuliefern, jede Forderung zu unterschreiben, den Mut zu immer weitergehenden Ansprüchen in ihm aufzuwecken, nur um im Innern ihren eigenen Zielen nachgehen zu können.“ zitiert nach Oswald Spengler, Philosoph 1924 (Zweibändiges Werk über den „Untergang des Abendlandes“). Quelle: Zeit-Online vom 9. Juli 1993
Besser könnten wir die heutige Zeit auch nicht beschreiben.

Vor 1918 waren die Parteien von einer verantwortlichen Mitgestaltung der Politik ausgeschlossen.

Im Jahr 1918 endete der deutsche souveräne Staat. Er hat seine Rechtsfähigkeit allerdings nie verloren. Die Änderungen an den Verfassungen kann nach dem gültigen Völkerrecht nur der Souverän – das Volk – vornehmen. Wir sollten uns davor hüten, wie es die Alliierten in ihrer Anordnung Grundgesetz verlangen, eine neue Verfassung zu fordern. Wir könnten dann den Bezug zu unserer Abstammung verlieren.

Wenn die preußische Verfassung vom Souverän abgeschafft wird, geht die Staatsangehörigkeit dadurch verloren.

Ohne Staatsangehörigkeit stehen wir ungeschützt im Handelsrecht. Wir sollten die Verfassungen unserer jeweiligen Bundesstaates10 nur ergänzen und ändern, d. h. sie den heutigen Lebensumständen11 anpassen. Die Verfassung darf nur vom Souverän geändert werden. Sie ist die Gebrauchsanleitung für unsere Angestellten in den Verwaltungen. Damit behält der Souverän (WIR) die Macht in seinen Händen. In die Verfassung sollte unbedingt aufgenommen werden, dass eine bestimmte Anzahl von Gemeinden die Verwaltungen absetzen und neu besetzen können. Diese Maßnahme kann erforderlich werden, wenn die Verwaltung gegen die Interessen des Souverän arbeitet (bspw. Lobbyismus, Vetternwirtschaft, Landesverrat, Vorteilsnahme etc.).

Alle sogenannten Regierungen nach 1918 waren Mandatsregierungen im Handelsrecht und im Auftrag von Dritten. Das war bei der Weimarer Regierung und im Jahr 1933 bei der Regierung mit Adolf Hitler jeweils durch Selbstermächtigung.

Der erste Weltkrieg wurde (nur) durch einen nach dem Völkerrecht möglichen Waffenstillstand unterbrochen (Kriegshandlungen wurden eingestellt). Im völkerrechtlichen Vertrag von 1907 / 1910 der Haager Landkriegsordnung ist dies festgelegt:

Art. 36 [Folgen des Waffenstillstandes; Aufnahme der Kampfhandlungen]
Der Waffenstillstand unterbricht die Kriegsunternehmungen kraft eines wechselseitigen Übereinkommens der Kriegsparteien. Ist eine bestimmte Dauer nicht vereinbart worden, so können die Kriegsparteien jederzeit die Feindseligkeiten wieder aufnehmen, doch nur unter der Voraussetzung, daß der Feind, gemäß den Bedingungen des Waffenstillstandes, rechtzeitig benachrichtigt wird.

Der Krieg kann nur durch einen Friedensvertrag beendet werden. Diesen Friedensvertrag zum ersten Weltkrieg haben wir bis heute noch nicht. Der sogenannte zweite Weltkrieg ist ein Waffenstillstandsbruch und die Fortsetzung des ersten Weltkrieges.

Nach dem ersten Weltkrieg ist nicht nur unser Land ins Handelsrecht verkommen, auch die Alliierten sind jetzt im Handelsrecht. Als Beispiel: der erste Weltkrieg wurde mit
Russland dem zaristischen Kaiserreich geführt. Die Fortsetzung des ersten Weltkrieges wurde mit der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken geführt. Heute nennt sich die Firma Russische Föderation und Herr Putin ist der Geschäftsführer.

Wir erinnern uns an den 2+4 Vertrag? Dort hat die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken unterschrieben und nicht die Russische Föderation. Wie kann das sein?

