Archiv der Kategorie: Emotionen

Wenn Hunde dein Bett besetzen: beim Anblick dieser Fotos werdet ihr dahinschmelzen

Oft läuft es so: zuerst gibt man nicht nach, wenn die Kinder jahrelang betteln, um einen Hund zu bekommen; dann aber wird er doch adoptiert, wobei man sich jedoch verspricht, dass das Tier sich an strenge Regeln halten muss…Und zum Schluss sieht man dennoch Szenen wie diese hier: liebenswerte Hunde die mit ihrer Sympathie sogar den verbotensten (zumindest theoretisch) Platz im Haus erobert haben, also das Bett! 

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10.

11.

12.

13.

14.

15.

16.

17.

18.

19.

Gruß an die, die Tiere lieben
Kräutermume
Advertisements

„Der Plan hinter dem Offensichtlichen“

Wenn wir die Ursachen der Geschehnisse in unserem Leben verstehen wollen, sollen wir uns unsere Vergangenheit anschauen und diese durchleuchten, denn dort liegt das Fundament, sozusagen der gelegte Keim.
Und erst wenn wir das Fundament aufgedeckt und gereinigt haben, können wir auch die Gegenwart, aus dem Verständnis heraus ändern.

Wissen Sie wer und was hinter der Flüchtlingswelle die nach Europa strömt steht?

Lesen Sie sorgfältig auf den folgenden Seiten, wie der Plan zur vollen Kontrolle und Versklavung aller Menschen, seit Jahrzehnten, wenn auch nicht seit Jahrhunderten, Schritt für Schritt umgesetzt wird. Dieser Text unten, wurde im geheimen, anonym, seit Jahren nur in dieser, schriftlichen Form, von einem zum anderem weitergegeben.

Vergleichen Sie die hier angeführten Absichten und Pläne, mit den heutigen Ereignissen und Erscheinungen in unserer Welt – wie Kriege, Vergiftung der Böden, Luft, Wasser, Nahrung, Impfungen, Lügen in politischen Kreisen und den Medien, das Herabsetzen aller moralischen, wie auch ethischen Werte – und Sie werden in allen Punkten erstaunliche Übereinstimmungen erkennen.

Der geheime Pakt des xxx-Geheimbund bekannt als «Der Orden der Illuminati» ausgestellt nach der höchsten Autorität des jüdischen Bograh und sanktioniert von der jüdischen Rothschild-Dynastie (Europa) und der jüdischen Rockefeller-Dynastie (USA).

Und schenken Sie unserem Wort Beachtung, so soll es sein.

Der Geheim-Bund
Die Illusion, die wird so groß sein, so groß, sie wird ihrer Wahrnehmung entkommen. Diejenigen die es sehen werden, werden als geisteskrank angesehen.

Wir werden getrennte Fronten schaffen, um sie zu hindern, die Verbindung zwischen uns zu sehen. (Bezahlte «Gegner»)

Wir werden uns so verhalten, als ob wir nicht verbunden sind, um die Illusion aufrecht zu erhalten.

Unser Ziel wird umgesetzt werden, ein Tropfen zu einer Zeit, so daß wir nie Verdacht auf uns selbst lenken. Das wird sie auch daran hindern die Änderungen zu sehen, wenn sie auftreten.

Wir werden immer stehen über dem relativen Feld ihrer Erfahrung, denn wir wissen die Geheimnisse des Absoluten.
(ICH AUCH…und Eure Tage sind gezählt…)

Wir werden immer zusammen arbeiten und gebunden bleiben durch Blut und Geheimnis.

Der Tod wird zu dem kommen, der spricht.

Wir werden ihre Lebensdauer kurz halten und ihren Geist schwach, während wir vorgeben, das Gegenteil zu tun. Wir werden unser Wissen von Wissenschaft und Technik auf subtile Weise nutzen, so daß sie nie sehen, was geschieht.

Wir werden weiche Metalle, Alterungsbeschleuniger und Beruhigungsmittel in Nahrung und Wasser benutzen, auch in der Luft. Sie werden durch Gifte überlagert werden, wo auch immer sie sich wenden. Die weichen Metalle werden dazu führen, daß sie ihren Verstand verlieren. (Aluminium – Alzheimer?; Mangel an Kupfer – BSE?)

Wir versprechen, ein Heilmittel auf unseren vielen Bereichen zu finden,

aber wir werden sie füttern mit mehr Gift.

Die Gifte werden über ihre Haut und den Mund aufgenommen werden, wird ihr Gehirn und Fortpflanzungssystem zerstören. (Kosmetika; Zahnpasta mit Fluor und Sodium Laureth Sulfate – SLS) Von all dem werden ihre Kinder tot geboren, und wir werden diese Informationen verbergen.

Die Gifte werden in allem versteckt sein was sie umgibt, in dem was sie trinken, essen, atmen und tragen. (Fluor im Wasser, Pestizide in Nahrungsmitteln, genmanipulierte Obst- und Gemüsesorten, Abgase wie auch Chemtrails in der Luft usw.)

Wir müssen bei der Abgabe der Gifte genial sein, weil sie weit sehen können.

Wir werden sie lehren, daß die Gifte gut sind, mit spaßigen Bildern und Musiktönen. (Werbung)

Wir werden sie gewinnen, um unsere Gifte durchzubringen. (Ärzte bekommen Prozente pro geimpftem Patient und beim Verkauf von Medikamenten bestimmter Hersteller)

 Sie werden sehen, wie unsere Produkte in Film verwendet werden und werden wachsen daran gewöhnt zu sein, und werden nie ihre wahre Wirkung erfahren. (Alkoholflasche und *Zigaretten im Vordergrund)

 Wenn sie gebären, werden wir Gifte ins Blut ihrer Kinder injizieren und sie davon überzeugen, es ist für ihre Hilfe.

