Archiv der Kategorie: Religion

Frau Ursula Haverbeck / Verweigerung des Bischofbesuches durch die Strafanstaltsleitung / BRD Horror

Der gebildeten, klugen, edlen, humanistischen, wider jedes Menschenrecht in geschlossene BRD Haft geschlagene Frau Ursula Haverbeck ist der Wunsch ausgeschlagen worden, dass Bischof Williamson sie besuche.

Mitstreiter und Weggefährte Mkarazzipuzz sagt:

Liebe Freunde von BB,

ich erfahre eben, dass Frau Ursula Haverbeck im Gefängnis die Beichte ablegen will und einen Geistlichen ihres Vertrauens, den Bischof Williamson darum gebeten hat.

Die Frau ist 92 Jahre alt und fühlt vielleicht ihr Ende kommen.

Wer es bisher noch nicht wußte, Ursula Haverbeck sitzt wegen der sogenannten „Holocaustleugnung“ in Bielefeld im geschlossenen Vollzug.

Der erbetene Besuch des Bischof Williamson bei Ursula Haverbeck wurde von der Gefängnisleitung rundweg abgelehnt, wie vorher schon der offene Vollzug für eine über 90igjährige.

Leute, das gab es nicht mal in der Ostzone..

Das Gelumpe, was bei uns noch immer in Justiz und Vollzug am Drücker ist, schämt sich scheinbar für gar nichts mehr.

Verbreitet diese Info bitte auf Euren Blocks. So was sollte auch bei Nichtgläubigen wie mir Ekel und Abscheu hervorrufen.

Lieben Gruß
krazzi

 

Letzter i-Punkt auf NO GO wurde damit gesetzt.

Leser :

Greife zu Feder und Papier. Oder und zum Telefonhörer.

Gefängnisleitung
Bielefeld-Brackwede
Umlostraße 100,
33649 Bielefeld, Deutschland
poststelle@jva-bielefeld-brackwede.nrw.de
Gruß an die Unbeugsamen !

Kräutermume

Malachias-Weissagung: In Rom trat der letzte Papst sein Amt an

Der letzte Papst – da macht das Lesen des Textes „Ahh“

Der Theologe

bonifatius-VIII-2Ist Franziskus der letzte Papst? Was steht in der Malachias-Weissagung, und was stimmt mit Franziskus überein? Die so genannte Malachias-Weissagung oder Malachias-Prophezeiung ist seit langem bekannt. Sie soll vom „heiligen“ Malachias stammen, dem irischen Erzbischof von Armagh (1094/1095 – 2.11.1148). Malachias soll voraus gesehen haben, dass es, beginnend mit Papst Coelestin II. (1143-1144, wahrscheinlich vergiftet), noch insgesamt 112 Päpste gibt, die er jeweils kurz charakterisierte; (Foto links: Papst Bonifatius VIII., Papst von 1294-1303, der 29. Papst in dieser Aufzählung).
Skeptiker und die meisten Wissenschaftler betrachten die Prophezeiung jedoch – wie so vieles aus den Reihen der Kirche – als Fälschung. Sie sei erst in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts entstanden, um eine Papstwahl im Sinne eines Kandidaten zu manipulieren, der sich dann jedoch nicht durchgesetzt hatte.
Ob das nun stimmt oder nicht, kann an dieser Stelle völlig offen bleiben. Denn Fakt ist: Der Inhalt dieser Weissagung charakterisiert…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.635 weitere Wörter

Geheime SATAN – RITUALE zur Sommersonnenwende

Am 21. Juni ist die Sommersonnenwende.

Um Mitternacht wird eine schwer bewachte Zeremonie in der katholischen Basilika Notre Dame in der Rue Argand in Genf stattfinden.
(Nachdem das hier bekannt wurde wird vermutlich der geplante Ort gewechselt, aber Satanisten wechseln nicht den Zeitpunkt, weil er größte Wirkung auf das Massen-bewußtsein hat …. )

Wir wurden gewarnt, dies nicht zu veröffentlichen, es ist höchst geheim, aber es ist dieselbe Basilika, in der Kinder schon 2014 verschwanden und rituelle Tötungen schienen stattzufinden.