Bei uns ist das Kaiserreich noch rechtsfähig. Es wurde durch den Souverän nie außer Kraft gesetzt wurde. Darüber wurde im Handelsrecht die Weimarer Republik, das sogenannte dritte Reich, die Vereinigten Wirtschaftsgebiete und zum Schluß die Bundesrepublik Deutschland gepackt. Alle Handelsfirmen sind die Fortsetzung der jeweils ersten.

In unserem Fall der Weimarer Republik. Siehe auch GG Art. 140 (Weimarer Verfassung) Im Fall der Sozialistischen Sowjetrepubliken ist die Russische Föderation auch nur die Fortsetzung.

Als Konsequenz aus den handelsrechtlichen Mandatsregierungen können auch alle von ihnen abgeschlossenen Verträge nur Handelsverträge sein.

Der Vertrag von Versailles vom 28. Juni 1919 ist ein Handelsvertrag und kein Friedensvertrag wie vielfach behauptet wird. Auf dem Deckel des Vertrages steht: „Treaty of Peace“ – „Vertrag zum Frieden“. Ein völkerrechtlicher Friedensvertrag schreibt sich wie folgt: „Peace Treaty“ – Friedensvertrag“ Mit solchen Wortschöpfungen werden wir seit fast 100 Jahren getäuscht.

Nach 1949, in der sogenannten Bundesrepublik Deutschland stand in unseren Ausweisen nur noch Name und nicht mehr Familienname. Das gültige internationale deutsche Gesetz, daß HGB vom 10. März 1897 besagt im Art. 17. „Die Firma eines Kaufmannes ist der Name, […]“. Durch diese weitere Täuschung konnten die Staatsangehörigen der jeweiligen Bundesstaaten ausgeraubt werden. (Siehe auch Lastenausgleich12 1952.) Bei
einer natürlichen Person muss laut Gesetz ein Familienname eingetragen werden.

Der Leser möge nun in seinem Ausweis prüfen ob er eine natürliche Person oder eine juristische Person (unbeseelte Sache) ist.

[..]

Merke: Vertragsrecht bricht Völkerrecht!

Der SHAEF-Vertrag der Alliierten aus dem Jahre 1944 ist ebenfalls ein Handelsvertrag der den Schutz der Staatsangehörigen des Kaiserreiches laut Haager Landkriegsordnung (HLKO) gewährleistet. Auch wenn die Alliierten ihren Vertrag Gesetz nennen. Es bleibt nur ein Handelsrechtlicher Vertrag. Auch dies fällt unter Täuschung.

Das „Gesetz“ Nr. 52 Sperre und Kontrolle von Vermögen besagt: Artikel VII (Begriffsbestimmungen): „Deutschland“ bedeutet das Gebiet des Deutschen Reiches, wie es am 31. Dezember 1937 bestanden hat.”

Die Alliierten (von 1944) meinen mit dem Begriff “Deutschland” die Hitlerdiktatur im Jahr 1937.

Artikel I (Arten von Vermögen):

[..]

Die Staatsangehörigen des „Deutschen Reiches (Kaiserreich vor 1918) sind von der Sperre und Kontrolle von Vermögen nach dem Völkerrecht ausgenommen. Dies dürfte für alle von Interesse sein die glauben die Verträge würden nicht eingehalten. Wichtig ist es sie zu kennen und sie einzufordern!

Der dritte Vertrag im Handelsrecht ist der oben aufgeführte 2+4 Vertrag. In diesem Vertrag geben die handelsrechtlichen Parteien die Besetzung des Jahres 1945 auf.

Außenminister Baker USA setzt den Art. 23 (Geltungsbereich des GG) 1990 außer Kraft und übergibt die Verwaltung der Bundesbürger, nicht aber der Staatsangehörigen der Bundesstaaten von vor 1918, an den Verein im Handelsrecht Europäische Union.

In den Jahren 2006 bis 2010 wurden durch die Bereinigungsgesetze die Verordnungen, Anordnungen und Empfehlungen der direkten Besatzungsverwaltung für Staatsangehörige der Bundesstaaten durch Streichung des Geltungsbereich außer Kraft gesetzt.

