Schlagwort-Archive: 9/11

+++ Aus aktuellem dringlichen Anlass – Wichtige Meldung zur Lage und Situation um Nordkorea – Lage droht zu eskalieren !+++

– Ein von unseren Informanten aufgegriffener codierter , in einer geheimen Frequenz gesendeter Funkspruch vor 3 Tagen konnte zum größten Teil decodiert werden. Von ihm inhaltlich ausgehend muss demnach noch an diesem Wochenende mit einem erneuten 6. Atomtest Nordkoreas gerechnet werden! Trump hatte von Anfang an sehr deutlich gemacht, dass wenn es zu einem weiteren Atomtest kommen sollte dieser auch zu militärischen Mitteln greife.

Zudem zeigen Beobachtungen und Auswertungen von Satellitenbildern ungewöhnlich erhöhte Aktivitäten auf dem Testgelände in Nordkorea. Genaue Auswertungen haben ergeben:“ Das Raketensilo des unterirdischen Schachtes , der mit einem nuklearen Sprengkopf bestückt wurde ist wie von uns berichtet vor 8 Wochen mit Wasser geflutet worden und der gegossene Betondeckel der ca. eine Stärke von 15 Metern aufweist ist Rückmeldungen zur Folge absolut durchgehärtet. Somit steht dem Test nichts mehr im Wege.

Nicht weniger beunruhigend ist die Tatsache, dass die von einem unserer Aufklärer aufgefangenen Funksprüche, die zu unserer Meldung am 09.07.2017 führten, in der es vermuten lies, das es zu Raketenstarts von einem Nordkoreanischem U-Boot kommen könnte als heute bestätigt erwies. Die Meldungen sind von uns bereits an die alternativen internationalen Medien weiter gegeben worden. Auch die Meldung dass sich dieses U-Boot tief in das Chinesische Meer vorwagte, um zu testen wie lange es unbemerkt bliebe hat, sich bestätigt.

Somit hat es sich als deutlich herausgestellt, dass wir hier von einer verifizierten Quelle sprechen können, die wir in unserem Informantenpool als Mitglied haben gewinnen können. Eben genau dieser Informant gab uns auch die Meldung des bevorstehenden Atomtests weiter. Auch wenn wir hoffen, dass sich zum ersten Mal eine Meldung von uns als Unbestätigt erweist, ist dennoch von einer nahezu 99 % igen Wahrscheinlichkeit auszugehen, dass es zu dem 6. Atomtest Nordkoreas kommen wird in wenigen Tagen. Der genaue Tag kann nur vermutet werden, die Decodierung, sofern sie richtig entschlüsselt wurde lässt auf das kommende Wochenende hin deuten, also zwischen dem 04 und 06. August 2017.

Desweiteren möchten wir euch darüber aufklären, weshalb es wie von uns bereits am 09.07.2017, lange bevor es auch nur ein einziges Nachrichtenportal meldete zu den angekündigten Raketenteststarts von einem nordkoreanischem U-Boot aus kam. – Was wir wissen ist sehr beunruhigend. Demnach bereitet sich das Nordkoreanische Militär konkret darauf vor, mit sog. Ausstoßtests von U-Boot gestarteten Raketen die Möglichkeit zu erhalten die doch um eine Tonne schwerere Interkontinentale balistische Rakete mit einem neuen Raketenvorschubantrieb der in drei Phasen unterteilt ist voran zu bringen. Der nukleare Sprengkopf der ICBM wiegt ca. 1000 kg. Bedingt durch dieses Zusatzgewicht schaffte es derzeit der gampfgesteuerte Raketensiloaustoß des U-Bootes noch nicht die Rakete beim Start so weit von Bord abzustoßen, dass die Startflamme der Zündung des Raketenantriebes nicht das U-Boot in Gefahr bringt.

Für die Zündung und Start der nuklearbestückten Interkontinentalrakete muss das U-Boot bis knapp unterhalb der Wasseroberfläche auftauchen. Um die neuen leistungsfähigeren Raketenvorschubantriebe und Ausstoßvorrichtungen zum gewünschten Ergebnis zu bringen, wird Nordkorea in den nächsten Tagen noch einige dieser von einem U-Boot getesteten Raketenstarts vornehmen. Sie werden nur wenige Kilometer fliegen und ins Meer stürzen, da es hier nicht um Reichweite geht.

Der Raketentest vor ein paar Tagen diente dazu, das neue Hitzeschutzschild das den Raketensprengkopf beim Widereintritt in die Erdatmosphäre vor dem Verglühen zu bewahren. Dies ist jedoch gescheitert. Hätte also diese Rakete einen nuklearen Sprengkopf getragen, wäre die Rakete mit ihrer Fracht nicht ans Ziel gekommen und somit fruchtlos. Der neuerliche Atomtest dient dazu, um das waffenfähige Plutonium, dass erstmals in seiner Masse so verdichtet wurde, dass es auf eine Trägerrakete verbaut werden kann. Fazit: Nordkorea ist derzeit daran seine Flugstabilisatoren und Reichweiten zu verbessern, seine Schutzschilde zu verbessern und seine U-Boote mit erhöhter Vorausschubtechnik zu versehen. Dies geschieht zur Zeit parallel. Daher die erhöhte Aktivität. Es sieht ganz danach aus, als wäre NK kurz davor alle Tests erfolgreich abzuschließen.

Die USA und die US-Geheimdienste wissen natürlich um diese Fakten und werden ohne China, mit der Hilfe Japans und Südkorea noch bevor NK seine Raketen zu einer realen Gefahr für das US-Festland werden lassen mit einem militärischem Akt NK in die Schranken weisen wollen. Ein direkter , offensichtlicher Angriff käme einer nicht zu überblickenden, in seinen Folgen nicht abzuschätzenden Eskalation gleich.

Daher spielt Washington mit dem Gedanken in gewohnter Manier dem angeblichen Feind die Schuld in die Schuhe zu schieben und es wird , wenn diese uns vorliegenden Informationen sich bestätigen Anfang September von US-Seite eine False-Flag gestartet werden, das die Welt glauben lassen soll, dass NK seine Drohung war gemacht hat und Hawai angreift. Die Massenmedien werden hörig wie immer den Meldungen CNN`s unrecherchiert Glauben schenken und in großen Lettern der Welt verkünden, dass Nordkorea seine Drohungen ernst gemacht hat und einen Erstschlag gegen die USA führte. ( In Wahrheit wird von einem US-U-boot eine Mininuke Mittelstreckenrakete mit geringer Wirkung von Chinesischem Gewässer aus auf Hawai abgeschossen werden!, so unsere Recherchen) Der Grund warum so gehandelt wird seitens der USA ist in der Logik begründet, dass mit einer derartigen Aktion Nordkoreas Verbündeter Russland und China“NICHT“ mit einem Gegenschlag agieren können.

Eine weltweite Eskalation und Ausdehnung zu einem Globalumspannenden Konflikt soll somit ausgeschlossen werden, aber die USA offiziell grünes Licht erhalten im Sinne der Gefahrenabwehr Nordkorea militärisch mit einem Großangriff zu vernichten unter bejubeltem Applaus der nichtaufgeklärten und hinterfragenden Masse. Das Feindbild Nordkoreas wird kontinuierlich in den letzen Jahren immer stärker in den Köpfen der Menschen impliziert , obwohl in Wahrheit der Feind ein ganz Anderer ist. Und wieder einmal würde die US-Regierung als vermeindlicher Beschützer und Retter der Welt im Kampf gegen die Schurkenstaaten ihre geheimen wahren Gründe für diese Tat gegen NK umgesetzt wissen ohne auch nur ein wenig ihres Images einzubüßen. – Weit gefehtl – diesmal nicht! Denn diesmal sind wir vorbereitet – ein 2. 9/11 wird es nicht geben ohne das die Welt davon im Vorfeld erfahren wird!!!

Der Plan wird nicht aufgehen – Helft die False Flag zu verhindern indem ihr diesen Beitrag an so viele Blogger schickt und teilt , so daß er um die Welt viral geht und somit die False Flag verhindert werden kann, da sie offen gelegt und fruchtlos wurde. Viele fragen uns, wie kann man die drohende Eskalation verhindern, was können wir Einzelnen denn tun?

– Nun habt ihr eine von uns gegebene Antwort auf diese Frage bekommen:Teilt diesen Beitrag so oft es geht und fordert eure Freunde ebenfalls deutlich darauf hin zu teilen!“
Wir sind Viele , werde ich entsorgt, steht bereits ein Neuer von uns an meiner Stelle und macht weiter –

Eurer Souverän Jörg ( Sprachrohr und Sprecher der Organisation globalumspannender Aufklärergemeinschaft )

Bild könnte enthalten: Ozean, Himmel, im Freien und Wasser
Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Text

 Quelle :

 Souverän Jörg
FB

 

 

Danke an Arshan rsvdr

Merkel, Frage: Ist Sie Wahnsinnig?

ergege

Merkel will mit aller Gewalt das Abkommen mit den USA bis Ende 2016 abschließen.

Angela Merkel, die Kanzlerin ohne Volk. Die Deutschen wollen keine Soldaten an der russischen Grenze. Über 90% der Deutschen wünschen sich gute Beziehungen zu Russland und umgekehrt wünschen sich 84% der Russen gute Beziehungen zu Deutschland.

Aber Angela Merkel schickt entgegen dem Willen des Volkes mit Absprache von Obama deutsche Soldaten dorthin. Die Deutschen wollen keine unkontrollierte Masseneinwanderung, Merkel ließ sie alle kommen. Die Deutschen wollen kein Freihandelsabkommen (TIPP) mit den USA, und auch kein Abkommen (CETA) mit Kanada.

Und was macht Angela Merkel?

Für wen arbeitet die Bundeskanzlerin?

Nicht für Deutschland wie es aussieht. Das hat uns gefallen. Reinigungskraft Susanne Neumann Auf N24 „Laßt die Merkel im Regen stehen, laßt sie Rost ansetzen“. Und wozu hat Merkels EU-Politik geführt? Immer mehr europäische Staaten wollen darüber abstimmen in der EU zu verbleiben.

Wo soll das hinführen Frau Merkel? Was haben sie in Deutschland und Europa angerichtet? Bei einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa (10. Mai) lehnen Zwei Drittel der Bundesbürger die Politik der Kanzlerin ab.

[http://www.welt.de/politik/deutschland/article155234006/Zwei-Drittel-wollen-Merkel-nicht-weiter-als-Kanzlerin.html]

Ist Angela Merkel eine Wahnsinnige?

Sogar die Linke-Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen kritisiert scharf die ab Juni geplante Visafreiheit für türkische Bürger. „Nur Wahnsinnige konnten diesen Deal überhaupt abschließen:

„Nur Wahnsinnige konnten diesen Deal abschließen“

[http://www.deutschlandfunk.de/sevim-dagdelen-zu-visa-freiheit-fuer-tuerkei-nur.694.de.html?dram:article_id=353367]

Sie sagte: Es sei „verrückt zu glauben, mit Erdogan Geschäfte machen zu können“. Sie halte den Türkei-EU-Deal für einen schändlichen Akt mit einem offenen Rechtsbruch.

Dieser Aussage ist nichts mehr hinzu zu fügen, da die zu 100% absolut stimmt.

Merkels unterschreibt jede Lüge.

„Das die Türkei eine unabhängige Justiz hätte, könne nur jemand behaupten, der wirklich jede Lüge unterschreibe.“ Aber was soll die Frage noch: das Merkel alles unterschreibt was Deutschland schadet, wissen wir doch seit der Ukraine-Krise.