Ihr 21.6.18 -Pakt wird mit Blut besiegelt.
Nur der Papst und WCC-Führer werden anwesend sein.
(World Counsil of Churches).

Anmerkung meinerseits:

Durch das besondere Datum in diesem Jahr ( numerologisch = 9 ),
versuchen die Satan – Jünger ihre Dinge im morphogenetischen Feld für alle Zeiten zu verankern!
An uns friedliebenden und liebenden Menschen, allen Energie – und Lichtarbeitern ist es, diesem Treiben endgültig ein Ende zu setzen!

Ein Vatikan – Dokument aus den geheimen Archiven, das jetzt dem internat. Common Law- Gericht in Brüssel vorliegt sagt, daß, um ihren Gott Satan zu ehren, es notwendig ist, daß der Papst und die Kardinale an satanistischen Kindestötungen und sexuellem Missbrauch in regelmäßigen
Abständen teilnehmen müssen. Um dies offenzulegen und zu stoppen, werden Kevin Annett und das 1TCCS eine Demo anführen in Genf, am 21.6.2018 ( die riskieren ihr Leben )

Dies ist nicht das 1. Mal, daß Papst Franziskus dessen angeklagt wird.
Im Juli 2014 haben zwei weibliche Jugendliche vor Gericht bezeugt, daß Bergoglio sie während solch einer Opferungszeremonie im Frühjahr 2009 und 2010 vergewaltigte. Ein Angesteller der Kurie in Rom sagte, diese Zeremonien finden auch statt auf dem Gelände des Carnarvon-Castle in Wales und einem französischen Chateau.

Das ITCCS-Gericht hat Dokumente aus geheimen Archiven erhalten.

In ihnen steht u.a., vor jeder Einsetzung muß der neue Papst und der Neun-Kreise-Kult ein Opferungsritual eines Babies ausführen, gefolgt vom Trinken seines Blutes. Die Augenzeugen des Rituals behaupteten auch, daß die Queen, ihr Mann und Mitglieder der Familie, und einige hohe Jesuiten ebenfalls teilnahmen, zusammen mit Papst Ratzinger.
(Anmerkung: Das ist auch so ! )
48 Zeugen erklärten sich vor dem ICLCJ-Gericht, und Papst Franziskus, Jesuitenführer A. Pachon und der Erzbischof von Canterbury, J. Welby, wurden schuldig gesprochen.

(Warum werden sie nicht verhaftet? Entweder man spricht den Gerichten die Kompetenz ab, oder diese Leute werden von ganz oben geschützt, was beides Hand in Hand geht.)

Bitte an alle Leser: Denken Sie bitte daran, in der Nacht vom 21.6.18 auf den 22. um Mitternacht Licht nach Genf zu schicken! ! 

Markieren Sie sich dies im Kalender, und stellen Sie sich den Papst
und die Mittäter hinter Gittern vor !

Anmerkung meinerseits :
“ Diese Ritual – „Veranstaltung“ wurde gefunden und aufgelöst, die Kinder heil und unversehrt gerettet, der Papst und die Mittäter wurden verhaftet und sind hinter Gittern. Das ist ebenso an allen beteiligten Stätten so geschehen!“
So ist es!

Die Protest- und Gegenkonferenz in Genf:
www.murderbydecree.com bzw. itccs.org

Quelle: Anonym
Quelle ist bekannt, wird jedoch hier aus Schutzgründen NICHT genannt!

Kräutermume sagt danke!


NACHTRAG :
Bitte schon ab dem 20.06.2018 abend ab 23.00h damit beginnen, Licht und Herzenergie zu senden mit der Vorstellung, das alle Beteiligten entdeckt und verhaftet worden sind und alle Kinder wohlbehalten und unverletzt gefunden, gerettet und jetzt beschützt sind.