Gesetze können nur von einem souveränen Staat erlassen werden. Die BRD-Verwaltung greift in den Jahren 2009 und 2011 bei der ZPOEG und der StPOEG auf die Gesetze des Kaiserreiches aus dem Jahr 1877 zurück.

Merke: ZPOEG, StPOEG, BGBEG sind nur Verordnungen einer Handelsverwaltung.

[..]

Wenn wir diese Zusammenhänge verstanden haben können wir erkennen welche einzigartige Chance wir in unserem Land jetzt haben.

Wir können im Gegensatz zu unseren Nachbarländern unsere Handelsverwaltung ohne Gewalt, friedlich durch unsere Handlungen absetzen. Die Voraussetzungen bietet das Völkerrecht die HLKO.

Wir sind bis zum Friedensvertrag zum ersten Weltkrieg noch immer ein besetztes Land, aber die Staatsangehörigen nach RuStAG 191316 (Reichs-, und Staatsangehörigkeitsgesetz – ) können sich ab dem 12. September 1990 nach dem 2+4 Vertrag wieder selbst ohne direkte Verwaltung der Alliierten organisieren.

Das heißt: Die Gemeinden und Städte die nach 1990 von den Alliierten ins Handelsrecht gesetzt wurden sind jetzt als Gebietskörperschaft mit dem Bodenrecht wieder freigegeben. Die Staatsangehörigen die ihre Vorfahren bis vor 1914 (RuStAG 1913) nachweisen können haben die Möglichkeit die rechtsfähige Gemeinde wieder zu aktivieren.

Auszug aus der Aktivierungsurkunde der Gemeinde Neuhaus vom 8. April 2013 an die Alliierten, die UNO und die Behörden der BRD zur Kenntnisnahme per FAX:

„ […] setze Sie hiermit in Kenntnis, dass die Gemeinde Neuhaus (ab 1036) in der Preußischen Provinz Westfalen nach der Gemeindeordnung für die Provinz Westfalen vom 19.03.1856 von Preußischen Staatsangehörigen bewohnt wird und aktiv ist.

Laut Haager Landkriegsordnung (HLKO) von 1907 ist es laut Artikel 43 untersagt neue Länder, Städte oder Gesetze anzuordnen. Die Namensänderung im Jahr 1957 in Schloß Neuhaus und die Eingemeindung – durch „Nordrhein Westfalen“ – am 01. Januar 1975 widersprechen dem gültigen Völkerrecht, stellen ein Kriegsverbrechen dar und sind somit nichtig. Wir erinnern Sie auch an den Befehl Nr. 46 der Alliierten Hohen Kommission der 1955 von der UDSSR aufgehoben wurde.

Inwohner der Gemeinde Neuhaus sind freie Männer und Frauen und Staatsangehörige des Königreich Preußens. […]”

Wir fordern Sie auf, als Besatzungsmacht über das Deutsche Reich dafür Sorge zu tragen, dass die NGO/Company „Bundesrepublik Deutschland“ keine Angehörige der Bundesstaaten / Deutsches Reich plündert oder deren Eigentum einzieht. Sie verstoßen damit gegen geltendes Völkerrecht (HLKO Artikel 43,46,47 )

Die aktivierte Gemeinde kann sich nach internationalem Recht selbst organisieren. Wir können uns jetzt entscheiden ob wir mit der Verwaltung der Alliierten in dem Verein Europäische Union (im Handelsrecht) aufgehen wollen oder ob wir uns wieder selbst als souveräner Staat organisieren. Auf dem Gebiet des Amt Neuhaus in Westfalen / Gemeinde Neuhaus in Westfalen gilt als Beispiel kein ESM-Vertrag. Dies hat die EU in ihrem Antwortschreiben zur Kenntnis genommen.