Jan Böhmermann sagte in einem Interview mit der ZEIT: „die Kanzlerin hat mich einem Despoten zum Tee serviert und mich filettiert“. Was will Angela Merkel, uns alle zum Tee servieren? Das fragen wir uns schon länger.

[http://www.zeit.de/kultur/2016-05/jan-boehmermann-interview]

Die Online Ausgabe des Spiegel schrieb :

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat nach den TTIP-Leaks einen raschen Erfolg der Verhandlungen zwischen EU und USA angemahnt. „Wir halten den zügigen Abschluss eines ehrgeizigen Abkommens für sehr wichtig“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Dies sei einhellige Meinung der gesamten Regierung. Die Kanzlerin habe ihre Position bereits beim jüngsten Besuch von US-Präsident Barack Obama bei der Hannover Messe deutlich gemacht.

Das Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) wird es den USA ermöglichen, den Welthandel zu bestimmen, dessen Regeln andere Länder befolgen werden  müssen , schreibt Obama in einem Artikel für die Zeitung Washington Post. Aber warum haben es die Amerikaner mit TTIP so eilig? Die Vermutung liegt nahe, dass die USA sicherstellen wollen, daß nur einzig und allein nach ihren Regeln gespielt wird. Das weiß auch Angela Merkel und Herr Gabriel.

[http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/ttip-angela-merkel-will-abkommen-schnell-abschliessen-a-1090396.html]

Bertolt Brecht: wenn Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht, Art. 20 Abs. 4 GG

Es braucht aber niemand zu glauben, daß diese Entwicklung entgegen der Planungen der Eliten laufen würde. Nicht bei englischen Massenmedien und nicht bei der NGO Greenpeace. Man muß nur sehen, wer bei derartigen NGOs im Vorstand saß oder sitzt und man findet ehemalige Geheimdienstleute, ehemalige Konzernmanager und somit Menschen, die in der Vergangenheit nicht unbedingt das Beste für die Bevölkerung wollten. Die Geldströme verraten zudem einiges, beispielsweise CIA-Beteiligung. Auch die deutschen Massenmedien stürzen sich auf dieses Thema. Alles, was dort in dieser Größenordnung auftaucht, wurde definitiv geplant und genehmigt. Also ist davon auszugehen, daß TTIP jetzt abgeschossen werden soll.

Ich bin nach wie vor der Meinung, daß es Plan A und Plan B zur Neuen Weltordnung gibt (eventuell auch noch Plan C – Z). Sollten die Menschen in Europa TTIP und die absolute Unterwerfung unter die USA akzeptieren, kommt die NWO von dort. Sobald klar ist – und das deutet sich an -, daß der Widerstand zu groß wird, erfolgt die vorsätzliche Abkehr von dieser Variante. Eventuell sehen wir nun den BREXIT, einen Bruch in der EU und die Abkehr von der NATO.

Die Bundeswehr schickt nun Truppen an die russische Grenze und man meint, mit einem Trick bestimmte Abkommen umgehen zu können. Letztendlich hat Russland Reaktionen angekündigt, wird sich von den paar Hanseln aber nicht wirklich bedroht fühlen. In der deutschen Bevölkerung führt diese Aktion allerdings sicher zu einer weiteren Wutsteigerung, denn diese Aktion erscheint völlig irrational. Man meint gerade, Angela Merkel und ihre Pappkameraden wären nun endgültig von allen guten Geistern verlassen worden. Seit Hannover ist folgendes Bild aktueller als je zuvor.

Durch die massive Aufrüstung der USA/NATO in Osteuropa ist allerdings schon zu erwarten, daß es auch die eine oder andere militärische Auseinandersetzung geben wird. Spätestens dann dürfte die geplante politische Wende eingeleitet werden. Danach wird dann aber Plan B zur Errichtung der Neuen Weltordnung greifen (wenn es nicht sogar Plan A war) und diese wird dann aus dem eurasischen Zusammenschluss kommen. Damit wird man sogar viele derjenigen Menschen täuschen und einfangen können, die sich alternativ informieren….

…Die Zeit läuft ab. Durch die Eröffnung der neuen Goldbörse in Schanghai hat sich nun eine Situation ergeben, die sehr bald Auswirkungen auf den Finanzmärkten zeigen wird. Der physikalische Edelmetallpreis wird nun faktisch dort gemacht. Der Westen muß nachziehen, denn wenn der Preis in China höher ist, als im Westen, beginnen sehr schnell verschiedene Marktteilnehmer, dieses auszunutzen. Man kauft günstiger im Westen und verkauft teurer im Osten mit schönem Gewinn. Die ganz großen Player sind hierbei zwar sicher unter Kontrolle, aber die Mengen an physikalischem Edelmetall sind halt sehr begrenzt und erst recht an der COMEX. Dort ist nicht mehr viel physikalisches Gold vorhanden. Somit können schon relativ geringe Mengen Abfluß dazu führen, daß auf einmal nichts mehr da ist. Dafür genügen dann auch kleinere Marktteilnehmer. Wir sind also seit 19. April definitiv in eine neue Phase eingetreten und es kann jetzt jederzeit heiß werden. Bill Holter erwartet deshalb den Crash noch vor den US-Wahlen im November.

Eventuell läßt sich damit das Folgende erklären.

Heute möchte ich einen ganz besonderen Propheten vorstellen: Barack Obama.
Bekannte Persönlichkeiten machen zunehmend merkwürdige Bemerkungen. Die Queen rätselte im Dezember 2015, dass es vielleicht das letzte Weihnachten sein könnte.. Nun machte Obama bei seinem letzten Auftritt zum Korrespondentendinner eine Reihe von mehrdeutigen „Witzen“. Er sagte beispielsweise:

“It is an honor to be here at my last — and perhaps THE LAST — White House Correspondents’ Dinner.”
„Es ist mir eine Ehre, hier zu meinem letzten – und vielleicht zu DEM LETZTEN – Weißen Haus Korrespondentendinner zu sein.

Normalerweise müßten wir doch eigentlich davon ausgehen, daß in einem Jahr dann Donald Trump oder Hillary Clinton bei diesem Dinner anwesend sein wird? Später sagt er dann auch, daß er Clinton dort erwartet. Warum also an dieser Stelle der „Witz“, daß es kein weiteres mehr geben könnte? Mir erschließt sich der Sinn dieses „Witzes“ nicht, es sei denn, er wollte uns damit etwas durch die Blume sagen. Weiter sagte er:

„You all look great. The end of the Republic has never looked better.“
„Sie sehen alle gut aus. Das Ende der Republik sah nie besser aus.“

Das Ende der Republik???

Es liegt definitiv etwas in der Luft, das den großen „Game Changer“ einleiten wird. Ich habe das Gefühl, daß wir auf den Beginn davon auch nicht mehr lange warten müssen….

Sind USA und Russland wirklich verfeindet ?

 

 

Polizisten aus China bewachen Touristen in italienischen Städten
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/05/05/polizisten-aus-china-bewachen-touristen-in-italienischen-staedten/

Migranten sind eine Untergrundarmee – Zehn Kennzeichen
Read more at http://henrymakow.com/deutsche/2016/05/01/migranten-sind-eine-untergrundarmee-zehn-kennzeichen/#4bJU7hcHrZ8fsYdz.99

Kommentar von Anonymous, am 15. April 2016 um 11:22 Uhr
(henrymakow.com)

Ihr denkt, Ihr wüsstet über (Im-)Migranten Bescheid. Nein, es kommt noch schlimmer:

1. Waffen werden im Geheimen nach Europa geliefert, um die Migranten heimlich zu bewaffnen, welche sich für das Signal zu Ausschreitungen und Völkermord bereithalten. Mindestens zwei dieser Vorgänge wurden aufgedeckt. [Anm. von Henry Makow: Ich kann dies nicht bestätigen.]
(Eigene Anm.: Ich kann diese bestätigen – es stimmt, es wurden inzwischen 4 solcher Waffenlager aufgedeckt und in „Obhut genommen“!)

IPhones und die besten neuen Mobiltelefone wurden kostenlos von Geheimdiensten an diese „Migranten“ verteilt und in voller Kooperation der führenden Telefongesellschaften des Vereinigten Königreichs und der EU, die sich sämtlich im Besitz und unter der Kontrolle von denselben Personen befinden, welche den Genozid planten und sich dazu verschworen, in betrügerischer Absicht unter den Namen von real existierenden Bürgern des Vereinigten Königreiches und der EU, aber mit falschen Adressen, ausgegeben – Kommunikation ist sehr wichtig.

An die Migranten wurden ausführliche Anweisungen mit Telefonnummern, detaillierte Informationen über Unterstützungsnetzwerke und Einrichtungen, mit denen sie Kontakt aufnehmen können, und wohin sie sich bei der Ankunft wenden können, verteilt. Es ist alles auf Arabisch verfasst und beinhaltet Übersetzungen von Phrasen wie in Reiseführern. Dies beweist zweifelsfrei Organisation und Instrumentation.
Berichte darüber, daß viele Migranten unglaublich hohe Summen an Bargeld bei sich tragen, was keinen Sinn ergibt, wenn sie mittellose „Flüchtlinge“ sind.

Zahlreiche Migranten führen eine unglaublich hohe und vielfältige Anzahl von falschen Pässen und vergleichbar teuren gefälschten und nachgemachten Dokumenten mit sich. Dies kann nur auf die Involvierung von Sicherheitsbehörden und Geheimdiensten zurückzuführen sein, welche diese Invasion unterstützen. (Der Mossad ist hinlänglich für die Verwendung von falschen Pässen bekannt.) Außerdem sollten Flüchtlinge, die aus armen oder von Krieg erschütterten Gegenden stammen, keinen Zugang zu dem Geld haben, das für den Erwerb solcher teurer gefälschter Dokumente benötigt wird bis zu und mehr als sieben gefälschte Pässe pro Person!!!

Europaweites „überbehutsames Vorgehen“ der Polizei, die Weigerung, über den Großteil der Straftaten, die sie begehen, Ermittlungen anzustellen, und das Beharren darauf, Kriminelle mit Migrationshintergrund selbst nach den schrecklichsten und schwersten Verbrechen freizulassen. Gewalttätigen Vergewaltigern von Ausländern wird KEINE FREILASSUNG GEGEN KAUTION GEWÄHRT!! Vergewaltiger mit Migrationshintergrund werden STÄNDIG auf freien Fuß gesetzt!! Das beweist, dass dies auf Anordnungen von ganz oben erfolgt.

Koordiniertes polizeiliches Vorgehen, um Widerstand und Gegenwehr der einheimischen Bevölkerung gegen diese Invasion verstummen zu lassen. Die Polizei kann schnell handeln, wenn sie will, aber wenn es sich um irgendeinen Schwarzen oder Migranten handelt, kann die Polizei auf einmal nichts tun und verhält sich, als wäre sie nicht zuständig. Nein, es geschieht alles absichtlich und auf Anordnungen der zionistisch besetzten Regierung (ZOG).

Die Aggression und der blanke Hass dieser Neuzuwanderer ergibt keinerlei Sinn, es sei denn, es wurde ihnen gezielt aufgetragen, einzufallen. Das Verhalten aller Neuankömmlinge ist dasselbe. Sie täuschen noch nicht einmal vor, Hilfe zu benötigen. Sie sagen offen, daß sie kommen, um zu rauben und zu stehlen, bedrohen und fordern unverhohlen, was sie haben wollen. Das ergibt keinen Sinn, wenn sie Zuflucht suchen – es ergibt nur Sinn, wenn sie eine einfallende Armee sind, und dahingehend mehr noch, daß sie sich darüber bewußt sind, daß sie dies sind, und das sie wissen, daß ihnen von jemandem die „Erlaubnis“ oder Befugnis erteilt wurde, sich so zu verhalten, und somit wissen sie, daß die einheimische Bevölkerung schutzlos ist und das sie mit keinen Strafmaßnahmen rechnen müssen.