Beenden könnt Ihr die Gedanken-und Energieübertragung am 23.06.2018 um 00.00h ! Damit schließen wir auch die Eventualität am 23.06.2018 gleich mit aus!
Ich danke Euch!
Falls ihr den Beitrag verlinkt oder übernommen habt, macht bitte selbiges mit dem Nachtrag hier, damit jeder Bescheid weiß!
Gruß Kräutermume

Rabbiner und wahre Juden gegen Zionismus

Sehr sehenswert….!

Gefunden bei :
 Hussein Zreik 

Quelle :
Die Welt wird belogen und verkauft – Wir brauchen eine globale Revolution“ 

Kräutermume sagt danke!

Es ist Zeit für eine Versöhnung – Das Blut: Die Manifestation einer geistigen Qualität!

Liebe Gespaltene, liebe Ausgeblutete,

es wird Zeit für „eine Versöhnung!“ Und wenn ich von „Versöhnung“ rede, dann meine ich keine äußere, sondern eine „innere“! Das heißt, Sie sollen sich nicht mit den Moslems, Ihrem Arbeitgeber oder gar unserer „Regierung“ versöhnen. Nein, Sie sollen sich zu aller erst einmal „mit sich selbst“ versöhnen! Was heißt das? Es heißt, versöhnen Sie sich mit Ihrer Geschichte, Ihren Ahnen, mit IHREM EIGENEN WESEN und dem, was sie aufgrund dessen nun einmal sind. Versöhnen Sie sich mit dem „Deutsch sein“!

Das Problem warum wir hier keinen anständigen Widerstand gebacken kriegen, ist nicht jenes, dass man uns „von außen“ bekriegt, sondern weil man uns „innerlich“ zerreißt! Und zwar ganz einfach, indem man uns von uns selbst abspaltet. Denn entgegen der „politisch korrekten“ Weltanschauung, welche besagt, dass die Herkunft keine Rolle spielt, ist dies sehr wohl wichtig, um nicht zu sagen „ausschlaggebend“ darüber, wer wir sind und auch einmal „sein werden“!

Dies ist nicht rassistisch, sondern schlichtweg logisch. Denken Sie einmal genau nach: Wer hat Sie denn auf die Welt gebracht? Wessen Muttermilch haben Sie getrunken? Wessen Werte gelernt? Und wessen Blut fließt durch Ihre Adern? Und all dies soll „keine Rolle spielen“ und keinen Einfluss darauf haben, wer Sie tatsächlich sind? Mag ja sein, dass „die Deutschen“ so etwas glauben (sollen), doch mit einem solch absurden Glauben stehen sie weltweit vermutlich ziemlich alleine da! In anderen Ländern hat man „noch“ Respekt vor der eigenen Kultur und Geschichte, sowie dem eigenen Blut!

Und Sie erinnern sich an ein Naturgesetz: „Wie innen, so außen!“ Das heißt, wenn wir eine Einigung im Außen finden wollen, dann müssen wir zuerst einmal eine Einigung im „Innen“ finden. Es gilt erst einmal unsere „eigenen Seelen“ zu heilen, bevor eine offensichtliche Heilung auch im Außen eintreten kann. Umsonst versucht „der Feind“ uns nicht gerade „innerlich“ zu zersetzen. Dieser Krieg wird derzeit nicht mehr gegen unsere „Körper“ geführt, wenn man jetzt von Dingen wie Chemtrails, Strahlung und vergiftetem Essen absieht. Dieser Krieg wird viel mehr gegen „unsere Seelen“ geführt. Diese sind es, die gerade „zerbombt, zerrissen und gespalten“ werden. Und nun noch einmal: WIE INNEN; SO AUßEN! Dies ist ein „Naturgesetz“! Ihre Vorfahren, die Germanen, haben dies immer gewusst und gerade aus diesem Grund waren ihre Werte und Tugenden auch „ihre Werte und Tugenden“!