(Bereits im ersten Lebensjahr sollten unsere Kinder bis 20 verschiedene Impfungen bekommen, wenn das Immunsystem noch nicht entwickelt ist, in den U.S. sogar bis zu 30)

 Wir werden früh beginnen, wenn ihre Gehirne jung sind, wir werden auf ihre Kinder zielen mit dem, was Kinder am meisten lieben, süße Sachen. (Werbung für Süßigkeiten. In sehr vielen Nahrungsmitteln befinden sich versteckter Zucker, sogar in Babynahrung)

Wenn ihre Zähne zerfallen, werden wir sie mit Metallen füllen, das wird ihr Gehirn töten und ihre Zukunft stehlen. (Amalgam, Quecksilber)

Wenn ihre Lernfähigkeit beeinträchtigt wurde, werden wir Medikamente erschaffen die sie kränker machen und andere Krankheiten verursachen, wofür wir noch mehr Medikamente erstellen werden.

 Wir werden sie durch unsere Macht, vor uns gelehrig und schwach machen.

 Sie werden deprimiert, langsam und übergewichtig wachsen, und wenn sie zu uns für Hilfe kommen, wir werden ihnen mehr Gift geben.

 Wir werden ihre Aufmerksamkeit auf Geld und materielle Güter richten, so daß viele nie eine Verbindung mit ihren Inneren Selbst herstellen.

Wir werden sie ablenken mit UNZUCHT, äußeren Genüssen und Spielen, so daß sie nie mögen eins sein mit der Einheit des Ganzen.

Ihr Geist wird uns gehören, und sie werden tun, wie wir es sagen. Wenn sie sich weigern wir werden Möglichkeiten finden, bewusstseinsverändernde Technologie in ihrem Leben einzusetzen. (Siehe Stewart Swerdlow auf S. 13)

Wir werden Angst als unsere Waffe benutzen.

Wir werden ihre Regierungen aufbauen und innerhalb Gegensätze etablieren.

 Wir werden beide Seiten besitzen. (Siehe die Rede von Georg Friedmann Seite 7 – 9)

 Wir werden immer unser Ziel verbergen, aber unseren Plan durchführen.

 Sie werden für uns die Arbeit durchführen, und wir werden von ihrem Schuften gedeihen.

 Unsere Familien werden sich nie mit derer vermischen.

 Unser Blut muß immer rein sein, denn es ist der Weg.

 Wir werden sie dazu bringen sich gegenseitig umzubringen, wenn er uns paßt. (Kriege)

 Wir werden sie mit Dogma und Religion von der Einheit getrennt halten.

 Wir werden alle Aspekte ihres Lebens kontrollieren und ihnen sagen, was und wie sie zu denken haben. (Schulsystem, Medien)

 Wir werden sie freundlich und sanft führen und sie glauben lassen, daß sie sich selbst führen.

 Wir werden durch unsere Gruppierungen Feindschaft zwischen ihnen schüren. (Teile und herrsche; Parteien)

 Wenn über ihnen ein Licht leuchten wird, wir werden es löschen durch Spott, oder Tod, je nachdem, was uns am besten paßt. (Die Wahrheitssprecher)

 Wir werden sie dazu bringen sich gegenseitig das Herz zu zerreißen und ihre eigenen Kinder töten.

Wir werden dies erreichen in dem wir Hass als unseren Verbündeten, Wut als unseren Freund benutzen.

Der Hass wird sie völlig erblinden, und sie werden nie sehen, daß aus ihren Konflikten wir als ihre Herrscher hervortreten.

 Sie werden damit beschäftigt sein, einander zu töten. Sie werden in ihrem eigenen Blut baden und ihre Nachbarn töten, so lange wie wir es für richtig halten.

Wir werden stark davon profitieren, denn sie werden uns nicht sehen, weil sie uns nicht sehen können.

 Wir werden auch weiterhin von ihren Kriegen und ihrem Tod prosperieren.

 Wir werden dies immer und immer wieder wiederholen, bis unser oberstes Ziel erreicht wird.

 Wir werden auch weiterhin damit machen daß sie durch Bild und Ton in Angst und Wut leben. (permanente Schreckensnachrichten, das Aussenden niederer Frequenzen mit H.A.A.R.P. – Anlage)

 Wir werden alle Werkzeuge die wir haben verwenden, um dies zu erreichen. Die Werkzeuge werden durch ihre Arbeit zur Verfügung gestellt werden.

 (Wir produzieren alles, auch Waffen mit denen Menschen getötet werden)

 Wir werden sie dazu bringen sich selbst und ihre Nachbarn zu hassen.

 Wir werden immer die göttliche Wahrheit, daß wir alle eins sind, vor ihnen verbergen.

 Dies dürfen sie nie wissen! Sie dürfen nie wissen, daß (Haut)Farbe eine Illusion ist, sie müssen immer denken, sie sind nicht gleich. Tropfen für Tropfen, Tropfen für Tropfen werden wir an unser Ziel gelangen.

 Wir werden ihr Land übernehmen, Ressourcen und Wohlstand, um die volle Kontrolle über sie zu ergreifen.

 Wir werden sie hinein in die Annehmen-Gesetze täuschen, welche die wenig Freiheit stehlen wird die sie haben.

 Wir werden ein Geldsystem etablieren, das sie für immer gefangen halten wird, sie und ihre Kinder in der Schuld halten.

 Und wenn sie sich zusammen schließen, werden wir sie des Verbrechens beschuldigen und der Welt eine andere Geschichte präsentieren, weil wir alle Medien besitzen. (Bekannte Lügen in den Medien)

 Wir werden unsere Medien nutzen, um den Informationsfluß und ihre Stimmung zu unseren Gunsten zu steuern. Und wenn sie sich gegen uns erheben, werden wir sie wie Insekte zerquetschen, weil sie weniger sind als sie. Sie werden hilflos sein etwas zu tun, denn sie werden keine Waffen haben.

 Wir werden einige ihrer Eigenen rekrutieren, für die Durchführung unserer Pläne, wir werden ihnen das ewige Leben versprechen, aber das ewige Leben werden sie nie haben, weil nie nicht von uns sind.

 Die Rekruten werden «Eingeweihte» genannt und werden indoktriniert, um den falschen Übergangsriten zu höheren Reichen zu glauben. Mitglieder dieser Gruppen werden denken, sie sind eins mit uns, niemals wissend die Wahrheit.