Was bedeutsam ist und NICHT in den Mainstream-Medien berichtet wird, ist, daß eine sehr große Anzahl dieser Migranten verschwindet, sobald sie ankommen. Das ist nicht mit der Begründung erklärbar, daß sie sich heimlich davonmachen, um zu ihrer Familie zu stoßen, da die meisten dort (bis jetzt!?!) keine Familie haben, und es ergibt ebenfalls keinen Sinn, wenn sie lediglich dringend Verpflegung und Unterkunft benötigen, da dies zur Verfügung gestellt wird (sehr schöne Unterkunftsmöglichkeit in Schweden), jedoch paßt es viel eher zu einer verdeckten Armee, die von der Bildfläche verschwindet, bis es losgeht

Innerhalb einer kurzen Zeitspanne von gerade mal ungefähr zehn Jahren von jetzt an, und vermutlich weitaus weniger, werden diese Migranten dann plötzlich wieder auftauchen und sich genau in unserer Mitte in bewaffnete Terrorkommandos verwandeln (tatsächlich ist keine große Verwandlung nötig), die massenhaft unbewaffnete weiße Europäer erschießen und töten, wobei alles mit der Beteiligung und heimlichen Einwilligung der Geheimdienste und Sicherheitsbehörden erfolgt.

Dies dürfte drei Ziele haben:
Genozid der weißen Europäer

B) Legitimierung eines umfassenden europäischen Polizeistaates
C) Steigerung des Hasses auf Muslime/den Islam
Währenddessen schreitet das Großisrael-Projekt mit immer größerer Geschwindigkeit voran …

 

Was wir brauchen, sind einige Blogs und Blogger mit richtigen Eiern, die darüber in sachgerechter Art und Weise berichten, um dies hoffentlich abzuwenden!
(Eigene Anm.: Dem schließe ich mich zu 100% an!)

 

„2013 – 043: Der Coudenhove-Kalergi-Plan – Der Genozid des kaukasischen Volks Europas und die Agenda 21,

Dezember 2013:
„Wenn wir uns umsehen, scheint der Coudenhove-Kalergi-Plan in vollem Gange zu sein. Wir stehen vor Europas Verschmelzung mit der Dritten Welt. Das Übel der gemischtrassigen Ehe bringt jedes Jahr Tausende junge Menschen von gemischter Abstammung hervor: ‚Die Kinder von Kalergi‘. Unter dem doppelten Druck von Falschinformation und humanitärer Betäubung, vorangetrieben von den Mainstream-Medien, wird den Europäern beigebracht, sich von ihrer Herkunft, Familie und nationaler Identität abzukehren.“

Protokolle der Weisen von Zion, Protokoll 16: „Wir werden jegliche gemeinschaftliche Kraft, ausgenommen unserer eigenen, zerstören.“

 

Wacht endlich Auf!!!

 

Original-Quelle : https://fucktheeublog.wordpress.com/2016/06/15/merkel-frage-ist-sie-wahnsinnig/
Gefunden bei : https://rsvdr.wordpress.com/2016/06/19/merkel-frage-ist-sie-wahnsinnig/

 

Gruß an die, die „Eier und Arsch in der Hose“ haben, das öffentlich zu machen!
Kräutermume

Der Pessach-Angriff auf Brüssel?

unsichtbare_terrorhaende

Die Terror-Angriffe des 22. März 2016 auf den Flughafen von Brüssel und auf die U-Bahnstation Maelbeek in der Innenstadt von Brüssel lassen durch herausstechende Begleiterscheinungen eine führend-planerisch-kabbalistische [1] Hand hinter diesen Kriegshandlungen erkennen. Und das bedeutet auch, dass diese Anschläge in Bälde auf die BRD und Britannien ausgeweitet werden dürften.

Tatsache ist nämlich, daß die hörigen Regierungen wie Frankreich, Belgien und die BRD kaum etwas unternommen haben, die Täter zu stoppen, obwohl diese bekannt waren und bekannt sind. Dahinter steckt das große Ziel, die Massen „im Namen der Sicherheit“ reif zu bomben, der Aufgabe ihrer Freiheiten und der freiwilligen Unterwerfung unter ein nicht gerade freundlich-freiheitliches Welt-Regime zuzustimmen.

Ohne das Wegschauen, gar Lenkung und Zustimmung gewisser politischer Systeme, wäre es kaum zu diesen Anschlägen gekommen, was mittlerweile sogar zynisch-dreist von der Vasallen-Politik zugegeben wird. Immerhin hat der BRD-Innenminister Thomas de Maizière am Tag der Brüsseler-Angriffe im Fernsehen erklärt, dass die Sicherheitskräfte zu den Tätern Kontakt haben. Thomas de Maizière wörtlich: „Die Gefährder, die wir in Deutschland ja kennen.“ [2] Die BRD-Lobbypolitiker stehen mit diesen Mördern in Kontakt, lassen sie gegen uns und in anderen EU-Staaten wüten, indem die Täter bzw. Verdächtigen sogar aus Haftanstalten entlassen werden, was es für diese Leute leicht macht, auf Mordreise zu gehen wie die FAZ am 27 März 2016 auf Seite 12 berichtet: „Im Januar war in Paris vor einer Polizeistation ein Islamist erschossen worden, der zuvor unter zahlreichen falschen Identitäten in Nordrhein-Westfalen gelebt hatte und mehrfach verurteilt worden war. Walid S., so einer seiner Namen, hatte mehrere Straftaten begangen und in drei Gefängnissen in Nordrhein-Westfalen gesessen. Dennoch war es ihm gelungen, an einen Aufenthaltstitel als Syrien-Flüchtling zu gelangen. Anfang Februar war in einer Asylbewerber-Unterkunft in Attendorn ein mutmaßlicher IS-Terrorist, der Algerier Farid A., mit seiner Frau festgenommen worden. Sie sollen einen Anschlag vorbereitet und Verbindungen zu IS-Führern haben, die die Pariser Attentäter instruiert hatten.“

Aber nicht nur in der BRD sind die Terroristen bekannt, die Politik kennt sie in Frankreich ebenso wie in Belgien. Die israelische Tageszeitung „Ha’aretz“ lenkte von der Pessach-Führung ab, indem sie behauptete, der belgische Geheimdienst, der Herrn Charles Michel untersteht, sei vom israelischen Mossad über die bevorstehenden Anschläge informiert worden. „Der belgische Geheimdienst soll nach einem israelischen Zeitungsbericht konkrete Warnungen vor den Terroranschlägen in Brüssel bekommen haben. Auch andere westliche Geheimdienste seien im Bilde gewesen, schrieb die Zeitung ‚Haaretz‘ am Mittwoch. Das Blatt nannte allerdings keine genauen Quellen für seine Informationen.“ [3] Wahr an dieser Meldung dürfte nur sein, daß der belgische Geheimdienst aus Israel wahrscheinlich angewiesen wurde, nicht einzugreifen, sondern die Angriffe geschehen zu lassen.

Die Terroristen töten unter dem Schutz der unsichtbaren Hand

Tatsache ist, dass das Attentäter-Brüderpaar Khalid und Ibrahim El Bakraoui allen Sicherheitskräften und Geheimdiensten bekannt war. „Der Flughafenattentäter Ibrahim El Bakraoui sei anhand von Fingerabdrücken identifiziert worden, sagte der Staatsanwalt. Er sei am 9. Oktober 1986 in Brüssel geboren worden und belgischer Staatsbürger gewesen und wohnte im Brüsseler Viertel Schaerbeek. … Auch sein Bruder Khalid El Bakraoui sei anhand von Fingerabdrücken identifiziert, sagte der Staatsanwalt. Er habe sich in der Station Maelbeek im zweiten Wagen der U-Bahn in die Luft gesprengt. Auch er war belgischer Staatsbürger, geboren am 12. Januar 1989 in Brüssel. Beide seien der Polizei wegen zahlreicher Delikte bekannt gewesen, hätten aber nicht unter Terrorismusverdacht gestanden.“ [4]

Aber nicht nur das, sogar der türkische Präsident und IS-Pate Erdogan hat den Mörder Ibrahim El Bakraoui aus der Türkei ausgewiesen und die belgischen Behörden vor ihm gewarnt. Doch die Polizeikräfte in Belgien wurden von der Migrations-Politik darüber nicht informiert, womöglich auf Anweisung von Merkel. Vielleicht sabotierte der belgischen Premierminister Charles Michel [5] den vorsorglichen Zugriff auf die Terroristen! „Ibrahim El Bakraoui, einer der Attentäter von Brüssel ist nach Angaben des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan im Juni 2015 im südtürkischen Gaziantep an der syrischen Grenze gefasst und anschließend ausgewiesen worden. Die belgischen Behörden seien von der Türkei am 14. Juli 2015 gewarnt worden, dass es sich bei dem Mann um einen ‚ausländischen terroristischen Kämpfer‘ handele.“ [6]

Bezeichnend sind die Aussagen so mancher Experten über die kaltgestellte Polizei, die sozusagen zu Zuschauern bei den Schlachtfesten degradiert wird. Einer dieser durchblickenden Experten ist Alan Marsaud, Abgeordneter im französischen Parlament, in den 1980er Jahren war er für die französische Terrorabwehr verantwortlich. Nach der Verhaftung von Salah Abdeslam am 18. März 2016 in Brüssel (Abdeslam war einer der Mörder des 13.-November-Anschlags auf Paris), als alle die „gute Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Belgien“ bejubelten und von einem „wichtigen Schlag gegen den Islamischen Staat“ faselten, erklärte Marsaud am nächsten Tag im Fernsehen: „Wir verdanken die 130 Toten von Paris den Belgiern, und sie werden dafür Rechenschaft ablegen müssen.“ [7]

Schlimmer noch, Ibrahim El Bakraoui war im vergangenen Jahr bereits verhaftet worden, mußte dann aber auf Weisung von höchster Stelle wieder freigelassen werden: „Der Mann sei freigelassen worden, da Belgien ‚keine Verbindungen zum Terrorismus nachweisen‘ konnte. Laut Nachrichtenagentur Reuters soll es sich um Ibrahim El Bakraoui gehandelt haben.“ [8] Keine Verbindung zum Terrorismus soll bestanden haben? Sein Bruder Khalid wurde schließlich mit internationalem Haftbefehl wegen dem Kriegsanschlag am 13. November 2015 auf Paris gesucht: „Die belgischen Behörden haben eine direkte Verbindung zwischen den Tätern der Brüsseler und Pariser Anschläge bestätigt. Im Dezember seien ein internationaler und europäischer Haftbefehl gegen den Brüsseler Selbstmordattentäter Khalid El Bakraoui erlassen worden, teilte die belgische Bundesstaatsanwaltschaft mit. Ihm wurde demnach vorgeworfen, für die Gruppe der Paris-Attentäter unter falschem Namen eine Wohnung im belgischen Charleroi gemietet zu haben.“ [9]

Was den Verdacht vollkommen erhärtet, daß der Kriegsakt von Brüssel von einer unsichtbaren Pessach-Hand geführt wurde, geht auch aus der Tatsache hervor, daß griechischen Behörden die beteiligten Terroristen schon vor einem Jahr im Visier hatten, als sie im Zuge von Razzien von der Planung des Flughafenanschlags erfuhren und diese Erkenntnisse an die belgische Politik weitergaben. Doch diese Hinweise wurden von dem wunderbaren belgischen Premierminister Charles Michel offenbar zurückgehalten. Warum?: „Nach einem Medienbericht soll die griechische Polizei schon Anfang 2015 bei einer Razzia in Hinweise auf Anschläge am Brüsseler Flughafen entdeckt haben. Belgische Behörden seien informiert worden. Dem Bericht zufolge wurden die Unterlagen in Wohnungen entdeckt, die von Islamisten angemietet worden waren. Nach den Anschlägen von Paris im November habe sich herausgestellt, dass es sich bei einem der Männer um Abdelhamid Abaaoud gehandelt habe, meldete der der Athener Nachrichtensender Skai.“ [10]

charles_michelCharles Michel ist belgischer Premierminister. Es findet sich kein Hinweis über seine ethnische Herkunft. Auch nicht darüber, ob seine Wurzeln jüdisch sind.