Lernen Sie wieder Respekt vor sich selbst zu haben, vor Ihren Vorfahren und und vor Ihrer eigenen Kultur. Schätzen und loben Sie die wundervollen Dinge und Weisheiten, die die „Menschen Ihres Blutes“ geschaffen haben. Und vergessen Sie dabei niemals: Dies ist auch Ihr Blut! Und damit meine ich nicht, es ist ein ähnliches oder ein gleiches! Nein, es ist EXAKT DASSELBE BLUT! Das, was durch Ihre Adern fließt ist nicht nur rote, verflüssigte Materie. Es ist lebendiger Geist, wahrhaftige Kraft und Jahrtausende alte Kultur! Das, was da so durch Sie hindurch fließt ist „uraltes Wissen“!

Aber den Zugang zu jener „Urkraft“ finden Sie nur, wenn Sie sich endlich wieder „vorurteilsfrei“ dem öffnen, was Sie sind. Trauen Sie sich einen Blick hinter die Kulissen der verdrehten Weltgeschichte zu werfen, richten Sie Ihre Augen und Ohren „nach innen“ und blenden Sie den ganzen Unsinn, der Sie umschwirrt und verzweifeln lässt ein für allemal aus!

Geschichte wird mit Blut geschrieben. Und in diesem ist sie auch zu „lesen“!

Wenn Sie etwas wissen wollen, dann fragen Sie, die die es erlebt haben und wenn dies nicht geht oder Sie eine seltsame Antwort bekommen, dann fragen Sie „Ihr Herz“! Haben Sie Vertrauen, dass es Ihnen die richtige Antwort geben wird und auch immer gibt. Sie haben es nur verlernt „zuzuhören“! Oder vielmehr wurde Ihnen diese Fähigkeit „ausgetrieben“! Sie sind keine Hülle aus Fleisch die hier herum läuft, sondern Sie sind manifestierter Geist. Und wenn ich jetzt von „Geist“ rede, dann meine ich damit nicht, dass Sie so etwas wie eine Seele besitzen, sondern ich rede auch von einem „bestimmten geistigen Niveau!“

So wie es im Leben im allgemeinen keine „Zufälle“ gibt, sondern nur „Ursache und Wirkung“, ist es auch kein Zufall, dass Sie ausgerechnet als „Deutscher“ geboren wurden. Dies hat einen ganz speziellen und tieferen Sinn. Der Grund, warum durch Ihre Adern „deutsches Blut“ fließt ist, dass Ihre Seele, schon vor Ihrer Geburt, eine bestimmte Schwingung hatte. Dies trifft im Übrigen auf „jedes“ Volk zu, nicht nur auf das Deutsche!

Menschen, die derselben Volksgruppe angehören haben immer eine ähnliche seelische Schwingung. Und sie haben vor allem „alle“ dieselbe Aufgabe. Lässt man die Völker in Frieden, so können sie diese Aufgabe auch wahrnehmen und perfekt erfüllen. Erst durch die „Vermischung“ kommt Unruhe in dieses hochgeistige und intelligente System hinein. Warum glauben Sie wird in der Medizin bei Bluttransfusionen darauf geachtet, dass die Blutgruppe stimmt? Weil es keine Rolle spielt? Wohl kaum!

Das Perfide an der Sache ist, dass man „Ihrem Blut“ schlichtweg falsche Eigenschaften zuschreibt. Indem man seine Geschichte verfälscht und ihm Fehler vorwirft, die es nie hatte und ihm anstatt dessen die positiven Aspekte vollkommen abspricht. Man kann diese Art der Vorgehensweise also durchaus damit vergleichen, einem Menschen „bewusst“ die falsche Blutgruppe einzuflößen. Und dies sowohl innerlich, als auch äußerlich!

Also „öffnen“ Sie sich der Wahrheit oder viel mehr „der Wahrhaftigkeit“! Nutzen Sie die Attribute und Fähigkeiten, die „Ihr Volk“ und damit „Ihr Blut“ schon immer gelebt haben und welches es, über Jahrhunderte und länger, zu einer „Hochkultur“ gemacht haben! Diese wären: „Weitsicht, Intuition, hohe Intelligenz, logisches Denkvermögen und Mut“! Wenn Sie es schaffen in Ihrem „Innern“ wieder eine Harmonie, Versöhnung und Einigkeit zu erzeugen, dann MUSS sich dies auch im Außen manifestieren. Lernen Sie wieder „deutsch“ zu denken und ich verspreche Ihnen, dann werden Sie auch Ihr Ihnen von Gott gegebenes Deutschland zurück bekommen!

