Vom Wahn des weiblichen Bewertens und Vergleichens

 

Rose mit Tau  Postkarten_Natur_Sonnenblume im Lavendelfeld

Unser Körperbau wurde vor langer Zeit geschaffen und weiter gereicht. Wenn wir unseren Körper abwerten, werten wir zugleich unsere Blutslinie ab. Ihn nur an den heutigen Vorstellungen von einem perfekten Körpers zu messen, heißt, eine vollkommene evolutionäre Entwicklung herabzusetzen,

Womöglich haben die Frauen, die hinter dir stehen, auch ihren Körper abgewertet; womöglich entsprachen auch sie nicht der Vorstellung von Perfektion in ihrer Zeit. Diese Körper haben allesamt ihr Bestes getan: Herzen schlagen, Lungen atmen, alle Zellen und der Blutkreislauf funktionieren Jahrzehnte lang fleißig, ohne gewürdigt zu werden – weil wir alle dem Wahn des Vergleichens anheim gefallen sind.

Spüre deinen Körper, wie er gerade jetzt ist. Dein Herz schlägt untadelig. Deine Zellen verrichten ihre Arbeit redlich. Selbst wenn du krank bist, kannst du sicher sein, daß dein Körper sein Bestmögliches tut, um gesund zu werden. Spüre innerlich, welches Wunder dein Körper ist. Er ändert sich mit den Jahreszeiten und den Mondzyklen. Er ist ein vollkommener Organismus, der sich mit angemessener Ernährung und liebender Zuwendung bewegt, heranwächst und in eigener vollkommener Weise liebt.

Verfallen wir dem Wahn des Bewertens und Vergleichens, sind wir nicht mehr im Körper anwesend. Die Folgen sind vielfältig.

:: Wir kappen unsere Verbindung zur inneren Weisheit.
:: Wir betreiben zerstörerisches Konkurrenzdenken.
:: Wir begrenzen unseren Schönheitssinn.
:: Wir verlieren das natürliche Gespür für Grenzen
:: Wir zerstören unsere Seele

:: Wir zerstören unseren Selbstwert

~ Chameli Ardagh, aus „Komm dir näher… und l(i)ebe deine tiefste Sehnsucht“ Kamphausen-Verlag

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s