Viele aktivierte Gemeinden können mit den westlichen Alliierten des ersten Weltkrieges den Friedensvertrag verhandeln. Mit Russland haben wir zum ersten Weltkrieg bereits den völkerrechtlich gültigen Friedensvertrag von Brest-Litowsk17 vom 3. März 1918. Wenn der Friedensvertrag mit den westlichen Alliierten abgeschlossen wird, ist unser Land wieder voll souverän.

Wichtig: Der erste Weltkrieg wurde nach Verträgen begonnen und nur nach diesen Regeln kann er auch wieder beendet werden!

Es gibt in unserem Land viele Gruppen die glauben das Deutsche Reich, Preußen (auch Freistaat Preußen von 1920 im Handelsrecht) oder ein Königreich zu sein. Alle diese Gruppen im Handelsrecht (Vereinsrecht) halten sich nicht an das Völkerrecht, die völkerrechtlichen Verträge, um zu einem Friedensvertrag und dadurch an die volle Souveränität zu gelangen. Die Lösung kann nur über die Gemeinde und damit in der Verwaltung
zum Kreis usw. gehen. Man kann den Hausbau nicht mit dem Dach beginnen. Einige Gruppen sind bereits in den Verdacht gekommen mit Diensten zusammen zu arbeiten. Ein deutlicher Hinweis auf die Arbeit der Dienste ist, daß sie die Gruppen im Handelsrecht organisieren oder sie auf die eine oder andere Weise ins Handelsrecht ziehen.

Souverän heißt: Wir entscheiden ob über unserem Land Gift in den Himmel gesprüht wird, ob wir alle von den Diensten der Alliierten (NSA u. a.) abgehört werden, welches Geldsystem wir haben wollen, ob Bargeld abgeschafft werden soll, ob wir die Verträge wie ESM, TTIP18, NATO19 usw. anerkennen oder nicht. Alle diese Probleme die im Internet jeden Tag breit diskutiert werden haben wir in unserer Hand.

Wer eine Gemeinde aktivieren möchte sollte sich auf einen Rechtskreis vor 1914/18 festlegen. (Staatsrecht)

Die Wahl des richtigen Rechtskreises ist der wichtigste Punkt bei der Aktivierung der Gemeinde!

Nur im Staatsrecht vor 1914 ist der Schutz der HLKO gewährleistet. Wer sich auf die Zeit nach dem ersten Weltkrieg einläßt ist im Handelsrecht und angreifbar / vernichtbar!

Das Spiel im Handelsrecht heißt Monopoly: Sie haben die Bank, sie können jederzeit die Spielregeln ändern, sie haben die Schloßallee und Badstraße, Bahnhof einfach alles. Wer mitspielen möchte kann auf Dauer nur verlieren. Das zeigt die Geschichte der letzten 97 Jahre all zu deutlich!

Die Gemeinde Neuhaus hat die Landgemeindeordnung der Preußischen Provinz Westfalen vom 19. März 1856 und die “Verfassung” des Deutschen Bundes von 1871 angenommen. Man sollte die Gemeinde, Gemeindegrenzen und die gültige Gemeindeordnung20 kennen.

Die Verfassung des Königreich Preußen wurde von den Staatsangehörigen mit ihrem Leben (Blutsonntag in Berlin) und mit Festungshaft (z.B. Gerichtsreferent Franz Löher in Neuhaus i.W., Paderborn) durchgesetzt und 1850 vom König von Preußen unterzeichnet. In dieser Verfassung21 finden sich viele bürgerliche Rechte. Der Artikel 10 z. B. besagt: “Der bürgerliche Tod und die Strafe der Vermögenseinziehung finden nicht statt.”

Am 1. Januar 1871 wurde die Verfassung22 des Deutschen Bundes als Zusammenschluß der souveränen Bundesstaaten vollzogen. Die vorstehende Verfassung wurde vom Bundesrat dem am 21. März 1871 zusammentretenden Reichstag des Deutschen Reiches unter rein redaktionellen Änderungen als Reichsgesetz betreffend die Verfassung des Deutschen Reiches vorgelegt und am 16. April 1871 von Kaiser Wilhelm I. im Reichsgesetzblatt bekannt gegeben. Das Gesetz trat am 4. Mai 1871 in Kraft und ersetzte im Wesentlichen die Verfassung vom 1. Januar. Es gibt weltweit nur drei Zusammenschlüsse mit souveränen Bundesstaaten. Das sind die Schweiz, Amerika und der Deutsche Bund.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist:

Die Gemeinde aus der Zeit vor dem ersten Weltkrieg hat ihre Rechtsfähigkeit nie verloren.