Ein Deutsches Mädchen

Quelle : https://deutsches-maedchen.com/2018/04/22/es-ist-zeit-fuer-eine-versoehnung-das-blut-die-manifestation-einer-geistigen-qualitaet/

Kräutermume sagt danke!

Wer bin ich und „warum“? – Auf den Spuren der Germanen!

Liebe Heimatlose und Entwurzelte,

ich habe mich einmal auf Spurensuche begeben, da ich wissen wollte, wer die Germanen in Wirklichkeit eigentlich sind. Schließlich sind wir Deutschen ja angeblich das „Hauptvolk“ der Germanen, was sich auch sehr gut aus dem englischen Wort „Germany“ ableiten lässt! Nun, erst einmal habe ich gefühlte 100 Videos gefunden, in denen der erste Satz stets lautete: „Die Germanen sind ja eigentlich gar kein richtiges Volk – Die Germanen gibt es also gar nicht!“ Interessant!

Uns Deutschen wird ja von klein auf beigebracht, dass wir „aufgrund unserer Charakterfehler“ (ich nehme einmal an dies ist auf „germanischen“ Einfluss zurück zu führen) einer strengen Umerziehung bedürfen. Doch gleichzeitig „gibt es uns ja eigentlich gar nicht!“ Wussten Sie das? Stellen Sie sich probehalber lieber noch einmal schnell vor den Spiegel, aber bekommen Sie keinen Schreck, wenn Sie darin niemanden sehen können!

Nein, so war das natürlich nicht gemeint. Gemeint war viel mehr, dass es den „Germanischen Ursprung“ eigentlich gar nicht gibt. So nach dem Motto: Wir Germanen sind eigentlich auch nur ein zusammen gepanschtes Volk verschiedener Rassen. Das kann man übrigens schon allein an der Vielzahl der deutschen Dialekte erkennen! Wären wir wirklich „ein Volk“ dann hätten wir ja alle ein und denselben Dialekt! Nun, wahrhaftige „Vielfalt“ ist diversen Leuten ganz offensichtlich schon „immer“ ein verhasster Begriff gewesen. Er lässt sich aber auch schlecht in Einklang bringen mit der „hellbraunen Mischrasse mit einem IQ von 80“, die man so unbedingt haben möchte. Und selbstverständlich entreist man uns „wieder einmal“ unsere Wurzeln. Denn, wie heißt es so schön?

Nur wer eine Vergangenheit hat, der hat auch eine Zukunft!

Nach einer halben Stunde bin ich jedoch endlich auf ein Video gestoßen, welches sich „sachlich“ mit den Germanen beschäftigt hat, ohne sich permanent von ihnen und ihren „Gräueltaten“ distanzieren oder ihnen gleich ihre komplette Existenz absprechen zu müssen! Das Video dürfen Sie hier bewundern. Man kann es allerdings als hauptsächlich „geographisch“ bezeichnen:

Jetzt interessiert mich, als (nicht existente) Deutsche, aber natürlich auch, was für eine „Weltanschauung“ die Germanen hatten (also jene Gestalten, die es eigentlich gar nicht gibt). Woran haben sie geglaubt? Wie haben sie gelebt? Was waren so ihre Sitten?

Können Sie sich auch nur ansatzweise vorstellen, wie schwierig es ist, etwas wirklich brauchbares zu diesem Thema zu finden? Nun, an dieser Stelle möchte ich ebenfalls ein kurzes Video verlinken, welches einen groben Umriss darüber gibt, was es mit diesen Dingen auf sich hat. Es ist ausnahmsweise ein „pro-germanisches“ Werk, in dem den (eigentlich gar nicht existierenden) Germanen sogar so etwas wie „Ehre“ zugestanden wird. Ich hatte es schon einmal verlinkt, finde es aber so gut, dass ich es hier noch einmal bringe. Dieses kleine Video wird den, ihm gegenüberstehenden, gefühlten 5000 (Leid)medien Videos, schon nicht gleich das Genick brechen! Oder doch? Na, man wird sehen!