 Sie dürfen nie diese Wahrheit lernen, denn sie werden sich gegen uns wenden.

 Für ihre Arbeit werden sie mit irdischen Dingen und großen Titeln belohnt, aber niemals werden sie unsterblich werden und sich uns anschließen, nie werden sie das Licht empfangen und reisen zu den Sternen.

 Sie werden nie die höheren Bereiche erreichen – wegen der Tötung ihrer eigenen Art wird der Durchgang in das Reich der Erleuchtung verhindert. Das werden sie nie erfahren. Die Wahrheit wird in ihrem Gesicht versteckt werden, so nah, daß sie nicht in der Lage sein werden, darauf zu fokussieren, bis es zu spät ist.

Oh ja, das wird so großartige Illusion der Freiheit sein, daß sie nie wissen werden, daß sie unsere Sklaven sind.

 Wenn alles an Ort und Stelle sein wird, die Wirklichkeit die wir für sie erstellt haben, wird sie besitzen.

Diese Realität wird ihr Gefängnis sein. Sie werden in Selbsttäuschung leben.

 Wenn unser Ziel vollständig ausgeführt ist, wird eine neue Ära der Herrschaft beginnen. (NWO?)

Ihr Verstand wird durch ihren Glauben gebunden, den Glauben den wir seit jeher etabliert haben. (Gehirnwäsche durch Religion, das Schulsystem, TV, Zeitungen, Filme)

 Aber wenn sie jemals herausfinden, daß sie unseren gleich sind, dann werden wir zugrunde gehen. DIESES DÜRFEN SIE NIE WISSEN.

 Wenn sie jemals herausfinden, daß sie uns zusammen besiegen können, werden sie Maßnahmen ergreifen.

Sie dürfen jemals , niemals herausfinden was wir getan haben, denn, wenn sie es tun (erfahren), werden wir keinen Platz zu fliehen haben, denn sobald der Vorhang gefallen ist, wird es einfach sein zu sehen wer wir sind.(Sie haben 50% DNA-Stränge die menschlich sind und 50% von einer anderen außerirdischen Rasse)

 Unsere Handlungen werden enthüllen wer wir sind und sie werden uns jagen und niemand wird uns Schutz geben.

 Das ist der Geheimbund, mit dem wir den Rest unserer gegenwärtigen und zukünftigen Leben leben sollen, denn diese Realität wird viele Generationen und Lebensdauer transzendieren.

Dieser Bund wurde mit Blut besiegelt, unserem Blut.

 Wir, die Einen, die vom Himmel auf die Erde kamen.

 Es darf jemals , niemals bekannt gegeben werden, dass dieser Bund existiert.

Es darf jemals , niemals geschrieben oder gesprochen werden, denn für die, falls es so wird, wird das Bewusstsein laichen, wird die Wut des Urschöpfers auf uns loslassen und wir werden bis in die Tiefen vergossen werden, von wo wir gekommen sind und dort bleiben bis zu Endzeiten der Unendlichkeit selbst.

 Quelle : Anne Kopp
Kräutermume sagt Danke!

Die Jahrhundert-Rede von Eugen Drewermann (Bildlich untermalt) – Mit Ganser, Jebsen, Wagenknecht

In diesem Jahr wurde zum wiederholten Male ein Protestcamp und ein großes Programm rund um die Demonstration gegen die Airbase Ramstein organisiert. An dem Demonstrationswochenende hielt Eugen Drewermann eine Rede, die sich an die Menschen in Deutschland und auf der ganzen Welt richtete.

Die Friedensbewegung fühlt sich genötigt allen eine Plattform zu bieten, die diese Verhältnisse nicht länger ertragen können und der schnellste und effektivste Weg dahin wäre nunmal #rausausderNATO!:
https://www.facebook.com/events/568038056653112/

Danke an die Friedensaktivisten

Heil – Die Bedeutung und Verwendung

Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica – Heilsgruß Seiner Majestät als Ehrerbietung an Volk und Vaterland

Heil ist in der Gedankenwelt der Germanen letzter und tiefster Ausdruck für das Wesen sowie den Charakter des Menschen und zugleich in der Germanischen Mythologie der umfassendste Bestandteil der göttlichen Vorsehung. Einem König wurde magische Kraft zugesprochen: das Königsheil. Dieses verlieh ihm die Kraft, die Tiere zu verstehen, Schlachten siegreich anzuführen, aber vor allem das Volk zu schützen und den Wohlstand des Stammes zu mehren. Diese übernatürliche Kraft verliehen dem Anführer jeweils die Götter. Germanische Herrscher kannten schon im 2. Jahrhundert die goldene Königskrone als Helm oder Stirnreif (im Gegensatz zum römischen Diadem oder Lorbeerkranz), wie Funde zeigen, jedoch nicht als Symbol der herrschenden Macht, sondern des verliehenen Heils.

Bedeutungen und Verwendung
Das Wort Heil hat verschiedene Bedeutungen:
Es drückt Gesundheit, und besonders Gesundung, d. h. Genesung von einer Krankheit aus – in erweitertem Sinn außerdem auch allgemeine Begnadung, Erfolg, Ganzheit usw., und in religiöser Bedeutung Erlösung. Das abgeleitete heilig ersetzt in der religiösen Sphäre den Begriff der Weihe. Antonym zu heil ist heillos, zum Heil das Unheil („Pech“, „Verderben“, „Unglück“).