Organisation der aktivierten Gemeinde:
Die Gemeindemitglieder die ihren Wohnsitz nach Art. 7 des BGB vom 18. August 1896 in der aktivierten Gemeinde begründen und sich von der Firma Gemeinde (im Handelsrecht) abgemeldet haben, unterliegen wieder dem Schutz des völkerrechtlichen Vertrag, der HLKO und dem Schutz des internationalen deutschen Recht. Damit ist die Gemeinde wieder organisiert.

Geschäftsfähigkeit der organisierten Gemeinde:
Die Geschäftsfähigkeit erlangt die Gemeinde wenn über 50 Prozent der deutschen Staatsangehörigen mit Wahlrecht (geregelt durch die Gemeindeordnungen) ihren Wohnsitz in der aktivierten Gemeinde begründen. In diesem Fall muß die BRD-Verwaltung die Organisation mit allen Unterlagen, Dateien, Gebäuden und Mitarbeitern nach dem gültigen Völkerrecht übergeben. Die aktivierte Ur-Gemeinde ist dann nicht mehr an Anweisungen der BRD Behörden oder der EU gebunden. Nach unserem Wissen gelten dann auch keine Schulden aus der Zeit vor der Geschäftsfähigkeit. Die Schulden verbleiben bei der ehemaligen Gemeinde im Handelsrecht! Die dann staatliche Gemeinde kann sich, ohne Abgaben an andere, selbst finanzieren und die Gemeindemitglieder entscheiden selbst über ihre Belange wie zum Beispiel die Organisation des Kindergartens. Die Gemeinde kann auch die Bürgerrechte verleihen.

Voraussetzung ist die handelsrechtliche Kündigung mit Hinweis auf den Art. 119 (Anfechtung wegen Irrtums) des BGB von 1896. Der Nachweis der Staatsangehörigkeit mit der Staatsangehörigkeitsurkunde, die einen richtigen Antrag nach RuStAG 1913 und die richtige Staatsangehörigkeit wie zum Beispiel die Staatsangehörigkeit des Kgr. Preußen beinhaltet, ist die Voraussetzung um bei einem Friedensvertrag mitbestimmen zu können und die Rechte als Staatsangehöriger wieder zu erlangen.

[..]

Die BRD – Behörden sind im Auftrag der Alliierten bis zu einem Friedensvertrag verpflichtet die öffentliche Ordnung in unserem Land zu gewährleisten. Dazu gehört die Verwaltung der Einwohnerdaten, das Katasteramt usw. Es gibt jeweils für die deutsche Frage zuständige Personen in den Behörden. Die Bestätigung der Staatsangehörigkeit kann deshalb nur über den sogenannten „gelben Schein“ erfolgen ! Solange in der Gemeinde in der Überzahl Bundesbürger wohnen, übernimmt die Bestätigung der Staatsangehörigkeit die BRD- Verwaltung.“ [Quelle, Hervorhebungen hinzugefügt; Anm. d. Red.]


Es ist in der Tat alles ein riesiges, endloses Theaterstück – nur für uns. Und die Mächtigen dieser Welt und ihre Marionetten wissen: wenn der Vorhang fällt, nachdem die Wahrheit ans Licht gekommen ist, wird es auch bei ihnen schlagartig zappenduster. Deshalb tun sie alles dafür, dass das niemals passiert, denn es lebt sich phantastisch in Saus und Braus und auf Kosten der 99 Prozent. Das ist die Art von Sozialismus, der endlos weitergehen soll, von dem man aber in der Presse so gut wie nie etwas hört.