Obendrein hat es mich natürlich auch interessiert, wer denn eigentlich genau „unsere Helden“ waren. Na, können Sie sich an Ihre Schulzeit erinnern und hier ein paar nennen? Ach nee, in der Schule wird ja nur „eine Zeitepoche“ über Deutschland gelehrt und die ist genau 12 Jahre lang! Das heißt also: Wieder stundenlanges Recherchieren, nur um auf abfällige, abwertende oder im besten Fall „unbedeutende“ Episoden über deutsche Helden zu stoßen, die es selbstverständlich eigentlich gar nicht gab! Nun, diese Leute, die es nie gab (und wenn es sie gab, dann haben sie mit IHNEN selbstverständlich überhaupt nichts zu tun, außer sie sind langweilig oder abgrundtief böse) heißen zum Beispiel:

Siegfried (der Drachentöter), Beowulf (habe ich persönlich zuvor noch nie gehört), Gudrun und Roland (ist mir ebenfalls nicht bekannt)! Ich habe kurz überlegt, ob ich es über mich bringen kann, Ihnen hier die Wikipedia-Artikel über diese Leute zu verlinken. Dann habe ich mich jedoch dafür entschieden, das bleiben zu lassen! Denn jeder, der das liest wird sich nach spätestens fünf Sekunden zu Tode langweilen und sich vermutlich freiwillig von seinem germanischem Erbe distanzieren (welches selbstverständlich in Wirklichkeit überhaupt nicht existiert)!

Nun ja, immerhin „Wotan“ (oder auch Wodan bzw. Odin) dürfte den meisten ein Begriff sein. Selbstverständlich ist er bekannt unter dem Namen „Gott des Krieges, der Zauberei und des Todes“! Seine „anderen“ Tugenden“ werden gar nicht bis überhaupt nicht erwähnt, wie zum Beispiel: Die Erfindung der Runen (die Vorläufer der Schrift), die Aufopferungsbereitschaft, die Gabe der Hellsicht, die Naturverbundenheit, die Tierliebe und die Menschennähe! Da bedankt man sich doch so als Deutscher, oder nicht? Wobei man das tatsächlich glauben kann, denn wir erinnern uns: Es ist noch nicht allzu lange her, da brannten hier die „Scheiterhaufen“ auf Hochtouren! Und wer wurde verbrannt? Natürlich die „Hexen“! Das passt ja recht gut zusammen! Wotan mit seinem Krieg, seiner Zauberei und dem Tod und in seiner Gefolgschaft selbstverständlich die pösen, pösen Hexen!

Also liebe Leser, ich würde Ihnen ja wirklich gerne eine Zusammenstellung über das Erbe der Germanen (die es in Wirklichkeit gar nicht gab) geben, doch leider fehlen mir hierzu die entsprechenden Quellen! Und jeden Schwachsinn, den ich auf den „etablierten“ Seiten finde, wie „Google, ARD, ZDF oder Spiegel“ möchte ich Ihnen hier auch nicht antun!

Aber eines weiß ich mit Sicherheit: Eines Tages wird ein heldischer Reiter auf einem achtbeinigen Pferd namens Sleipnier, in diese Welt hinein reiten und sie von den Dämonen befreien, welche dieses Universum vergiftet haben! So steht es zumindest in den alten Schriften und Prophezeiungen (die es dann vermutlich auch nicht gab)!