Verwendungsweisen des Wortes finden sich in unterschiedlichen Zusammenhängen:
Hilfe, Rettung, usw.
Lebenskraft des Menschen als Gabe eines Gottes oder der Götter
im Christentum: die Erlösung

Heilsgruß (Auswahl)
Heil wird auch als wohlwollende Grußformel, z. B. Heil! oder Heil Dir/Euch! gebraucht, aber auch:
-Waidmannsheil (Jagd)
-Petri Heil (Angelsport)
-Ski Heil (Skisport)
-Heil am Seil (Bergsteigerei)
-Berg Heil (Grußformel nach Gipfelsieg)
-Gut Heil (Feuerwehr)
-Herzliche Heilsgrüße (Grußformal)

Wortgeschichte
Sprachgeschichtlich mit dem Adjektiv heil verwandte Wörter sind in allen germanischen Sprachen belegt mit der Bedeutung „ganz, gesund, unversehrt“, englisch whole „ganz“ (älter hole, das w dient nur der orthographischen Unterscheidung von hole „Loch“, neben dialektalem hale). In Lautfolge und Bedeutung verwandte Wörter gibt es auch in keltischen und baltoslawischen Sprachen.
Das Verb heilen bedeutet „heil machen“ (etwa in „Wer heilt, hat recht“) und „heil werden“ („die Wunde heilt“).

Germanische Vorstellung von Heil

Der Heilsgruß der Germanen (dies gilt auch für die Römer) war ein ganzheitlicher Ausdruck der höchsten Ehrzuweisung. Man wünschte dem Gegenüber Gesundheit, Zufriedenheit, Kriegsglück, aber vor allem Erhabenheit, Weisheit und (transzendente) Überlegenheit (z. B in „Heil dem Führer“, „Heil Dir im Siegerkranz!“, „Heil unserm König, Heil!“) in allen Dingen des Lebens und zum Wohle der Allgemeinheit oder den Untergebenen. Dies galt auch für Objekte oder Orte, ein „Heil dem Götterhain“ z. B. sollte eine Würdigung des heiligen Ortes und Ehrfurcht für dessen mystische Bedeutung ausdrücken.

„[..] Große festliche Bereitung traf der Ankömmling in der Stadt und auf dem Fürstenschloß zu Rendsburg vor. Durch die kriegerische Einigung gegen Dänemark hatte der Abschluß des Ehebündnisses zwischen Norwegen und Holstein noch eine weit gewichtvollere Bedeutsamkeit gewonnen, die Grafen Klaus und Johann, Herzog Albrecht von Mecklenburg, Junker Adolf von Schauenburg und zahlreiche andere Herren und Ritter waren zur Feier als Zeugen versammelt. […] Mit unveränderter Miene hörte die junge Königin den Worten der Heilsgrüße und des Beileids zu, es spiegelte sich nicht Glück noch Trauer in ihrem Antlitz. Nur als der Ritter Wernerkin nun nach den Fürsten zu ihrem Sitz hinanschritt, erschien ihr Gesicht noch um etwas blasser als zuvor. Sie sprach ihn an: ‚Lasset mich Euch danken, Herr Ritter, denn Ihr habt das Schwerste vollbracht, daß Ihr aus so weitem Land heut hierher gekommen, mich zu begleiten. Dessen bleibe ich Euch gedenk.‘“[1] Das Heil wird gemeinsam mit seinem doch wiederum recht üblichen Tätigkeitswort heilen im Sinn der Menschen immer als etwas Gutes begriffen. Der Vorgang der Heilung bedeutet Erstarkung der lebensaufbauenden Geister, bedeutet Umwandlung von Schaden in frische Kräfte. Wenn etwas heil ist, so ist es ganz, vollständig, und deshalb eins mit sich selbst. Die Germanen betrachteten das Heil u. a. als Geschenk des Schicksals, etwas, das von den Göttern mit in die Wiege gelegt wurde, aber auch als Errungenschaft, die ein Wagemutiger sich erobern konnte.
„Eines Mannes Ernteheil ist die Kraft, die ihn zu Wachsamkeit, zu rastlosem Wirken antreibt, die seine Arme die Hacke schwingen läßt, daß es eine Art hat, und Schick und Schneid in seine Arbeit legt; es leitet die Hacke, so daß er sie nicht vergebens in einen kargen, unnachgiebigen Boden einhaut, sondern gerade die Poren der Fruchtbarkeit sich öffnen läßt; es schickt das Korn aus der Erde empor, es begleitet die Ernte ins Haus, bleibt bei ihr beim Dreschen und Zermahlen und gibt dem Brot oder dem Brei die Kraft des Nährens, wenn das Essen aufgetragen wird. So ist es mit dem Ernteheil, dem Jahrheil und so auch mit jedem anderen Heil. Was hierbei zum Ausdruck kommt, ist die tiefe ungebrochene Überzeugung altgermanischer Wesensart, das das Gelingen einer Unternehmung vor allem vom Heil des Menschen selbst und nicht von äußerer Bestimmung abhängt. Hier herrscht ein Urvertrauen, welches nicht dem Schicksal einfach seinen Lauf läßt, sondern es zupackend in die Hand nimmt, um es zu gestalten. Es ist nicht der Seufzer so Gott will, sondern das tätige Bekenntnis seines Glückes Schmied zu sein.“ — Wilhelm Grönbech

Die germanischen Edlen waren nicht, wie der spätere Adel, von „Gottes Gnaden“ eingesetzt, sondern schöpften ihre Stellung aus dem Heil, das sie kraft ihrer besonderen Befähigung hervorbrachten. Das alte Heil erweist sich recht umfangreich: mit Selbstgewißheit in Verhalten, Auftreten und Handeln, mit der gleichen Sicherheit andere beurteilen zu können, den rechten Entschluß zu fassen, die richtige Entscheidung zu fällen. Folgerichtig erlangt das Heil im „Königsheil“ seine größte Ausdehnung und zugleich schärfste Spannkraft. Die Erwartungen an einen Volksführer waren hoch gesteckt. Es bedurfte mehr als ein sieghafter Recke zu sein, also „Siegesheil“ zu besitzen – ein wahrlich auserkorener König mußte geradezu als Heilsbringer überzeugen.