Obwohl die Politik über die Planungen der Terroranschläge wusste, konnten die Mörder, von der „unsichtbaren Hand“ geführt, zuerst über 130 Menschen in Paris und dann über 30 in Brüssel töten, wie offiziell eingestanden wird: „Die Hinweise verdichten sich: An der Planung der Anschläge in Paris und Brüssel waren dieselben Männer beteiligt.“ [11] Vielen Dank, Herr Michel (Mikha’el).

Somit konnten sich die Attentäter, obwohl sie den Behörden bekannt waren und teilweise mit internationalen Haftbefehlen gesucht wurden, in den multikulturellen Hoheitsgebieten von Brüssel vollkommen frei bewegen. Jan Philipp Burgard vom WDR berichtete für die Tagesschau dazu wie folgt: „Die als Brüsseler Attentäter identifizierten Brüder El Bakraoui lebten im Brüsseler Viertel Schaerbeek. …. Vielsagend über den Alltag von Schaerbeek ist, dass die beiden Attentäter sich dort offenbar ganz unbemerkt frei bewegen konnten. … Sie haben sich nicht in der Wohnung versteckt, sondern sie waren da unterwegs in der Fußgängerzone. Die beiden haben da ganz normal am Leben teilgenommen. Und da kann man sich natürlich fragen, wie kann das sein?“ [12]

Die multikulturellen, ethnofeindlichen Regime haben in unseren Städten Parallel-Staaten gefördert, denen sie sich bereitwillig ausgeliefert haben. In diesen Parallel-Staaten werden die Kriegseinsätze geplant, von dort werden die Offensiven gegen uns gestartet. „Der Polizeioffizier Patrice Ribeiro erklärt: ‚Zum klassischen Gesetz des Schweigens der Banditen kommt die religiöse Omertà‘. Der Untersuchungsrichter Marc Trévidic: ‚Man macht sich keine Vorstellung davon, wie schwierig es ist, in diesen Quartieren in eine Wohnung zu gelangen, um zum Beispiel Abhörmikrofone anzubringen. Man wird überall beobachtet, Tag und Nacht. Es ist unmöglich, hier ein Auto abzustellen. Es handelt sich um Zonen der Ausschließung, in die kein Mensch, der nicht zur Gemeinschaft gehört, eindringen kann.“ [13]

Vorausgegangene Ritual-Anschläge

Erinnern wir uns an 911 (11. 9.), die Anschläge auf das World Trade Center (in Wirklichkeit von innen gesprengt), die zum Anlaß genommen wurden, den „Kampf gegen den Terror“ über die ganze Welt zu bringen und damit die bürgerlichen Freiheiten der Menschen in der westlichen Welt immer mehr einzuschränken. Mit diesen Maßnahmen soll offenbar die Herrschaft der jüdischen Lobby gemäß den „Protokollen“ als Terrorherrschaft errichtet werden. Die Zahl „911“ oder deren Quersumme 11 ist der kabbalistische Code, der dem Kampf zur totalen Eroberung der jüdischen Diaspora-Macht zugrunde gelegt wurde. Bei der „11“ handelt es sich um „eine Zahl des Okkultismus, die auf versteckte Gefahren und Verrat hinweist. Die 11 symbolisiert die Kraft der geballten Faust, sie verweist auf den besiegten zahnlosen Tiger und stellt eine Macht dar, die nur schwer zu bekämpfen ist.“ (Rabbi Weiss) Und so soll mit immer schlimmerem Terror die jeweilige Bevölkerung dazu gebracht werden, sich einem menschenverachtenden System freiwillig zu unterwerfen – im Namen der sogenannten „Sicherheit“. Deshalb dürfte auch der von der Lobby-Regierung in Washington geplante migrantive Massenmord (Merkel öffnete zur Verwirklichung dieses Plans die Flutschleusen) im Sommer 2015 als „größtes Experiment der Menschheitsgeschichte“ zur Vertilgung der weißen Menschen stattgefunden haben. Aus dem abzusehenden Migrations-Chaos würde die Sehnsucht nach „Sicherheit“ die Massen zu allem bereit werden lassen, sich also bedingungslos der größten geplanten Diktatur der Weltgeschichte unterwerfen, so die Kalkulation.

Madrid war eine weitere eingeplante Eskalationsstufe zur Errichtung der Lobby-Weltdiktatur

Das Verhältnis zwischen Moslems und Europäern verschärfte sich gravierend seit dem verheerenden Bombenattentat auf den Madrider Bahnhof am 11. März 2004 (11/ 3 + 2004, also 1+1+3+2+4 = 11, d.h., März=3, + 2+4 =9, plus 11 (11. März) ergibt „911“ in umgekehrter Reihenfolge). Wer die Regie hinter den Kulissen führte, glaubten damals schon viele erahnt zu haben, da das Attentat genau 911 Tage nach dem Anschlag auf New York erfolgt war.

Noch interessanter ist die Tatsache, daß selbst die Opferzahl von Madrid auf dieselbe Quersumme bzw. auf die symbolische Zahl „911“ zurechtgebogen wurde. Am 13. März 2004 bezifferten die Medien, beispielsweise rp-online.de, die Opfer mit „200 Toten“. Einen Tag später gaben andere, z.B. n-tv.de, die Opferzahl ebenfalls mit „200 Toten“ an. Am 18. März 2004 berichtete u.a. dradio.de: „201 Menschen kamen ums Leben“. Am 19. März 2004 berichtete etwa spiegel.de, dass „mehr als 200 Menschen ums Leben kamen.“ Am 22. März 2004 schrieb spiegel.de, „bei dem Anschlag waren 202 Menschen getötet worden.“ Doch seit dem 30. März 2004 (das Datum – 3+3+2+4 – ergibt die Quersumme 12, 12 Stämme Israels) gaben sämtliche Medien einheitlich, Beispiel spiegel.de, an, dass 191 Menschen starben“. „191“, geringfügig umgestellt wird daraus erneut „911“ – oder die Quersumme 11.

In Madrid waren vielleicht noch nicht einmal Moslems am Werk, damals könnte der israelische Mossad das Attentat sogar weitestgehend selbstständig durchgeführt haben – im Gegensatz zu den neuerlichen Großanschlägen. Moslemische Führungseliten sahen jedenfalls die damaligen „911-Anschläge“ von Madrid als Taten des israelischen Geheimdienstes Mossad in Zusammenarbeit mit seinen westlichen Ablegern wie CIA und BND an: „Anders ist ein Artikel nicht zu deuten, den der erzkonservative Zentralrat der Muslime in Deutschland auf seiner Homepage verbreitete: Die Opfer der Madrider Anschläge seien betrauernswert, womöglich aber hätten Muslime nichts damit zu tun, legte der Autor nahe. Er schrieb von einer ‚mysteriösen al-Qaida‘, von der niemand vor dem 11. September je gehört habe. Und habe nicht Osama Bin Laden im Dienst des US-Geheimdienstes CIA gestanden?“ [14]

911 in Brüssel rechtzeitig zu Pessach 2016

Noch am selben Tag der gesteuerten Kriegsereignisse von Brüssel am 22. März 2016 gaben die Medien – kabbalistisch mit der „11“ verschlüsselt – dem inneren Kreisen bekannt, daß hinter den Anschlägen die unsichtbare Hand wohl Regie führte. In den Meldungen hieß es nämlich: „9.11 Uhr. Um diese Zeit explodierte gestern die Bombe an der Station Maelbeek.“ [15] Also wieder 911 (= 11 als Quersumme).

Mit diesem erneuten Anschlag sind die Weltstrategen der Lobby ihrem angestrebten totalen Überwachungsstaat in der zu errichtenden Sklavenwelt einen weiteren Schritt nähergekommen. Die verdummte Masse, die hirnamputierten Gutmenschen, die Handlanger in den Systemparteien – auch in der AfD, die jetzt eine Säuberung von wahren Patrioten vornimmt – unterstützen mit Hingabe den vorgeschützten „Kampf gegen den Terror“, liefern sich dabei aber an den wahren Terror freiwillig aus. Dazu passt, dass die FAZ nach den Anschlägen von Paris bereits am 18. November 2015 die wahren Absichten bekanntgab: „Um Freiheitseinbußen werden wir kaum herumkommen.“ Diese Entwicklung deckt sich übrigens auch mit Ereignissen gegen Ende 2015, wo in den USA der junge Joshua Goldberg kurzzeitig verhaftet wurde, weil er im Internet als IS-Aktivist „Australi Witness“ perfekte Anleitungen zum Bombenbau mit dem Aufruf veröffentlichte, überall Anschläge im Namen des IS durchführen.

Der Pessach-Anschlag auf Brüssel wird zu weiteren Einschränkungen unserer Bewegungsfreiheit führen. Der Zutritt zu Flughäfen, Bus- und Bahnstationen wird künftig nur noch über penible Personenkontrollen möglich sein wird. Die End-Unterwerfung der Masse unter die Lobby-Terror-Weltregierung wird die totale Personenkontrolle und die damit einhergehende Abschaffung des Bargeldes zur Grundlage haben. Darüber hinaus soll den Menschen ein RFID-Chip implantiert werden (Radio Frequency Identification). Dieser Chip enthält nicht nur alle persönlichen Daten des Trägers, insbesondere die seiner Bankkonten, sondern gibt dem „Tier“ per Peilsignal den jeweiligen Aufenthaltsort des Trägers bekannt. Die Daten zu seinen Bankkonten machen den Chipträger zum totalen Sklaven. Wer nicht spurt, kann kein Geld mehr für Lebensmittel oder andere notwendigen Käufe und Verkäufe bewegen, da das „Tier“ die Konten Dank Chip-Verbindung bereits konfisziert hat. Gemäß Nick Rockefeller gegenüber Aaron Russo soll die Verchippung gemäß der Offenbarung 666 stattfinden. Die 666 ist die mächtigste kabbalistische Zahl des Judentums, es ist die Zahl des „Antichristen“, des „Tieres“.

All das wird vom verdummten Volk zwecks „persönlicher Sicherheit“ mit Freuden begrüßt. Alles für die sogenannte Terrorbekämpfung, obwohl der zu bekämpfende Terror unter der Regie der Terror-Planer stattfindet. Wären die Anschläge nicht unter der Pessach-Regie erfolgt, wären höchstwahrscheinlich auch Bomben im EU-Gebäude an der U-Bahnstation Maelbeek detoniert, aber dort sitzen ja die Helfershelfer der großen Planer.