Weltfrieden oder Weltkrieg? Die Deutschen haben es in der Hand. Die einzigen, die das nicht wissen, sind die Deutschen!

derweltfriedenliegtinunsererhandMögliche Szenarien im Jetzt sind im Flughafen von Denver an die Wände gemalt. Interessant sind die Gemälde “Der große Krieg” und “Der große Frieden”. Das Bild 13 zeigt den “Großen Frieden” und die Möglichkeit der Deutschen Völker den Weltfrieden zu erreichen. In der Mitte des Bildes steht ein Junge der die Waffen dieser Welt auf einem Amboss zerschlägt. Es handelt sich um einen deutschen Jungen, mit blonden Haaren und bayrischer Tracht, entsprechend dem amerikanischen Klischee von einem Deutschen.“ [Quelle]

Was wir von der Politik und den Massenmedien hören, sind ausschließlich Propaganda, Lügen und Märchen, nur aus diesem Grund gibt es die Politik und die Massenmedien überhaupt. Das, was in Wahrheit passiert, und die Ziele, die verfolgt werden, sollen solange geheim gehalten werden, bis die Drahtzieher erreicht haben, was sie wollen, und das ist ganz sicher nicht der Weltfrieden sondern die Weltherrschaft, die totale Tyrannei.

Der ganze Wahnsinn um uns herum ist nur möglich, weil Politiker durch die Bank Kriminelle sind, die ein falsches Spiel spielen. Es geht um nichts anderes als die Weltherrschaft, immer öfter auch als sog. „Neue Weltordnung (NWO)“ verklärt, so als wenn für die Menschheit dann alles besser werden würden. Natürlich wird das Gegenteil der Fall sein.

Es ist das End-Spiel der Machtelite, und die ganze Welt war und ist davon betroffen. Die Elitebanker wollen nicht nur das Vermögen der gesamten Welt stehlen, nach ihren Plänen sollen nach ihrem finalen Raubzug auch nur noch 5 Prozent der Menschheit übrigbleiben, die ihnen dann die Stiefel oder sonst was lecken dürfen.

Immerhin, diese Leute brauchen Deutschland im Moment noch wie die Luft zum Atmen. Die Deutschen sind die einzigen, die den Weltherrschern in spe noch ein Bein stellen und ihnen das Genick brechen können. Fällt Deutschland aus dem riesigen Kartenhaus des Betrugs und der Verbrechen, dürfte dieses Kartenhaus unwiderruflich in sich zusammenbrechen. Aber je länger die Deutschen warten, desto mehr Zeit hat die Machtelite Fakten zu schaffen, und irgendwann wird eine Umkehr nicht mehr möglich sein.

Die Machtelite weiß, dass ihre unendlich vielen Verbrechen in galaktischen Dimensionen dank Internet immer schneller ans Tageslicht kommen. Sie weiß, dass schon mehr Menschen, als ihnen recht sein kann, wissen, dass fast alles gelogen ist. Es ist wirklich unfassbar.

Die Gesetze gehen also genau in diese Richtung: Zensur, Willkür, Bestrafung anderer Meinungen, Aufbau von totalitären Strukturen inklusive Errichtung von Lagern für dem Verbrechersystem „illoyal“ gegenüberstehende Bürger (FEMA-Camps in den USA und bald im Rest der Welt).

Wenn wir diese kriminellen Irren nicht langsam stoppen, werden in Zukunft wieder massenhaft Menschen verschleppt, gefoltert und getötet werden wie in den dunkelsten Zeiten der Geschichte. Und keine Rechtfertigung wird verlogen genug sein. Und es wird Krieg geben. Das am Ende dieses Artikels von Carl Friedrich von Weizsäcker schon Anfang der 1980er Jahre beschriebene Szenario könnte Realität werden.

Im Grunde ging es immer nur um das Eine, daran hat sich nichts geändert. Es geht um die unbändige, kranke Macht- und Raffgier von ein paar Familienclans mit der Lizenz Geld aus der dünnen Luft zu zaubern gegen das Mit- und Füreinander der gesamten restlichen Menschheit, d. h. die Bankerelite im Verbund mit ihren Helfern und Helfershelfern gegen den Rest der Welt. Die, die alles besitzen, wollen nicht nur nichts abgeben von dem, was sie auf Basis illegaler Gesetze erworben haben, sie wollen die ganze Welt für sich allein. Sie sind über die Sandkastenphase nie hinausgekommen: aller Sand und alle Förmchen gehören ihnen.