Christliche Vorstellungen von Heil
Hauptartikel: Heilig
Heil nahm einen religiösen Sinn an mit der Christianisierung, mit dem christlichen Heilsversprechen, d. h. der „Gesundung“ von der Sünde. Der Begriff verdrängte wih, den gemeingermanischen Ausdruck für die Idee des sacrum.
„Heil“ übernahm die Bedeutung volksreligiöser ( Heidentum) Vorstellungen von persönlichem Glück, d. h. einer inhärenten Eigenschaft wie z. B. Königsheil oder Ernteheil (heute: einen grünen Daumen) zu haben, kurz: „Glück“ über eine bloße Glückssträhne hinaus. „Heil“ zu haben war nicht damit identisch, tüchtig oder tapfer zu sein – vgl. dazu ähnlich magisch besetzte Begriffe wie Tyche, Fortuna, Schicksal. Man konnte sein „Heil“ auch einbüßen. Das Gegenteil von Heil ist Unheil bzw. Übel.

Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica – Heilsgruß Seiner Majestät als Ehrerbietung an Volk und Vaterland
Germanische Priesterinnen waren, wie schon Tacitus berichtete, für das Heil des Stammes von großer Bedeutung. Im heiligen Hain deuteten sie die Runen und die Göttervögel (Raben). Im Vorfeld einer Schlacht galten der Flug und das Verhalten der Tiere als Omen für den Ausgang der kriegerischen Auseinandersetzung. Ein Glaube, der auch bei den Babyloniern und im antiken Griechenland eine wichtige Rolle spielte. Im Alten Testament galten Raben bei den Juden als „unrein“. Mit dem Aufkommen des Christentums in Europa verbreitete sich diese dümmliche Mär, da es auch darum ging, das Germanische im Volk auszumerzen. Die Zahl 13, z. B., war für die Germanen eine Zahl des Heils, die jüdisch-christlichen Eroberern machten daraus eine Zahl des Unglückes und des Bösen.

Quelle : https://verschwiegenegeschichtedrittesreich.wordpress.com/2017/09/29/heil-die-bedeutung-und-verwendung/

 

 

 

In diesem Sinne….Heil Euch und seid gesegnet !

Kräutermume

 

 

Nächste Discounter bleiben Heiligabend geschlossen

Neckarsulm – Ebenso wie der Discounter Aldi (TAG24 berichtete) will auch der Konkurrent Lidl seine Geschäfte dieses Jahr nicht an Heiligabend öffnen.

Man habe sich dagegen entschieden, die im Gesetz festgelegte Sonderregelung für den Sonntag des 24. Dezembers in Anspruch zu nehmen, teilte das Unternehmen am Dienstag in Neckarsulm mit.

Die Mitarbeiter sollten eine entspannte Zeit im Kreise ihrer Liebsten verbringen dürfen, sagte Lidl-Deutschlandchef Marin Dokozic.

Mit einer ähnlichen Begründung hatten Aldi Nord und Süd Ende Oktober angekündigt, die Filialen nicht öffnen zu wollen. Auch die Mitarbeiter von Kaufland, wie Lidl ein Unternehmen der Schwarz-Gruppe, und Penny müssen nicht arbeiten.

Bei Rewe und Edeka könnte es unter Umständen anders sein: Selbstständig geführte Filialen entscheiden selbst über den Betrieb an Heiligabend.

Wenn Heiligabend wie in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, dürfen Lebensmittelhändler maximal drei Stunden lang bis 14 Uhr öffnen. Tankstellen oder Geschäfte an Flughäfen oder Fernbahnhöfen dürfen das sonntags ohnehin.

Bundesweit war eine Diskussion um die Geschäftsöffnung an Heiligabend entstanden. Die Gewerkschaft Verdi hatte jüngst zum Einkaufsverzicht an diesem Sonntag aufgerufen.

 

Quelle : https://www.tag24.de/nachrichten/neckarsulm-naechste-discounter-bleiben-heiligabend-geschlossen-371075#article

Spirituelle Aufrüstung oder: Wie „Unmögliches“ möglich wird!

Liebe Leser, liebe geistig „Entwaffneten“,

Die Zeit der Worte ist vorbei. Denn Worte sind zu schwach, um ändern zu können, was dringend verändert werden muss. Jetzt ist endlich die Zeit der „Taten“ gekommen! Doch was ist die Voraussetzung für eine Tat? Richtig, jeder Tat geht ein Gedanke voraus! Wahre Veränderung beginnt, oh Überraschung, also in Gedanken! Doch verwirklichen kann sie sich nur durch das entsprechende Gefühl! Deshalb werde ich Ihnen jetzt jene „Waffen“ zurück geben, welche Ihnen mittels Gehirnwäsche ein Leben lang abtrainiert wurden!

Waffe 1:

Das Wissen um die hermetischen Gesetzmäßigkeiten:

Das Prinzip der Mentalität

Das Prinzip der Entsprechung

Das Prinzip der Schwingung

Das Prinzip der Polarität

Das Prinzip des Rhythmus

Das Prinzip von Ursache und Wirkung

Das Prinzip des Geschlechts

Studieren Sie die hinterlegte Quelle und übertragen Sie sie wie eine Schablone auf Ihr Leben. Fangen Sie an „im Kleinen“ mit den geistigen Gesetzen zu arbeiten und lernen Sie dadurch Ihre persönliche Wirklichkeit besser zu verstehen! Es ist über alle Maßen wichtig, daß Sie wirklich begreifen „das“ und „wie“ diese Gesetze funktionieren, um zu lernen mittels ihrer, Ihre Realität positiv zu beeinflussen!

Und bedenken Sie stets: Es gibt keine Schuld! Es geht nicht darum, ob Sie „Schuld“ an etwas haben. Es geht nur darum, ob es „funktionell“ für Sie ist, was sie tun, denken und fühlen! Schuld an sich gibt es überhaupt nicht. Es gibt nur Ursache und Wirkung! Um wirklich und bewußt in das Schöpfungsgeschehen einzugreifen, müssen Sie erst einmal diese Wahrheit akzeptieren und vor allem auch emotional integrieren!

In jedem Moment Ihres Lebens haben Sie Ihr Bestes gegeben, egal wie schlecht es Ihnen auch vorkam. Doch es liegt in der Natur des Geistes, stets sein Bestes zu geben! Der Geist ist also nicht und niemals „böse“, sondern im Gegenteil, stets darum bemüht, „sein Bestes“ zu geben! Wenn das nicht gut genug war, so lag es also nicht an Ihrer „Schlechtigkeit“, sondern an der Tatsache, dass in Ihrem Innern unbewußte, negative Programme laufen. Um diese zu ändern müssen Sie jedoch erst einmal die natürlichen „Gesetzmäßigkeiten“, denen alles Leben folgt, verstehen! Dafür ist das Studium dieses (kleinen) Buches von (großem) Nutzen!