Moslems sind natürlich ein leicht einsetzbares Instrument für die Durchführung dieser Art von Verbrechen, denn sie sind gemäß dem bekanntesten arabischen Fernsehmoderator Amr Adib seelisch krank. Kein Wunder wenn man weiß, dass die sogenannte islamische Religion ein abgewandeltes Produkt des Alten Testaments ist. Die Fernsehmoderatorin, die den bekanntesten arabischen Fernsehmoderator Amr Adib (Kairo) im Fernsehen zu den moslemischen Mordaktionen befragte, sagte: „Die Muslime werden missbraucht und in die Irre geleitet. Der Westen benutzt und missbraucht unser Muslime für seine eigenen Ziele.“ Das ist zwar richtig, aber noch richtiger ist die Antwort von Amr Adib: „Blödsinn, niemand kann dich benutzen und missbrauchen, wenn du gesund bist. Warum werden Angehörige anderer Religionen nicht auch missbraucht?“

Wir bräuchten keine Gesetze für „unsere Sicherheit“, die zur totalen Vernichtung menschlicher Freiheiten führen sollen. Alles was wir brauchen ist, sie in Lagern unterzubringen, ihnen kein Geld mehr geben, keine Sozialleistungen, so wie es die Türkei auch tut. Und Erdogans Türkei wird von Merkel immerhin hofiert, sogar als Flüchtlingsdeponie benutzt. Wenn wir den Türkei-Standard einführten, würden sie gerne freiwillig weiterziehen wollen. Aber mit unseren, explizit zur Durchführung für unsere migrantive Ausrottung gemachten Sozialgesetze und Versprechungen, dass ALLE KOMMENDEN an dem von Deutschen erarbeiteten „Wohlstand“ teilnehmen werden, wurde ein Magnet geschaffen, der alle Mörder und Parasiten dieser Welt anzieht.

Die kleine Terrorkunde im Zeichen der 11 (9+1+1, oder 911)

New York City hat 11 Buchstaben. Afghanistan hat 11 Buchstaben. Ramsin Yuseb (der Terrorist, der bereits 1993 damit drohte, die Zwillingstürme zu zerstören) hat 11 Buchstaben. George W Bush hat ebenfalls 11 Buchstaben. Könnte ein seltsamer Zufall sein. New York ist der 11 Staat der USA.
Das erste Flugzeug, daß in eines der Türme flog, hatte die Flugnummer 11 von American Airlines. Dieser Flug hatte 92 Passagiere an Bord. 9+2=11. Diese Tragödie fand am 11. September statt. Oder, wie es heute genannt wird,„911“. 9+1+1= 11. Das Datum entspricht der Telefonnummer des amerikanischen Rettungsdienstes, Notrufnummer: 911. 9+1+1=11.
Zufall…?
Der 11 September ist der 254. Tag im Kalender. Also 2+5+4=11.
Das Bombenattentat in Madrid fand am 11.03.2004 statt. 1+1+3+2+4=11. Die Tragödie von Madrid fand genau 911 Tage nach dem Attentat auf das WTC statt. Wieder 911, wieder 9/11, wieder 9+1+1=11.
Und die Bomben auf die Brüsseler U-Bahn am 22. März 2016 detonierten genau um 9:11 Uhr (911 = 11), wie gemeldet wurde.

Die Ausrottungsmaschinerie soll die weißen Menschen vertilgen

Das dekadente weiße Europa, ähnlich wie die Weißen der USA, kennen weder Selbstachtung noch halten sie ihr kulturelles Erbe in Ehren. Wie wollen solche kaputten Menschen den wahabistischen Islam besiegen, geradezu lächerlich. Menschen, deren höchstes Ziel im Leben das Geld und der Spaß ist, verkaufen sowohl ihre Nation wie auch die Zukunft ihrer Kinder für ein Linsengericht. Mit weniger als einem Kind pro Ehepaar im Durchschnitt sind sie dem Untergang geweiht. Sie leben für Geld, das durch das Blutsystem der FED-Finanzwetten geschaffen wurde. Und durch Abtreibung für ein bequemes Spaßleben wurden mehr weiße europäische und amerikanische Kinder getötet, als jemals durch den Islam umgebracht werden könnten. Ein andauerndes titanisiertes Pessach-Ritual?

abu_al_franziskusFreimaurer-Papst Franziskus setzt Merkels Gehirnkot bei seiner Anhängerschaft durch.

Diese weißen Menschen leisten sich einen dekadenten, freimaurerisch-satanischen Papst im Vatikan, der Merkels Gehirnkot als humane Migrationspolitik einer verdeppten Anhängerschar auferlegt. Europas menschlich verkommenen Konsummaschinen [16] haben den Willen aufgegeben, das zu verteidigen, was ihre Vorfahren geschaffen und für sie gesichert hatten.

In der „Heiligen Osterwoche“ (hebdomada sancta) 2016 gedenken die Christen der Kreuzigung Christi nach dem Evangelium. Aber genau diese „Heilige Woche“ gilt auch als eine der satanischsten Wochen überhaupt, denn es ist die Zeit des Beginns des Pessach-Festes der Juden. [17] Pessach gilt für viele Wissende als ein bluttriefendes Fest rabbinischer Rache an den Nichtjuden. Der Sohn des ehemaligen Oberrabbiners von Rom, Prof. Dr. Ariel Toaff, stellte in seinem Buch „Pasque di Sangue“ (Blut-Pessach) unwiderlegbar unter Beweis, wie Juden im mittelalterlichen Europa nichtjüdische Erwachsene und Kinder für ihr Pessach-Blutritual schächteten. [18] Blutopfer zur Freude Jahwes für den Auszug aus Ägypten und für sein blutiges „Strafgericht an den ägyptischen männlichen Erstgeborenen in der Nacht des Auszugs.“

Eine unsichtbare Hand lenkt den saudi-arabisch-sunnitischen-IS-Terror, denn die israelische Regierung finanziert und unterstützt mit Waffen fortwährend den IS-Terror in Syrien gegen Präsident Bashar al-Assad. Mit der Destabilisierung des Mittleren Ostens nach den „Yinon-Plan“ will Israel die Vorherrschaft – mit allen Bodenschätzen – an sich reißen. Russlands Präsident Putin vereitelte diesen Plan mit der Vernichtung des IS in Syrien. Doch gleichzeitig soll mit dem massenhaft eingesetzten migrantiven Terror in Europa eine destabilisierende Situation geschaffen werde, um mit brutalen Unterdrückungsgesetzen die Herrschaft über den „Alten Kontinent“ zu erringen.

Vergessen wir nicht, diese Abteilung des islamischen Terrors hat niemals den Judenstaat angegriffen oder gegen ihn gehetzt. So wie die damalige Allianz zwischen den Rabbiners und den Moslems im mittelalterlichen Spanien gegen die Spanier funktionierte, so geschieht es heute zwischen israelischen Regierungsvertretern und den IS-Mördern. Beispielsweise erklärte der israelische Verteidigungsminister Moshe Ya’alon ganz offen: „Wir wünschen uns einen Sieg des IS über Syrien.“ [19]

Die Pessach-Botschaft besteht aus unabänderlichem Hass auf die weißen Menschen Europas, weil diese dem Judentum eine beispiellose Niederlage der Talmud und Kabbala-Herrschaft zugefügt hatten. Bestes Beispiel dafür war Martin Luther.

Während der saudisch-salafistische Islam die moslemischen Palästinenser den israelischen Schlächtern überantwortet und den Erschießungen von steinewerfenden palästinensischen Kindern grinsend zuschaut, rattern in Europa die Maschinengewehre, explodieren die Bomben in vernichtender Regelmäßigkeit gegen die weißen Menschen des Kontinents.

Israel schützt seine gedungenen Massenmörder vor internationaler Strafverfolgung

Was immer die Beweggründe für den Angriff auf Brüssel gewesen sein mögen, auf jeden Fall wurde die unsichtbare Hand erkennbar, die den Judenstaat immun gegenüber wahabistisch-islamischen Terror macht und über das sterbende Europa grausame Rache nach Art eines „Pasque di Sangue“ bringt.

Es wird natürlich alles daran gesetzt, daß kaum etwas über die wahren Hintergründe bekannt werden kann. Im „Kampf gegen den Terror“ vernimmt die Christenheit die Botschaft, sich noch enger zusammenzuschließen mit dem geistigen Erbe jener, die ihren Erlöser gekreuzigt haben. Die verdummten Christen vergessen, dass es sich um den ersten Terrorismus handelte, als man Christus ans Kreuz schlug, ungeachtet der Versuche des Pontius Pilatus, Christus zu retten. Im Babylonischen Talmud steht geschrieben: „Es war nicht leicht, Jesus zu töten, denn er hatte Freunde unter den Herrschern Palästinas.“

Mit der Lenkung des IS sollen in der Tat die weißen Christenmenschen pessach-feierlich genoziert werden. Dieses Ziel wird noch nicht einmal mehr verheimlicht, so sicher sind sie sich ihrer Macht. Das jüdische Wall-Street-Journal titelte: Der IS betreibt den Genozid an den Christen.“ [20] Und wer finanziert den IS und treibt ihn an? „Der israelische Verteidigungsminister erklärte: ‚Wenn ich zwischen dem Iran und dem IS zu wählen habe, dann entscheide ich mich für den IS.'“[21]

Mehr noch, der Islamische Staat genießt auf Betreiben Israels für seine Menschheitsverbrechen strafrechtliche Immunität, so das Eingeständnis höchster Persönlichkeiten der Strafverfolgungsbehörden wie die FAZ berichtete: „So berichtete Jasper Klinge, Oberstaatsanwalt beim Bundesgerichtshof, man habe den Eindruck, den neuen IS-Kämpfern werde ein Völkerstrafgesetzbuch ausgehändigt, damit sie auch ja alle Delikte in allen Varianten verwirklichen – so abscheulich sind die verübten Verbrechen. Vernehmungen sind für die Beamten oft nur im Beisein von Therapeuten möglich. Klinge war selbst in den einstigen Kampfgebieten unterwegs, hat Massengräber gesehen und Zeugen gesprochen. So wurden die männlichen Jesiden, die sich in der Regel weigern, auf Geheiß des IS zum Islam zu konvertieren, umgebracht, die Mädchen und Frauen versklavt und weiterverkauft.“ Auf israelischen Druck hin darf der Internationale Strafgerichtshof diese Überverbrecher nicht belangen, dafür werden alle nur denkbaren Ausreden vorgebracht. Zudem könnte ein Votum im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen dazu führen, die Verbrecher vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag zu bringen, doch USrael kündigte bereits an, ein Veto einzulegen, so dass die im Auftrag Israels mordenden IS-Verbrecher weiterhin vor internationaler Strafverfolgung geschützt bleiben. Die FAZ weiter: „Schon im vergangenen Jahr teilte Chefanklägerin beim Internationalen Strafgerichtshof von Den Haag mit, es gebe keine rechtliche Grundlage für ein Verfahren gegen den IS. Tatsächlich ist der ‚Islamisch Staat‘, wie Bensouda selbst sagt, für Verbrechen ‚unaussprechlicher Grausamkeit‘ verantwortlich. ‚Für sexuelle Sklaverei, Vergewaltigung, Folter, Verstümmelung, ethnische Säuberung, Zwangsrekrutierung von Kindern, bis hin zum Völkermord‘. Die Anklägerin stellte klar, dass solche Verbrechen ohne Zweifel alle angingen und unter das Statut des Strafgerichtshofs fielen. … Doch erscheine die Aussicht einer Verfolgung der Verantwortlichen des IS ‚begrenzt‘. Doch es gibt noch eine andere Möglichkeit, den Internationalen Strafgerichtshof mit den Untaten des IS zu befassen. Der UN-Sicherheitsrat könnte die Sache an den Strafgerichtshof zur Prüfung überweisen – so geschah es auch im Fall Sudans. Ein solcher Beschluss wäre bindend, und zwar für die gesamte Staatengemeinschaft. Das setzt allerdings voraus, dass kein ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrats sein Veto einlegt.“ [22] Und genau dieses Veto würde USrael zum Schutz seiner gedungenen Menschenmörder einlegen, wie es hinter vorgehaltener Hand heißt. Deshalb kommt die Welten-Mord-Sache IS auch nicht vor den UN-Sicherheitsrat.