Wir werden von gemeingefährlichen Psychopathen beherrscht, die eher die Welt in die Luft sprengen, wenn sie ihnen nicht allein gehören kann, als sie zu teilen. Und diese gemeingefährlichen, psychopathischen Mega- und Superreichen bereiten sich seit geraumer Zeit auf den Tag X vor. Das wird der Tag sein, an dem eine entscheidende Minderheit – 5 Prozent sollten reichen – endlich geschnallt hat, was abseits von Klima- und Banken-„Rettung“ und anderen Märchen in der Realität gespielt wird und von endlosen Lügen, endlosem Verrat und endlosen Betrügereien und Verbrechen begleitet wird. Es wird der Tag sein, an dem auch der letzte gutgläubige, politisch korrekte Goyim nicht länger das Vieh anderer sein will und eine faire Lösung für alle fordert.

Bis dahin findet immer schneller eine monströse Militarisierung statt, die zwar letztlich nur dem Schutz der Vermögenden und Superreichen dienen aber wie immer von der Mehrheit finanziert werden wird. Die Begründungen für diese beispiellose Aufrüstung werden dabei von Tag zu Tag grotesker. Sei es Jade Helm oder zig andere Übungen, Operationen und Kriegsspiele, sie alle finden nur aus einem einzigen Grund statt: die Machtelite und ihr Millionenheer von Mittätern wollen den Status Quo und das von ihnen gestohlene Vermögen verteidigen, und dazu wird ihnen jedes Mittel recht sein.

Letztlich regiert nicht Geld die Welt sondern das Eigentum, und das hat sich die Bankerelite mit ihrem Geldmonopol in den letzten paar Hundert Jahren fast komplett zusammengestohlen. Die Menschheit war zu lange arglos, hat zu lange den falschen Leuten vertraut, war zu lange bequem. Bald wird uns allen die große Rechnung für die Versäumnisse der letzten Jahrhunderte präsentiert werden, vorausgesetzt auf der Zielgeraden geschieht nicht noch ein Wunder.

Wie sagte George Friedman vor gar nicht so langer Zeit, die Karten offenlegend:

Die Frage ist, was wird Deutschland tun? Es ist seit 1871 die Deutsche Frage.

Die Deutschen sind die einzigen, die die Machtelite im Moment noch zu Fall bringen können, aber die Ziellinie kommt unerbittlich näher und ist sogar schon in Sichtweite. Wann setzen die Deutschen zum Tigersprung an?

 

Quelle : http://brd-schwindel.org/der-weltfrieden-liegt-in-der-hand-der-deutschen-vertrag-von-versailles-v-28-6-1919-in-wahrheit-ein-handelsvertrag/
——————————————————————————————————————————————

 

EIGENER KOMMENTAR :
Deutsche und alle anderen Deutschstämmigen Völker auf der Erde hier – kommt aus den Puschen, runter vom Sofa und holt Euch Eure Rechte legal zurück ! Nur WIR DEUTSCHEN können diesen Weltkrieg stoppen – und es ist 30 Sekunden vor 12 Uhr…
Laßt kein zweites Mal zu, das unser deutsches Volk ermordet, erschlagen, vergewaltigt und geächtet wird…das war alles schon einmal ! Es starben viele Millionen Menschen (auf allen Seiten) – jeder von ihnen ist einer zuviel ! Hier mal 2 Videos, wie es aussieht, wenn die „Elite die Weltherrschaft“ übernimmt – schaut genau zu – wollt IHR DAS WIRKLICH SO HABEN?????

Teil 1 : Die Tribute von Panem
https://www.youtube.com/watch?v=vXGvD5KABKY

Teil 2
https://www.youtube.com/watch?v=faLCFqwf6Ro

 

Gruß an die deutschen Friedenbringer !
Eure sehr nachdenkliche Kräutermume