Waffe 2:

Der innere Hausputz:

Beginnen Sie unverzüglich mit den inneren Aufräumarbeiten. Das heißt auf deutsch: „Schaffen Sie Platz!“ Wie schafft man Platz? Das ist eigentlich ganz simpel:

Setzen Sie sich in den Garten, an einen Kamin oder schlicht an einen Ort, an dem Sie sich wohl fühlen. Und dann sagen Sie sich folgendes: „Ich weiß, dass ich NICHTS weiß!“ Sprechen Sie dies laut oder in Gedanken ruhig häufiger aus, ähnlich wie ein Mantra! Denn damit löschen Sie Ihre alten Programme, die Ihnen ja stets suggerieren, daß alles was, Sie glaube,n in Stein gemeißelt ist.

Ein weiterer Gedanke, den Sie immer wieder aktiv denken sollten lautet: „Frage: Wer bin ich? Antwort: ICH BIN!“ Damit definieren Sie sich nicht oder reduzieren sich selbst auf „Erfahrungen, Bedingungen oder eine bestimmte Meinung“! Im Gegenteil, Sie sprechen sich von allen Bedingungen und äußeren Umständen frei, nehmen die Brille von Wertungen ab und lösen die Einschränkungen, die Ihnen Ihr Bewußtsein mittels der „öffentlichen Indoktrinierung“ auferlegt hat.

Alles was Sie sind dürfen Sie auch sein, ohne es gleich bewerten zu müssen! Sie stoppen damit die Richtung, die Sie sich für gewöhnlich (unbewußt) vorgeben und erlauben sich dadurch erst einmal lediglich zu sein! Dies wird Sie frei machen und sich selbst näher bringen!

Waffe 3:

Die Macht der Gefühle:

Ich sagte es bereits an anderer Stelle schon, doch ich wiederhole es hier noch einmal: Nicht, was Sie denken verwirklicht sich, sondern nur das, was Sie in Wahrheit fühlen! Aber Ihre Gedanken bestimmen, was Sie fühlen!

Wenn Ihnen Ihr Leben lang erzählt wurde, wie schlecht Sie doch sind, so werden Sie das unwillkürlich irgendwann glauben und mit diesem Glaube geht ein bestimmtes Gefühl einher. Im Falle Deutschlands, was man psychologisch als Musterbeispiel bezeichnen könnte, ist es das Gefühl der Schuld!

Und weil wir Deutschen, Tag für Tag, mit dieser Schuld infiziert werden, selbst dann, wenn wir es nicht bewußt mitbekommen, lagert sie sich in unserem Unterbewußtsein ein. Und wenn etwas vom „Bewußtsein“ ins „Unterbewußtsein“ wandert, dann verwirklicht es sich! Das Problem jedoch ist, dass Sie an Ihr Unterbewußtsein nicht mehr so leicht heran kommen, wie an Ihr Bewußtsein! Das sind dann Prozesse, die im Verborgenen ablaufen und Glaubenssätze, die Sie ständig wiederholen ohne es zu merken!

Doch wie „heilen“ Sie Ihre Gefühle? Erst einmal dadurch, daß Sie sich dieser bewußt werden und sie akzeptieren. Es ist okay wenn Sie wütend, traurig, fassungslos oder voller Hass sind! Gefühle wollen aktiv gefühlt werden, also erlauben Sie es sich und verurteilen Sie sich dafür nicht. Fürchten Sie sich auch nicht davor, denn sie stellen keine reale Bedrohung für Sie dar!

Es fühlt sich natürlich nicht gut an, sich bewußt schlecht zu fühlen, doch um diese Gefühle zu heilen und zu transformieren, ist es von allergrößter Notwendigkeit sie anzuerkennen und zu erlauben! Lernen Sie, daß schlechte Gefühle nicht daher kommen, daß Sie schlecht sind, sondern daher, daß Sie ein bestimmtes Programm laufen haben! Und zwar das Sklavenprogramm!

Was wir aber erreichen wollen, ist ja daß Sie „frei werden“! Und Freisein bedeutet, daß man zu aller erst aus der „Wertung“ herausgehen muß! Denn nur dies ermöglicht es Ihnen sich so anzunehmen, wie Sie sind und sich nicht mehr von Ihren indoktrinierten Gefühlen abhängig machen zu lassen!

Gefühle sind einfach und dabei in Wirklichkeit weder gut, noch schlecht! Nur wenn Sie sie erlauben, wird es Ihnen die Möglichkeit geben, Sie auch zu verändern. Und mit Ihren Gefühlen wird sich auch Ihre Realität ändern (müssen)!

Waffe 4:

Loslassen:

Im obigen Absatz schrieb ich über die Gefühle und darüber, daß Sie sie zulassen müssen. Doch ich sagte damit nicht, daß Sie in ihnen „verweilen“ sollen! Nein, Sie dürfen und können Sie verändern. Und dies geschieht durch einen ganz einfachen Prozeß: Sie müssen loslassen!

Warum ist das Wort „Loslassen“ ähnlich irre führend wie das Wort „Gehirnwäsche“? Weil es suggeriert, daß ein bestimmtes Thema nur mit Mitteln erreicht werden kann, mit denen es „unmöglich“ erreicht werden kann. Beim Wort „Loslassen“ denkt doch jeder ganz automatisch daran, daß etwas nicht sein kann, nicht sein darf oder man es vergessen muß. Es suggeriert „Verlust“ und keinen „Gewinn“!