Erinnern wir uns in diesem Zusammenhang bitte auch an die Freude-Predigt des Pariser Chefrabbiners, als Merkel damit begonnen hatte, die Flut auftragsgemäß über Europa zu ergießen. Am 11. September (ja 9/11, es war am 11. September 2015) rief der Oberrabbiner von Paris seinen Sabbat-Frommen in der Synagoge jauchzend zu (Wortlaut nach Video-Mitschnitt): „Ich frage euch, sind das nicht wunderbare Nachrichten, dass der Islam Europa überrennt? Der Messias wird kommen, wenn Edom (also das weiße Europa und die Christenheit) vollkommen zerstört sind. Ja, das sind wunderbare Nachrichten.“


1) „Die Kabbala ist eine jüdisch-mystische Geheimlehre“ (FAZ, 1.10.2004, S. 8) Sämtliche Entscheidungen des Machtjudentums werden nach den numerischen Bedeutungen der Kabbala gefällt. Nicht nur die Rabbiner stellen ihre Entscheidungen auf die nummerischen Werte der der Kabbala ab, sondern auch das Finanzjudentum: „Der verstorbene Finanzgigant Edmond Safra war ein gläubiger Jude… Was ihn anzog, war das magisch-mystische Element des Glaubens, die Kabbala. … Er glaubte an ‚Glückstage‘ und -nummern …“ (Die Welt, 7.12.1999, S. 12)
2) merkur.de, 22.03.2016
3) focus.de, 24.03.2016
4) tagesschau.de, 23.03.2016
5) Charles Michels Abstammung wird nicht mit „jüdisch“ angegeben. Ob vielleicht in der Familie ein formaler Übertritt zum Christentum vorlag, ist nicht bekannt.
6) Welt.de, 23.03.2016
7) FAZ, 23.03.2016, S. 9
8) tagesschau.de, 23.03.2016
9) n-tv.de, 24. März 2016
10) Welt.de, 26.0.2016
11) spiegel.de, 25. März 2016
12) tagesschau24, 24.03.2016
13) FAZ, 23.03.2016, S. 9
14) Der Spiegel, 48/2004, S. 40
15) Focus.de, 23.03.2016
16)   In den Wirtschaftsnachrichten spricht man nicht mehr von Menschen, sondern von „Anlegern“ und „Verbrauchern“.
17) Die Kreuzigung und Auferstehung Jesu Christi in Jerusalem fielen nach dem Neuen Testament in eine Pessachwoche; nach den Synoptikern war Jesu Todestag der Hauptfesttag des Pessach, der 15. Nisan (Mk 15,6-40 EU). Jesus war als widerständiger Arier offenbar ein ausgesuchtes Pessach-Opfer.
18) „Die Synagoge verwandelte sich zu jener Zeit in eine Art heiliges Schlachthaus. Unter Gebeten und Klageliedern wurde das Blut von Frauen und Kindern in Liebe zu Gott geopfert. Das Blut schoss geradezu aus den Körpern. Die heilige Arche, die Kanzel, die Galerie, die Treppen, der Altar, alles war rot gefärbt von Blut.“ S. 193. Toaff erklärt außerdem: „‚Zeh ha-dam shel goi katan‘. Das ist der Satz, der vor dem Ritualmord gesprochen wird. Er bedeutet: ‚Das ist das Blut eines jungen Christen‘.“ S. 178. (Ariel Toaff, „Blut Pessach“). Die Christen galten damals als „die weißen Menschen“, die Weißen, die Nachkommen der Arier.
19) The Times of Israel, January 19, 2016
20) wsj.com, Feb. 11, 2016
21) Washington Post, January 19, 2016
22) FAZ, 23.03.2016, S. 9

Am Anfang und am Ende steht die Wahrheit

Merkwürdig am Pariser Terror: Notärzte waren durch Großübung vorbereitet

 Es ist immer der selbe Ablauf, und daher sind False Flag (Geschehnisse unter falscher Flagge) Aktionen leicht zu erkennen, z. B Sandy Hooks, Boston Marathon, Flugzeugabstürze in Frankreich, Ukraine, Malaysien).
 
  1. Man weiß sofort, wer der/die Täter waren (oft schon vor das Attentat vorbei ist)
  2. Es wird immer der Ausweis gefunden
  3. Der Täter ist meistens tot oder macht Selbstmord
  4. Es war vor Ort immer eine Großübung
  5. Es gibt keine Fotos der Toten
  6. Alle Medien melden darüber wie verrückt (im Gegenteil zu oft wirklich großen Geschehnissen, die gar nicht oder nur sehr klein gebracht werden.)
  7. Haufenweise melden sich PoLitiker zu Wort.
  8. Es gibt Trauerminuten usw.
  9. Kontrollen werden verstärkt
Mehreres war sonderbar an den Pariser Anschlägen: Die Selbstmord-Bomber vor dem Stadion töteten “nur” sich selbst und eine weitere Person, während andere Täter in der Konzerthalle Bataclan und in Straßencafés ein wahres Massaker anrichteten – wie uns jedenfalls vermittelt werden soll. Merkwürdig war auch, dass am morgen des „Blutbads“ eine Terror-Übung stattgefunden hatte, die ein sehr ähnliche Szenario vorweg nahm.

Forensiker sichern Spuren auf der Suche nach den Terror-Drahtziehern (am 18. November)

Forensiker sichern Spuren auf der Suche nach den Terror-Drahtziehern (am 18. November)

Foto: Marc Piasecki/Getty Images

“Wenn man ein Blutbad anrichten will, macht man das, wenn die Zuschauer reingehen oder rauskommen”, wunderte sich ein französischer Ermittler laut Spiegel. „Wenn die Attentäter gewartet hätten, bis sie in einer Menschenmenge sind – sie hätten mindestens fünf oder sechs Personen getötet und rund 20 verletzt”, so ein Ex-Geheimdienstler gegenüber dem TV-Sender BFMTV.
Die Täter hätten in einer Menge eine Panik auslösen können, die weitere Menschenleben hätte fordern können. Doch nichts dergleichen geschah. Die Sprengstoff gefüllten Jacken der drei Selbstmord-Bomber explodierten zeitversetzt und außerhalb des Stadions und fernab von großen Menschenmengen. Einen Passanten traf es jedoch tödlich.
Es sei ein Wunder, dass es vor dem Stadion nicht mehr Opfer gab, so ein Ermittler. „Das Vorgehen der Attentäter macht überhaupt keinen Sinn.” Wie der Spiegel berichtete, war dem Sicherheitspersonal des Fußballstadions an diesem Abend niemand Verdächtiges aufgefallen.

Sie hatten keine Eintrittskarten

Die französische Sportzeitung “L’Équipe” berichtete, dass zwei der drei Attentäter kurz nach 21 Uhr zweimal von Ticketkontrolleuren abgewiesen wurden weil sie keine Eintrittskarten hatten. Sie schafften es nicht mal bis zur Sicherheitskontrolle des Stadions.
Bis Dienstag wurde nur einer der Selbstmordattentäter vom Stade de France identifiziert. Laut dem französischen Radiosender Europe 1 schätzten Gerichtsmediziner das Alter der anderen beiden auf “zwischen 15 und 18 Jahre”. Eine zweite Quelle gibt es dazu jedoch nicht.
Den Killern, die vor mehreren Straßencafés auftauchten und dort rund 40 Menschen erschossen, gelang die Flucht. Sie sind seitdem spurlos verschwunden. Getötet wurden allerdings die Terroristen, die im Club Bataclan ein Blutbad anrichteten. Einer von ihnen wurde von der Polizei erschossen, zwei andere sprengten sich in die Luft, als sie umzingelt waren.

Polizei und Notärzte waren vorbereitet

Wie Bloomberg berichtete, hatte am Morgen der Anschläge von Paris eine Notfallübung stattgefunden, bei der Sicherheitskräfte und Mediziner ein Szenario übten, das den Ereignissen, die Abends eintraten, merkwürdig ähnlich war. Es ging um Angriffe einer „bewaffneten Gruppe” an „mehreren Orten in Paris”, inklusive einer fiktiven „Massenerschießung”. Das berichtete Dr. Mathieu Raux, ein leitender Pariser Notarzt. Er sagte, dass so gut wie jeder Arzt, der Freitagabend im Dienst war, an der Übung teilgenommen hatte, was die rasche und koordinierte Reaktion noch verbessert habe. In Paris arbeiten Notärzte in 24-Stunden-Schichten. Bei der Übung sei „jedes Glied in der Ablaufkette“ getestet worden. Die in Krankenhäuser eingelieferten Überlebenden profitieren davon.
Ein Artikel von Telepolis wies darauf hin, dass diese Koinzidenz von Terror-Übungen und dazu „passenden“ großen Anschlägen schon öfter zu beobachten war. Das Medium fragte deshalb beim französischen Rettungsdienst SAMU an, wie oft solche Übungen in Paris stattfinden, erhielt aber zunächst keine Antwort. Seit dem “Charlie Hebdo”-Attentat im Januar hatte es laut Berichten „regelmäßige Übungen” für den Ernstfall gegeben.
Bei vielen großen Terroranschlägen, die in den vergangenen 15 Jahren in westlichen Metropolen stattfanden (Paris 2015, Boston 2013, Norwegen 2011, London 2005, Madrid 2004, New York und Washington 2001), hatte unmittelbar davor Übungen für ähnlich Szenarien gegeben. (Siehe genaue Ereignisse und Quellen bei Telepolis.)

Anti-Terror-Übungen sind selten

Größere Anti-Terror-Übungen sind jedoch keineswegs Tagesgeschäft, sondern finden ziemlich selten statt. In Deutschland gibt es gelegentlich Medienberichte darüber – so zum Beispiel über Frankfurt, wo im Mai 2014 eine Übung mit 500 GSG 9-Beamten durchgeführt wurde. Damals sagte ein Sprecher der Bundespolizei laut Frankfurter Rundschau: So eine große Übung gebe es nur alle Jubeljahre, sie diene dazu, die theoretischen Abläufe in der Praxis zu testen.
In Berlin wurde vor zwei Monaten ein Training veranstaltet, bei dem ein Attentat ähnlich wie bei Charlie Hebdo durchgespielt wurde. „Wir müssen uns darauf vorbereiten, dass einzelne zu Sturmgewehr und Handgranate greifen, um ungeschützte Ziele anzugreifen“, sagte ein Polizeisprecher dazu laut Berliner Zeitung. (rf)

Quelle : http://gerhardschneider.at/2015/11/20/merkwuerdig-am-pariser-terror-notaerzte-waren-durch-grossuebung-vorbereitet/

EBOLA = US Patent# 20120251502 A1

EBOLA = US Patent# 20120251502 A1
Human Ebola Virus Species and Compositions and Methods Thereof
US 20120251502 A1

Abstract

Compositions and methods including and related to the Ebola Bundibugyo virus (EboBun) are provided. Compositions are provided that are operable as immunogens to elicit and immune response or protection from EboBun challenge in a subject such as a primate. Inventive methods are directed to detection and treatment of EboBun infection.