Aber seien wir nicht so kleinlich: Es ist für die Seele besser etwas über Helden, Geschichten und Wurzeln zu lesen, die es leider nicht gibt (oder gab), als sich mit „grenzenloser“ Herrschaft, Gleichschaltung und gelebtem „Menschen(un)recht“ zu beschäftigen, welches es leider tatsächlich gibt! Aber wissen Sie was? Eigentlich gab es niemals auch nur irgendetwas… das heißt natürlich nur solange bis es von jemandem (den es vermutlich auch nicht gab) erfunden wurde! Jaweh (von dem es kein Abbild gibt und auch nicht geben darf) lässt grüßen!

Ich hoffe dennoch, dass Sie sich auf die Suche nach Ihrer „nicht existenten Vergangenheit“ machen und Ihre „nicht vorhandenen Wurzeln“ finden. Und wenn Sie fündig geworden sind, dann tun Sie mir bitte einen RIESENGEFALLEN und schreiben Sie es in die Kommentare! Denn wir versuchen probehalber einmal daran zu glauben, dass es doch vielleicht eine Zukunft für uns gibt (die es nach Auffassung diverser Leute natürlich auch nicht geben darf). Aber wenn unsere Zukunft so echt ist, wie unsere Vergangenheit, dann bin ich beruhigt! Denn Sie wissen ja: Man sieht eben nur das, was man sehen „will“! Und den Rest ignoriert man halt einfach!

Denn wenn es uns tatsächlich nicht gibt, dann müssen wir uns wohl wieder (er)finden! Das sind wir der Welt schuldig!

Na ja, zumindest denkt der jüdische Schriftsteller Nahum Goldmann so, wenn er in seinem Werk „Von der weltkulturellen Bedeutung und Aufgabe des Judentums, F. Bruckmann AG, München 1916, S.31 ff.“ schreibt:

„So wird die kommende Weltkultur in ihrem innersten Wesen deutsche Kultur sein, und damit ist ihre Eigenart, die sie von den bisherigen scheidet, schon bestimmt. Deutsche Kultur bedeutet soziale Kultur, bedeutet die Höherstellung der Gesamtheit über die Einzelnen, bedeutet die Fundierung aller Ethik und Moral, allen Rechts und aller Konvention auf dem Primat des Kollektiven. Wie die Idee des Organismus den tiefsten Gehalt des deutschen Denkens bildet, so stellt der soziale Gedanke das beherrschende Prinzip der deutschen Gesellschaftsordnung, der deutschen Kultur dar. Der Gang der europäischen Kulturentwicklung erhält, von diesem Gesichtspunkt betrachtet, innersten Sinn und tiefe Folgerichtigkeit.“

Bitte hauen Sie den Knaben nicht. Er schrieb sein Werk 1916. Also zu einem Zeitpunkt, an dem Deutschland noch nicht die „Weltherrschaft“ anstrebte und damit einen bis heute andauernden Tsunami an Kriegen entfachte, welche interessanterweise mit der Hinrichtung der kompletten (vermutlich gar nicht existenten) Deutschen Reichsregierung noch kein Ende genommen hat. Für wahr: Die Nationalsozialisten müssen Zauberer gewesen sein, genauso wie unser Wotan (den es nicht gab) und „die pösen Hexen des Mittelalters“. Denn sie sind weltweit die einzigen, die es geschafft haben einen Krieg, über ihren Tod hinaus, aufrecht zu erhalten!

Und obwohl sie gar nicht mehr da sind (wenn es sie überhaupt gab) können sie immer neue Kriege entfachen und müssen, völlig logisch, natürlich als einziges Übel, auch heute noch bekämpft werden! Wobei, ich korrigiere mich: Die Nationalsozialisten gab es schon! Das steht ja nun wirklich in jedem Geschichtsbuch! Da „ich“ leider in keinem Geschichtsbuch stehe, bin ich mir nicht mehr so sicher, ob es mich überhaupt gibt.

Also, wenn jemand nach mir fragt: Ich bin mich suchen gegangen! Sollte ich wieder da sein, bevor ich zurück komme, dann sagen Sie mir bitte, ich soll auf mich warten!

Ein Deutsches Mädchen

Quelle : https://deutsches-maedchen.com/2018/03/20/wer-bin-ich-und-warum-auf-den-spuren-der-germanen/

Kräutermume sagt danke!