Doch das Gegenteil ist der Fall und genauso gegensätzlich sollten Sie es angehen: Sagen Sie sich nicht: „Ich lasse los!“ Denn das funktioniert nicht und wird niemals funktionieren! Sagen Sie sich stattdessen: „Ich bin einverstanden!“ Sie sollen also nicht von sich weg schieben, was Sie nicht haben mögen, sondern im Gegenteil, es anerkennen und akzeptieren! Sie lassen also nichts los und schieben es dadurch weg, sondern sie erkennen und nehmen etwas an! Auch dann, wenn es sich erst einmal schlecht anfühlt und vielleicht scheußlich ist!

Waffe 5:

Die Macht der Vorstellungskraft:

Nutzen Sie Ihren Geist, um Ihre Welt zu verändern. Seien Sie dabei nicht ungeduldig, sondern nur „konsequent“! Das heißt, stellen Sie sich das „Unvorstellbare“ vor und beginnen Sie damit, es für möglich zu halten. Nehmen Sie sich jeden Tag vielleicht „fünf Minuten“ Zeit und stellen Sie sich in dieser Zeit eine Welt vor, die so ist, wie Sie es sich wünschen. Gehen Sie vollkommen in dieses Gefühl hinein, das Sie hätten, wenn ihr Traum Wirklichkeit wäre.

Wie würden Sie sich fühlen, wenn alle korrupten Machthaber entmachtet wären?

Wie würden Sie sich fühlen, wenn Ihnen aller Reichtum der Ihnen zusteht, gegeben würde?

Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie wahrhaftig frei sprechen dürften?

Wie würden Sie sich fühlen, wenn plötzlich ein Wunder geschähe, welches diese Welt zum Positiven und nach Ihren Vorstellungen verändert?

Erlauben Sie sich im Geiste, das Unmögliche „möglich“ zu machen und sich so zu fühlen, als wäre es bereits so! Machen Sie das am Besten in einem ruhigen und entspannten Moment. Vielleicht vor dem Einschlafen, denn dies ist die Phase, in der Sie sich in einem Zustand zwischen Wachsein und Schlaf befinden und in dem Sie deshalb den größten Zugriff auf Ihr Unterbewusstsein haben! Es ist ein Moment, ähnlich einer Trance, in dem Sie nicht urteilen, sondern nur erfahren!

Waffe 6:

Übernehmen Sie Verantwortung:

Ein kluger Spruch besagt: „Wem du die Schuld gibst, dem gibst du die Macht!“ Wenn Sie sich jedoch klar machen, daß es „Schuld“ in Wirklichkeit gar nicht gibt, sondern nur „Ursache und Wirkung“ dann können Sie die Verantwortung übernehmen, ohne sich schlecht zu fühlen!

Es geht nicht darum, sich selbst dafür zu verurteilen, daß man auf eine Weise gefühlt hat, die das Schlechte erst hat Wahrheit werden lassen. Sondern es geht darum anzuerkennen, daß man durch seine Gefühle dazu beigetragen hat, daß es entstehen konnte. Denn nur so können Sie auch dafür sorgen, daß es rückgängig gemacht wird!

Sie wurden von Betrügern und Lügnern „getäuscht“ und insofern waren Ihre Gefühle und Reaktionen lediglich eines, nämlich folgerichtig! „Sie“ sind nicht schlecht oder dumm, weil Sie sich so verhalten haben, wie es diese Gefühle Ihnen vorgaben oder weil Sie geglaubt haben, was man Ihnen an Lügen erzählt hat!

Ihre Verantwortung beginnt lediglich damit die Wahrheit zu erkennen und dadurch Ihre Gefühle (also das Benzin für den Schöpfungsmotor) entsprechend zu verändern! Und zwar so zu verändern, daß eine neue Wirklichkeit entstehen kann. Eine Wirklichkeit, die mit Ihren Gefühlen übereinstimmt! Und dies kann nur geschehen, in dem Sie den Sieg fühlen und als Wahrheit anerkennen, bevor der Kampf zu Ende ist. Und indem Sie erkennen, daß Sie Ihre Gefühle ändern können!

Waffe 6:

Machen Sie sich bewußt, daß Sie alles, was Sie wollen auch verdient haben:

Ein tragendes Fundament jeglicher Schöpfungsmagie und geistigen Gesundheit ist die Art und Weise, wie wir uns selbst wahr nehmen und was wir uns erlauben!

Es ist okay und gut, reich zu sein!

Es ist okay und gut, glücklich zu sein!

Es ist okay und gut, erfolgreich zu sein!

Es ist okay und gut, frei zu sein!

Es ist okay und gut, sich selbst zu lieben!

Sie nehmen einem anderen nichts, indem Sie sich selbst mehr geben und erlauben! Im Gegenteil, durch Ihre veränderte Energie motivieren Sie andere auf energetischer Ebene dazu, sich ebenfalls selbst mehr zu geben und zu erlauben!

Ein schöner Spruch besagt: „Weltfrieden beginnt im eigenen Herzen!“ Doch dies geschieht nicht, indem man seine angeblich „schlechten Gefühle“ verdammt und ignoriert. Denn diese Gefühle haben sich bereits bewahrheitet! Und um „Wahrhaftiges“ zu erschaffen, müssen Sie erst einmal anerkennen und akzeptieren, daß Wahrheit (auch wenn Sie negativ ist) erschaffen wurde!

Waffe 7:

Das Bewußtsein über die Unsterblichkeit:

Ein wunderbarer Vergleich, welcher bildlich veranschaulicht, daß die Unsterblichkeit die Wahrheit ist, ist folgender:

Fragen Sie einen Quantenphysiker: Wer oder was hat die Welt erschaffen? Antwort aus biochemischer Sicht: Energie! Beschreiben Sie Energie: Energie ist einfach. Es hat sie schon immer gegeben und es wird sie immer geben. Sie kann nicht erschaffen oder vernichtet werden. Sie bezieht eine Form, geht durch die Form und verläßt die Form!

Fragen Sie einen Theologen: Wer oder was hat die Welt erschaffen? Antwort aus spiritueller Sicht: Gott! Beschreiben Sie Gott: Gott ist einfach. Es hat ihn schon immer gegeben und wird ihn immer geben. Er kann nicht erschaffen oder vernichtet werden. Er bezieht eine Form, geht durch die Form und verläßt die Form!