Publication number US20120251502 A1
Publication type Application
Application number US 13/125,890
PCT number PCT/US2009/062079
Publication date Oct 4, 2012
Filing date Oct 26, 2009
Priority date Oct 24, 2008
Also published as CA2741523A1, 4 More »

Inventors Jonathan S. Towner, 4 More »
Original Assignee The Government of the US as Represented by the Secretary of the Dept. of health
Export Citation BiBTeX, EndNote, RefMan
Patent Citations (2), Non-Patent Citations (8), Classifications (39), Legal Events (1)

External Links: USPTO, USPTO Assignment, Espacenet

Description

RELATED APPLICATIONS
This application claims priority benefit of U.S. Provisional Application 61/108,175 filed 24 Oct. 2008; the contents of which are hereby incorporated by reference.
DEPOSIT STATEMENT
The invention provides the isolated human Ebola (hEbola) viruses denoted as Bundibugyo (EboBun) deposited with the Centers for Disease Control and Prevention (“CDC”; Atlanta, Ga., United States of America) on Nov. 26, 2007 and accorded an accession number 200706291. This deposit was not made to an International Depository Authority (IDA) as established under the Budapest Treaty on the International Recognition of the Deposit of Microorganisms for the Purposes of Patent Procedure, and is a non-Budapest treaty deposit. The deposited organism is not acceptable by American Type Culture Collection (ATCC), Manassas, Va., an International Depository Authority (IDA) as established under the Budapest Treaty on the International Recognition of the Deposit of Microorganisms for the Purposes of Patent Procedure. Samples of the stated Deposit Accession No. 200706291 will be made available to approved facilities for thirty years from the date of deposit, and for the lifetime of the patent issuing from, or claiming priority to this application.

FIELD OF THE INVENTION
The invention is related to compositions and methods directed to a novel species of human Ebola (hEbola) virus.
BACKGROUND OF THE INVENTION
The family Filoviridae consists of two genera, Marburgvirus and Ebolavirus, which have likely evolved from a common ancestor1. The genus Ebolavirus includes four species: Zaire, Sudan, Reston and Côte d’Ivoire (Ivory Coast) ebolaviruses, which have, with the exception of Reston and Côte d’Ivoire ebolaviruses, been associated with large hemorrhagic fever (HF) outbreaks in Africa with high case fatality (53-90%)2.

Viruses of each species have genomes that are at least 30-40% divergent from one another, a level of diversity that presumably reflects differences in the ecological niche they occupy and in their evolutionary history. Identification of the natural reservoir of ebolaviruses remains somewhat elusive, although recent PCR and antibody data suggest that three species of arboreal fruit bats may be carriers of Zaire ebolavirus3. No data has yet been published to suggest reservoirs for the Sudan, Reston and Côte d’Ivoire ebolavirus species. However, a cave-dwelling fruit bat has been recently implicated as a natural host for marburgvirus4, 5, supporting the hypothesis that different bat species may be the reservoir hosts for the various filoviruses.

Filovirus outbreaks are sporadic, sometimes interspersed by years or even decades of no apparent disease activity. The last new species of ebolavirus was discovered 14 years ago (1994), in Cote d’Ivoire (Ivory Coast), and involved a single non-fatal case, a veterinarian who performed an autopsy on an infected chimpanzee found in the Tai Forest6. No further disease reports have been associated with Côte d’Ivoire ebolavirus, in contrast to Zaire and Sudan ebolaviruses which have each caused multiple large outbreaks over the same time period.

In late November 2007, HF cases were reported in the townships of Bundibugyo and Kikyo in Bundibugyo District, Western Uganda. The outbreak continued through January 2008, and resulted in approximately 149 cases and 37 deaths2. Laboratory investigation of the initial 29 suspect-case blood specimens by classic methods (antigen capture, IgM and IgG ELISA) and a recently developed random-primed pyrosequencing approach identified this to be an Ebola HF outbreak associated with a new discovered ebolavirus species. These specimens were negative when initially tested with highly sensitive real-time RT-PCR assays specific for all known Zaire and Sudan ebolaviruses and Marburg viruses. This new species is referred to herein as “the Bundibugyo species”, abbreviated “EboBun”.

Accordingly, compositions and methods directed to the new Ebola virus species are described herein and the most closely related Ebola Ivory Coast species, which compositions and methods are useful for diagnosis and prevention of human Ebola virus infection; including related vaccine development, and prevention of hemorrhagic fever in a human population.
SUMMARY OF THE INVENTION
The present invention is based upon the isolation and identification of a new human Ebola virus species, EboBun. EboBun was isolated from the patients suffering from hemorrhagic fever in a recent outbreak in Uganda. The isolated virus is a member of the Filoviridae family, a family of negative sense RNA viruses. Accordingly, the invention relates to the isolated EboBun virus that morphologically and phylogenetically relates to known members filoviridae.

In one aspect, the invention provides the isolated EboBun virus deposited with the Centers for Disease Control and Prevention (“CDC”; Atlanta, Ga., United States of America) on Nov. 26, 2007 and accorded an accession number 200706291, as stated in the paragraph entitled “DEPOSIT STATEMENT” supra.

In another aspect, the invention provides an isolated hEbola EboBun virus comprising a nucleic acid molecule comprising a nucleotide sequence selected from the group consisting of: a) a nucleotide sequence set forth in SEQ ID NO: 1; b) a nucleotide sequence that hybridizes to the sequence set forth in SEQ ID NO: 1 under stringent conditions; and c) a nucleotide sequence that has at least 70%, 75%, 80%, 85%, 90%, 95%, 96%, 97%, 98%, or 99% identity to the SEQ ID NO: 1. In another aspect, the invention provides the complete genomic sequence of the hEbola virus EboBun.

In a related aspect, the invention provides nucleic acid molecules isolated from EboBun, or fragments thereof.

In another aspect, the invention provides proteins or polypeptides that are isolated from the EboBun, including viral proteins isolated from cells infected with the virus but not present in comparable uninfected cells; or fragments thereof. In one embodiment of the present invention, the amino acid sequences of the proteins or polypeptides are set forth in SEQ ID NOS: 2-9 and 59, or fragments thereof.

In a related aspect, the invention provides an isolated polypeptide encoded by the nucleic acid molecule of the inventive hEbola EboIC (Sequence ID No. 10) virus described above.

In another aspect, the invention provides an isolated hEbola EboIC virus comprising a nucleic acid molecule comprising a nucleotide sequence selected from the group consisting of: a) a nucleotide sequence set forth in SEQ ID NO: 10; b) a nucleotide sequence that hybridizes to the sequence set forth in SEQ ID NO: 10 under stringent conditions; and c) a nucleotide sequence that has at least 70%, 75%, 80%, 85%, 90%, 95%, 96%, 97%, 98%, or 99% identity to the SEQ ID NO: 10. In another aspect, the invention provides the complete genomic sequence of the hEbola virus EboIC.

In a related aspect, the invention provides nucleic acid molecules isolated from EboIC, or fragments thereof.

In another aspect, the invention provides proteins or polypeptides that are isolated from the EboIC, including viral proteins isolated from cells infected with the virus but not present in comparable uninfected cells; or fragments thereof. In one embodiment of the present invention, the amino acid sequences of the proteins or polypeptides are set forth in SEQ ID NOs: 11-19, or fragments thereof.

In a related aspect, the invention provides an isolated polypeptide encoded by the nucleic acid molecule of the inventive hEbola EboIC virus described above.

In other aspects, the invention relates to the use of the isolated hEbola virus for diagnostic and therapeutic methods based on EbBun, EboIC, or a combination thereof. In one embodiment, the invention provides a method of detecting in a biological sample an antibody immunospecific for the genus of West Afrin Ebola Species constituting hEbola EbBun and EboIC virus using at least one the inventive isolated hEbola virus described herein, or any of the inventive proteins or polypeptides as described herein. In another specific embodiment, the invention provides a method of screening for an antibody which immunospecifically binds and neutralizes hEbola EboBun. Such an antibody is useful for a passive immunization or immunotherapy of a subject infected with hEbola.

In another aspect, the invention provides an isolated antibody or an antigen-binding fragment thereof which immunospecifically binds to the hEbola virus of the invention described above.

In other aspects, the invention provides methods for detecting the presence, activity or expression of the Glade of Bundibungyo-Ivory Coast hEbola virus in a biological material, such as cells, blood, saliva, urine, feces and so forth; and specifically at least one of EbBun or EboIC.

In a related aspect, the invention provides a method for detecting the presence of the inventive hEbola virus described above in a biological sample, the method includes (a) contacting the sample with an agent that selectively binds to a West African hEbola virus; and (b) detecting whether the compound binds to the West African hEbola virus in the sample.

In another aspect, the invention provides a method for detecting the presence of the inventive polypeptide described above, in a biological sample, said method includes (a) contacting the biological sample with an agent that selectively binds to the polypeptide; and (b) detecting whether the agent binds to the polypeptide in the sample. In another aspect, the invention provides a method for detecting the presence of a first nucleic acid molecule derived from the inventive hEbola virus described above in a biological sample, the method comprising: (a) contacting the biological sample with an agent that selectively binds to the polypeptide; and (b) detecting whether the agent binds to the polypeptide in the sample.

In another aspect, the invention provides a method for propagating the hEbola virus in host cells comprising infecting the host cells with the inventive isolated hEbola virus described above, culturing the host cells to allow the virus to multiply, and harvesting the resulting virions. Also provided by the present invention are host cells infected with the inventive hEbola virus described above.

In another aspect, the invention provides a method of detecting in a biological sample the presence of an antibody that immunospecifically binds hEbola virus, the method comprising: (a) contacting the biological sample with the inventive host cell host described above; and (b) detecting the antibody bound to the cell.

In another aspect, the invention provides vaccine preparations, comprising the inventive hEbola virus, including recombinant and chimeric forms of the virus, nucleic acid molecules comprised by the virus, or protein subunits of the virus. The invention also provides a vaccine formulation comprising a therapeutically or prophylactically effective amount of the inventive hEbola virus described above, and a pharmaceutically acceptable carrier. In one embodiment, the invention provides a vaccine formulation comprising a therapeutically or prophylactically effective amount of a protein extract of the inventive hEbola virus described above, or a subunit thereof; and a pharmaceutically acceptable carrier. In another, the invention provides a vaccine formulation comprising a therapeutically or prophylactically effective amount of a nucleic acid molecule comprising the nucleotide sequence of SEQ ID NO: 1 or a complement thereof, and a pharmaceutically acceptable carrier. In another, the invention provides a vaccine formulation comprising a therapeutically or prophylactically effective amount of a nucleic acid molecule comprising any of inventive the nucleotide sequences as described above, or a complement thereof, and a pharmaceutically acceptable carrier.

In a related aspect, the invention provides an immunogenic formulation comprising an immunogenically effective amount of the inventive hEbola virus described above, and a pharmaceutically acceptable carrier. In another related aspect, the invention provides an immunogenic formulation comprising an immunogenically effective amount of a protein extract of the inventive hEbola virus described above or a subunit thereof, and a pharmaceutically acceptable carrier. In another related aspect, the invention provides an immunogenic formulation comprising an immunogenically effective amount of a nucleic acid molecule comprising the nucleotide sequence of SEQ ID NO: 1 or a complement thereof, and a pharmaceutically acceptable carrier. In another related aspect, the invention provides an immunogenic formulation comprising an immunogenically effective amount of a nucleic acid molecule comprising the inventive nucleotide sequence as described above or a complement thereof, and a pharmaceutically acceptable carrier. In another related aspect, the invention provides an immunogenic formulation comprising an immunogenically effective amount of any of the inventive polypeptides described above.

