Flüchtlinge sollen Kinder betreuen, weil in den Kitas Erzieher fehlen

kita

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) spricht sich dafür aus, auch Asylbewerber und fachfremde Personen in Kindertagesstätten einzusetzen, um die Betreuung der wachsenden Zahl von Flüchtlingskindern zu ermöglichen. In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte GEW-Vorsitzende Marlis Tepe: „Man kann Nicht-Erzieher einstellen. Diese brauchen dann eine berufsbegleitende Ausbildung.“

Gewisse Voraussetzungen müssten die Nicht-Erzieher aber mitbringen. Dazu zählen laut Tepe die Mittlere Reife, eine dreijährige Ausbildung und mindestens drei Jahre Berufserfahrung. Um den wachsenden Bedarf an Erziehern zu decken, sei es eine denkbare Option, auch Flüchtlinge in Kitas einzusetzen. „Man sollte gucken, ob es unter den Asylbewerbern Menschen gibt, die in ihrem Herkunftsland eine pädagogische Ausbildung hatten. Die muss man finden“, so Tepe.

Die derzeitige Situation in den Kindertagesstätten sei nicht befriedigend. „Bundesweit ist die Erzieher-Kind-Relation ungünstig“, sagte Tepe. Idealerweise sollte das Verhältnis eins zu sieben betragen, doch vor allem in Ostdeutschland sei die Zahl der Kinder, die ein Erzieher betreuen muß, deutlich höher. Um das Problem zu lösen, sei es nötig, den Beruf attraktiver zu machen. „Man muß die Voraussetzungen dafür schaffen, daß Erzieher länger in dem Beruf arbeiten als bisher“, so Tepe. Die Integration von Flüchtlingen ins Bildungssystem steht auch im Fokus der Messe Didacta, die von Dienstag bis Samstag in Köln stattfindet.

(ots) / Bild: S.v.Gehren / pixelio.de
Quelle : http://www.hannover-zeitung.net/aktuell/vermischtes/47231209-kinderbetreuung-
durch-flüchtlinge

——————————————————————————————————————————
EIGENER KOMMENTAR :

Irgendwie leidet die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe an Gedächnisschwund oder Unwissenheit?!
In Deutschland gibt es mehr als genug arbeitslose Erzieher/Pädagogen/Lehrer (männlich und weiblich) – WARUM werden DIESE NICHT EINGESTELLT?

Damit wären alle Herausforderungen gemeistert :
Der Arbeitlosenmarkt wäre entlastet, die staatlich geprüften Pädagogen, Lehrer und Erzieher sind in Arbeit, die „fehlenden Fachkräfte“ zur Betreuung der Kinder wären vorhanden, – auch in Ostdeutschland und die Erzieher-Kind-Relation wäre besonders günstig erfüllt!

WOZU HABEN WIR DEUTSCHE FACHKRÄFTE, DIE UNSERER SPRACHE IN WORT UND SCHRIFT MÄCHTIG SIND, werte Frau Tepe???!! Engagieren Sie sich für DIESE doch mal so wie Sie es für Asylbewerber und Flüchtlinge im „pädagogischen Bildungssystem als NICHT-ERZIEHER tun!
Die deutschen Fachkräfte und staatlich geprüften Erzieher und Pädagogen danken es Ihnen!

 

Gruß an die deutschen staatlich geprüften Fachkräfte
Kräutermume

 

10 Gedanken zu „Flüchtlinge sollen Kinder betreuen, weil in den Kitas Erzieher fehlen

  1. Pingback: Flüchtlinge sollen Kinder betreuen, weil in den Kitas Erzieher fehlen – das Erwachen der Valkyrjar

    1. Kraeutermume Autor

      😉 😀 Richtige Antwort, genau das ist es… doch im Gegensatz zu den „Flüchtlingskindergärtnern“ hat der Schäfer das „Zusammenhalten und Gemeinschaftsleben“ noch wirklich gelernt…

      Antwort
      1. franz

        Leider die Deutschen nicht. Seid1945 sind es nur Ar…kiriecher, die den göttlichen Amis alles erfüllen. ARMES DEUTSCHLAND.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s