Sie erhalten also genau dieselbe Beschreibung, lediglich in einer anderen Terminologie!

Fazit:

Was aber sagt uns das? Es gibt nur eine Wahrheit, ganz gleich wie Sie diese auch immer interpretieren! Und wenn Sie sie ernsthaft suchen und zulassen, dann wird sie in jeder Sichtweise und Terminologie logisch und gleich sein!

Wahrheit ist immer logisch! Sie folgt immer den Gesetzen der Logik, ganz gleich ob sie spiritueller oder naturwissenschaftlicher Interpretation entstammt! Deshalb ist das Argument, daß Gott unlogisch, überirdisch, unsichtbar oder gar unvorstellbar ist, Schwachsinn!

Wie bei vielen anderen Dingen auch, wurde dies Ihnen so beigebracht. Die Realität sieht jedoch anders aus: Nämlich, daß Ihr Kopf verwirrt und Ihr Geist vergiftet wurde. Ihnen wird eingeredet, daß es für „Schöpfung“ des „Übernatürlichen“ und besonderer Kräfte bedarf. Das Gott weit weg und das Jenseits irgendwo anders ist!

Doch in Wahrheit sind so bezeichnete übernatürliche Kräfte eigentlich ganz natürliche Kräfte, die in jedem von uns schlummern und nur darauf warten, re-aktiviert zu werden. Gott ist ganz nah, nämlich in uns und das Jenseits ist genau hier!

Nutzen Sie diese Waffen. Studieren und hinterfragen Sie sie! Erlauben Sie es sich selbstständig zu denken. Und akzeptieren Sie, daß es sein könnte, dass man Ihnen bewußt das Falsche erzählt hat, um sie kampfuntauglich zu machen!

Niemand kann Sie jemals entrechten, denn wahres Recht ist gottgegeben und kein Mensch auf Erden kann größer und mächtiger sein als Gott! Glauben Sie dies nicht nur mental, sondern integrieren Sie es emotional und Sie werden überrascht sein, zu welcher Schöpfung (Erschaffung von Realität) Sie in der Lage sein werden!

Ein Deutsches Mädchen

 

Quelle : http://www.journalalternativemedien.info/gesellschaft/spirituelle-aufruestung-oder-wie-unmoegliches-moeglich-wird/

+++Nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren +++An die alliierten Verbrecher und ihre deutschen Handlanger, Selbsthassender Deutscher und Deutscher Geschichtsfälscher+++Nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren!+++

NETZFUND – Wahrheit oder Unwahrheit?

An die alliierten Verbrecher und ihre deutschen Handlanger, Selbsthassender Deutscher und Deutscher Geschichtsfälscher :

„Ihr habt 17 Millionen Deutsche noch nach dem Krieg umgebracht und nennt das „Befreiung“.

Ja, ihr habt sie wahrhaftig befreit.

Befreit von ihrem Leben, auf unvorstellbare Art und Weise.

Ihr habt sie verhungern lassen, ihr habt sie zu Tode vergewaltigt, ihr habt sie gefoltert, verbrannt, aufgespießt, den Frauen und älteren Mädchen die Brüste abgeschnitten, den Männern die Hoden und Geschlechtsteile abgeschnitten, die Augen ausgestochen, die Ohren und Zungen abgeschnitten und den kleinen Kindern die Schädel eingeschlagen.

Sie mußten die Exkremente ihrer Peiniger essen und trinken, sie mußten verweste Typhustote ausgraben und küssen und sich zu ihnen legen. Keine Grausamkeit und Perversität an uns Deutschen war euch zu viel. Keine! Doch IHR seid die lieben „Befreier“, während WIR Deutschen, welche all dies über uns ergehen lassen mußten, die „Bösen“ sind.

Ihr habt auch uns befreit, natürlich – befreit von der Wahrheit und der schönsten und erhabensten Zeit, die Deutschland je erleben durfte. Ihr habt uns befreit von unserer Unschuld und habt dafür die Schuld in unsere Gehirne gebrannt. Eine Schuld, die uns nicht trifft. Ihr habt in einer Nacht 500.000 Menschen bei lebendigem Leibe „gebraten“ – weil IHR sie „braten“ sehen wolltet. Das hatte nichts mit Krieg zu tun. Ihr sorgt heute dafür, daß aus diesen 500.000 Menschen nur noch 25.000 werden.

In anderen Städten waren es 100.000 oder 50.000.

Alle habt ihr sie „gebraten“. Ihr verbietet uns auf euren Leichenfeldern, die ihr hinterlassen habt und auf denen hunderttausende von toten deutschen Gebeinen liegen und ständig noch von deutschen Bauern beim Pflügen hervorgeholt, werden zu graben, damit die Welt eure Verbrechen nicht erfährt.

Doch die Welt kennt eure Verbrechen schon längst. Ihr könnt das nicht verhindern.
Ihr habt Millionen und Abermillionen Deutsche im Krieg und nach dem Krieg umgebracht und regt euch auf über Juden, welche in einem Weltkrieg gestorben sind? Warum stehen im deutschen Bundesarchiv nur knapp „160.000“ Juden, welche durch das schreckliche „Nazi-Regime“ verfolgt und getötet wurden, während IHR nachweislich Millionen von Deutschen umgebracht habt?

Warum wird nicht auch anderer Ethnien in Deutschland gedacht, welche ebenfalls in diesem Krieg, den IHR und ganz alleine IHR ausgedacht, ausgeklügelt und von langer Hand geplant und angezettelt habt, umgekommen sind? Und vor Allem, warum wird nicht der unschuldigen deutschen Frauen, Kinder, Alten und Verletzten gedacht, welche durch eure Hand sterben mußten, sondern im Gegenteil, bei friedlichen Trauermärschen für diese unschuldigen Opfer Gewalt gegen die Trauernden angewendet? Seit wann ist Trauer etwas Strafbares?“

 

 

Quelle : Anne-Marie Drath
https://www.facebook.com/

Kräutermume sagt Danke!


Eigener Kommentar :

Starker Tobak…Wahrheit oder Unwahrheit???

Gruß an die Wissenden
Kräutermume