In another aspect, the present invention provides pharmaceutical compositions comprising antiviral agents of the present invention and a pharmaceutically acceptable carrier. In a specific embodiment, the antiviral agent of the invention is an antibody that immunospecifically binds hEbola virus or any hEbola epitope. In another specific embodiment, the antiviral agent is a polypeptide or protein of the present invention or nucleic acid molecule of the invention.

In a related aspect, the invention provides a pharmaceutical composition comprising a prophylactically or therapeutically effective amount of an anti-hEbola EboBun agent and a pharmaceutically acceptable carrier.

The invention also provides kits containing compositions and formulations of the present invention. Thus, in another aspect, the invention provides a kit comprising a container containing the inventive immunogenic formulation described above. In another aspect, the invention provides a kit comprising a container containing the inventive vaccine formulation described above. In another, the invention provides a kit comprising a container containing the inventive pharmaceutical composition described above. In another, the invention provides a kit comprising a container containing the inventive vaccine formulation described above. In another, the invention provides a method for identifying a subject infected with the inventive hEbola virus described above, comprising: (a) obtaining total RNA from a biological sample obtained from the subject; (b) reverse transcribing the total RNA to obtain cDNA; and (c) amplifying the cDNA using a set of primers derived from a nucleotide sequence of the inventive hEbola virus described above.

The invention further relates to the use of the sequence information of the isolated virus for diagnostic and therapeutic methods.

In another aspect, the present invention provides methods for screening antiviral agents that inhibit the infectivity or replication of hEbola virus or variants thereof.

The invention further provides methods of preparing recombinant or chimeric forms of hEbola
gefunden bei: http://www.avianflutalk.com/us-patent-20120251502-ebola-patent_topic31500.html

gefunden bei : http://rsvdr.wordpress.com
Veröffentlicht am 5. August 2014

 

Eigener Kommentar:
JA – SIE HABEN DEN CHEMISCHEN KAMPFSTOFF EBOLA SELBST HERGESTELLT, UM DIE WELTBEVÖLKERUNG ZU DEZIMIEREN UND WERDEN NUN SELBER DAVON ÜBERRANT – UND DAS IST AUCH SO GEWOLLT, DAMIT SIE IHRE “ NEUE WELTORDNUNG“ UND DIE REDUZIERUNG DER MENSCHHEIT AUF 500.000.000 MILLIONEN MENSCHEN ERREICHEN!!!! MAN WAS FÜR EIN SUMPFLOCH…

It Has Begun! Es hat begonnen!

UN Building a World Army to Usher in NWO and Disarm Citizens Everywhere

truther 0

The United Nations has set the world on fire! They are building an army of soldiers ready to disarm citizens at the verbal command of their leader. Their goal is to take over the world and implement their tyrannical rule and it is only a matter of time before it happens. They are recruiting soldiers from countries all across the globe and are building up their military arsenal; from MRAPS to machine guns. If you are still a skeptic on the New World Order, you won’t be after this….

Es hat begonnen! UN-baut sich eine Welt Armee in der NWO und entwaffnen Bürger überall
Usher : truther 0

Die Vereinten Nationen haben die Welt in Brand gesetzt! Sie bauen eine Armee von Soldaten, bereit, die Bürger auf den mündlichen Befehl ihres Anführers zu entwaffnen. Ihr Ziel ist es, die Welt zu erobern und ihre tyrannische Herrschaft zu implementieren und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es passiert. Sie rekrutieren Soldaten aus Ländern der ganzen Welt und bauen ihre Militärarsenale; von MRAPs zu Maschinengewehren, auf. Wenn Sie noch ein Skeptiker an der New World Order sind, werden Sie es danach nicht mehr sein ….

https://i0.wp.com/www.pakalertpress.com/wp-content/uploads/2014/07/It-Has-Begun-UN-Building-a-World-Army-to-Usher-in-NWO-and-Disarm-Citizens-Everywhere.jpg

B4INREMOTE-aHR0cDovLzIuYnAuYmxvZ3Nwb3QuY29tLy1KcXdMUUNIRC1sNC9VSkpHaktINzZMSS9BQUFBQUFBQVM2WS9Kc1RTaklTWlZaSS9zMTYwMC9NYWpvcitHZW5lcmFsK011aGFtbWFkK0toYWxpZCUyNTJDK0NvbW1hbmRlcitmb3IrVW5pdGVkK05hdGlvbnMrTWlzc2lvbitpbitMaWJlcmlhKyUyNTI4VU5NSUwlMjUyOSUyNTJDK1BBS0lTVEErQVJNWSt2aXNpdGVkK3RoZSs1NnRoK0RldGFjaGVkK0hlbGljb3B0ZXIrVW5pdCtvZitVa3JhaW5pYW4rQXJtZWQrRm9yY2VzK2luK1VOTUlMK2luK2Nvbm5lY3Rpb24rd2l0aCtjb21wbGV0aW9uK29mK2hpcytvZmZpY2UrcGVyaW9kKyUyNTI4MSUyNTI5LmpwZw==

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=tFwTXqdKo5o

What’s Next?

Massive gun confiscation through martial law! This is the key step which will precede this impending holocaust. The populace must be rendered defenseless in order for this administration to carry out its plan. Hitler, Stalin, Pot, and Mao all enforced it, and now the Obama administration and the United Nations are initiating their plan.

“The most foolish mistake we could possibly make would be to allow the subject races to possess arms. History shows that all conquerors who have allowed their subject races to carry arms have prepared their own downfall by so doing. Indeed, I would go so far as to say that the supply of arms to the underdogs is a sine qua non for the overthrow of any sovereignty.” – Adolf Hitler

“To conquer a nation, first disarm its citizens.” ― Adolf Hitler

“All political power comes from the barrel of a gun. The communist party must command all the guns, that way, no guns can ever be used to command the party.” – Mao Tse Tung

 

 

Was kommt als Nächstes?
Massiver Waffenkonfiszierung durch Kriegsrecht! Dies sind die entscheidenden Schritte, die diesen drohenden Holocaust vorausgehen werden. Die Bevölkerung muss, damit diese Regierung die Durchführung seines Plans vollziehen kann, wehrlos gemacht werden. Hitler, Stalin, Pot, Mao und alle haben es voher durchgesetzt, und jetzt sind die Obama-Regierung und die Vereinten Nationen dabei, ihren Plan zu initiieren.
„Der dümmste Fehler, den wir vielleicht machen könnten, wäre, den unterworfenen Rassen erlauben, Waffen zu besitzen. Die Geschichte zeigt, dass alle Eroberer, deren Thema Rassen waren, es ihnen erlaubt haben, Waffen zu tragen haben ihren eigenen Untergang von daher vorbereitet. Ich würde sogar so weit gehen, zu sagen, daß die Lieferung von Waffen an die Underdogs die unerläßliche Bedingung( conditio sine qua non) für den Sturz aller Souveränität ist. „- Adolf Hitler

„Um eine Nation zu erobern, muß man zunächst die Bürger zu entwaffnen.“ – Adolf Hitler

„Alle politische Macht kommt aus den Gewehrläufen. Die kommunistische Partei muss alle Waffen der Menschen befehligen, so befohlent kann keine Waffen jemals eingesetzt werden, um die Partei zu befehlen. „- Mao Tse Tung

 

 Now quotes from American Politicians…

“If I could have banned them all – ‘Mr. and Mrs. America turn in your guns’ – I would have!” – Diane Feinstein

“We’re bending the law as far as we can to ban an entirely new class of guns.”  – Rahm Emmanuel, senior advisor to Bill Clinton

“If the personal freedoms guaranteed by the Constitution inhibit the government’s ability to govern the people, we should look to limit those guarantees.”  – President Bill Clinton, August 12, 1993

“I don’t believe people should to be able to own guns.” – Barack Obama (during conversation with economist and author John Lott Jr. at the University of Chicago Law School in the 1990s)

 

Jetzt zitiert aus amerikanischen Politiker …

„Wenn ich sie alle verboten habe – ‚Mr. und Mrs. America brauchen wiederum unsere Waffen „– ich will sie alle „! – Diane Feinstein

„Wir biegen das Gesetz so weit wie wir können, um eine völlig neue Klasse von Waffen zu verbieten.“ – Rahm Emmanuel, Senior-Berater von Bill Clinton

„Wenn die von der Verfassung garantierten persönlichen Freiheiten Fähigkeit der Regierung, das Volk zu regieren hemmen, sollten wir schauen, um diese Garantien zu begrenzen.“ – Präsident Bill Clinton, 12. August 1993

„Ich glaube nicht, dass die Menschen sollten in der Lage, Waffen zu besitzen.“ – Barack Obama (im Gespräch mit dem Wirtschaftswissenschaftler und Autor John Lott Jr. an der University of Chicago Law School in den 1990er Jahren)

 gefunden und Original bei:
http://www.pakalertpress.com/2014/07/16/it-has-begun-un-building-a-world-army-to-usher-in-nwo-and-disarm-citizens-everywhere/?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+pakalert+%28Pak+Alert+Press%29

 

Und nun noch einige Infos :

Allgemeine Themen/Binnenthemen:(HartGeld.com)http://213.145.233.31/infos-de.html
[10:30] Leserzuschrift: Hamburger Unfallklinik bunkert Material:

Als MA einer Hamburger Unfallklinik, beobachtete ich von Freitag bis einschließlich gestern massive Materiallieferungen, die konsequent per Helikopter eingeflogen wurden:

Verbandmaterial aller Art.
Insbesondere Brandverletztenfolie, Narkosebäder -ein schmerzstillender Badezusatz-, massive Schmerzmittelbevorratung. Normalerweise haben wir 8 Betten für Schwerstverbrannte, können aber auf 18 Betten hochfahren.
Derzeit sind alle Plätze voll eingerichtet, aber unbelegt.
Desweiteren wurden alle transportfähigen Patienten verlegt.
Wir fahren derzeit alle Betten. In 16 Jahren gab es sowas nie.
Desweiteren fand am Freitag eine Alarmübung statt. Großschadenlage Flugzeugabsturz…

Interessant: wird da für die Folgen eines 9/11 vorbereitet?

Animals fleeing Yellowstone spark fears of volcanic eruption – Tiere fliehen aus dem Yellowstonepark wegen Vulkaneruption

 

Größter Fußball – WM Betrug seit WM 1936 – Was wissen die Simpsons über diese FIFA-WM und was wussten sie über 9/11?

Was wissen die Simpsons über diese FIFA-WM und was wussten sie über 9/11?

Die Simpsons wissen dass Deutschland Weltmeister 2014 wird. Nicht ganz uninteressant scheint mir, dass die NWO-Ereignisse ansagende US-amerikanische TV-Serie „Die Simpsons“ bereits weiß, dass Deutschland 2014 als Weltmeister vorgesehen ist. Und sie wussten ebenfalls bereits vorab, dass Deutschland Brasilien schlagen würde. Darüber hinaus wussten „Die Simpsons“ auch vorher, dass der brasilianische Star Neymar sich während der FIFA-WM verletzen und wie geschehen auf einer Bahre vom Platz getragen würde. „Die Simpsons“ sind ja bereits von Ereignissen wie 9/11 (sic!) dafür bekannt, internationale Verschwörungen vorab in ihrer Serie ankündigen zu dürfen.

Übrigens hatte ein Freund von mir, der damals schon kurz vor 9/11 die brennenden Türme im Traum gesehen hatte einen Traum vor diesem Halbfinale, in dem das Spiel ebenfalls 7:1 für die BRD-Truppe ausging…

Gefunden und Original bei:

Alexander Gottwald

Read more at http://sternenstaubastrologie.com/17-das-911-des-sports-saturnpluto-horoskop-fifa-wm-halbfinale-2014/#Ll1pm8mSjLs9WQmR.99Deutschland 7