Walpurgisnacht: Hexen, Tanz und Fruchtbarkeit

Wahl-Burg-Kult und Walküren

Aus der Heiligen Wahl-Burg-Nacht unserer unmittelbaren Ahnen, mit dem Wahl-Burg-Kult, der die göttergleichen Geschlechter arischen Geistes und Blutadels schuf, wurde der Spuk der Walpurgis-Nacht; aus den edlen Hage-Disen, den Hag-„Göttinnen“, göttlich anmutenden Wunschgestalten hehrster Weiblichkeit wurden die „Haxen“ oder „Hexen“ aus christlicher Verdummung und Vermummung. Diese Hage-Disen, die „Hexen“ waren es, die durch die untermenschlichen Mächte in der Kirche ausgerottet wurden durch die Schmach der Hexenprozesse. Die „Hexen“ waren Frauen mit großen Fähigkeiten, mit der Gabe der Vorschau und unabhängigen Geistes, das größte Hindernis für die Kirche in ihrem Bestreben der Knebelung der Geister und Leiber.

Sie waren die Nachfolgerinnen der Wal-Kyren, ein Wort, das auch mit dem Wal-Burg-Kult zusammenhängt. Die Walküren gehörten zu den auserwählten, hochgezüchteten Frauen bei den Germanen, die das Recht der selbstbestimmenden Gattenwahl hatten, ein Rest aus den Zeiten des Mutterrechtes, das in der arischen Kulturwelt in bestimmtem Umfange immer in Kraft blieb, und einer weisen Hoch-Zucht zu dienen hatte.

gefunden bei: „Walpurgis-Nacht“ – ehemals Wahl-Burg-Kult


1.Mai Walpurgisnachtsiehe auch:
Walpurgisnacht: Hexen, Tanz und Fruchtbarkeit

Die Wurzeln für die Feierlichkeiten in der geheimnisvollsten Nacht des Jahres vom 30.April auf den 1.Mai liegen weit in vorchristlicher Zeit und gehen auf germanische und keltische Ursprünge zurück. Der Mai war für die Germanen ein sehr bedeutsamer Monat, da der Frühling begrüßt wird, sich die Natur erneuert und „Hochzeit“ feiert („Alles neu macht der Mai“). Jährlich am 1.Mai wurde die Vermählung Wotans / Odins, dem obersten Germanengott (Himmelsgott), mit der mütterlichen Erdgöttin Freia gefeiert. Die Germanen feierten den 1. Mai als rituelles Fruchtbarkeitsfest, die Kelten als Frühlingsfest „Beltane oder Beltaine“, was bedeutet: leuchtendes Feuer, Feuer des Lichtgottes Belenos (Bal, Baldur), Fest der Reinigung zwischen den Feuern und Fest der Fruchtbarkeit.

Das Fest der Verliebten

Beltane ist eines der vier großen heidnischen Hauptfeste, welches nicht nur die Übergangszeit vom Frühling zum Sommer markiert. Die Menschen zelebrierten durch das fröhliche Fest, dass mit viel Gesang, Tanz und gutem Essen gefeiert wurde, lebenswichtige Fruchtbarkeit für die Natur und sich selbst. In vielen Gemeinden werden bis heute an diesem traditionellen Feiertag auf dem Dorfplatz Maibäume als Symbol der Fruchtbarkeit aufgestellt…..

 

Quelle : https://terragermania.com/2018/04/30/walpurgisnacht-hexen-tanz-und-fruchtbarkeit/comment-page-1/#comment-201145

Kräutermume sagt danke!


EIGENER KOMMENTAR :

Beltane ist im Original ein Mondfest – also „Nachtfest“ und wird zum ersten Vollmond im Mai gefeiert – egal, wann er in dem Monat fällt – am Anfang, in der Mitte oder am Ende des Monats.
Die Gewerkschaft hat den Tag auf den 01. Mai festgelegt im Jahre 1920, am Tag des „Aufbegehrens des Volkes“ – und so ist es geblieben…daher auch stets die Mai-Demos.