Hamburg schließt als erstes Bundesland Vertrag mit Muslimen – jetzt solltet Ihr schnell wach werden!

Minarette Hamburg
Die Minarette der Centrum-Moschee in Hamburg: Als erstes Bundesland will Hamburg Rechte und Pflichten islamischer Religionsgemeinschaften in einem Vertrag regeln. Foto: Marcus Brandt/Archiv

 

Hamburg. Schulfrei an islamischen Feiertagen, Religionsunterricht, Bestattungsrituale – als erstes Bundesland will Hamburg Rechte und Pflichten islamischer Religionsgemeinschaften in einem Vertrag regeln.

Die seit 2007 laufenden Verhandlungen seien abgeschlossen, sagte Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) am Dienstag.

Bevor die Unterschriften unter den Vertrag gesetzt werden, muss allerdings noch die Hamburgische Bürgerschaft zustimmen, in der die SPD die absolute Mehrheit hat. Es reicht nach Angaben des Senats eine einfache Mehrheit.

«Wir hoffen, dass dieser Vertrag auch für andere Bundesländer als Initialzündung angesehen wird», sagte Aziz Alsandemir von der Alevitischen Gemeinde Deutschland. Mit der Vereinbarung werde für «Rechtssicherheit und Transparenz» gesorgt, erklärte Murat Pirildar vom Verband der Islamischen Kulturzentren.

Mit der Katholischen und der Evangelischen Kirche gibt es bereits schriftliche Vereinbarungen in Form eines Kirchenstaatsvertrages. Der neue Vertrag sei ein Zeichen der Anerkennung der Muslime in Hamburg und von historischer Bedeutung, sagte Zekeriya Altug von der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion. In der Hansestadt leben rund 130 000 Muslime.

Unter anderem sollen die islamischen Feiertage den christlichen gleichgestellt werden. Muslimische Schüler brauchen beispielsweise beim Ramadan- oder Opferfest nicht in die Schule zu kommen. Arbeitnehmer dürfen sich an diesen Tagen freinehmen – die Zeit müssen sie allerdings nacharbeiten. Auch die Gleichberechtigung von Mann und Frau ist in dem Vertragsentwurf klargestellt.

Für den gemeinsamen Religionsunterricht an staatlichen Schulen ist festgelegt, dass sich die evangelische Kirche und die muslimischen Gemeinden gleichberechtigt die Verantwortungen für dieses Fach teilen. Unterrichten dürfen dann auch Muslime, die das zweite Staatsexamen haben. Beim Thema Religionsunterricht legten die Vertragspartner eine fünfjährige Probephase fest. Die katholische und die evangelische Kirchen begrüßten die Vereinbarungen. Auch die CDU-Oppositionsfraktion befürwortet den Vertrag. Jedoch gebe es noch eine Reihe von Detailfragen, die vor einem endgültigen Beschluss geklärt werden müssten, hieß es. (dpa)

 

Quelle : http://www.fr-online.de/politik/hamburg-schliesst-als-erstes-bundesland-vertrag-mit-muslimen,26577298,16884650.html

—————————————————————————————————————————-

EIGENER KOMMENTAR :
Liebe Hamburger,
seid Ihr wirklich noch ganz fit in Euren Köpfen???

Deutschland ist ein CHRISTLICHES LAND – WAS BITTE HABEN DIESE MINARETTE HIER ZU SUCHEN????

Weltweit werden die Christen verfolgt, verklavt, vergewaltigt, die Frauen und Kinder als Sexsklaven an die „muslimische Peinigerhorde“ verscherbelt oder einfach abgeschlachtet – besonders von den „Muslimen“ in deren Heimat (…jajaja…nicht alle Muslime sind so – ich weiß… aber der größte Teil – träumt also weiter von INTEGRATION und Religionsgekuschel).

Werdet wach, seht auch die Gefahren, die auf Euch zukommen – es ist nicht alles wunderbar und kuschelig – der ISLAM ist KEINE Religion, sondern eine politische Vereinigung mit dem Ziel, die ganze Welt zu unterjochen – lest den Koran – wenn Ihr denn wißt, das jede NEUE SURE, die geschrieben wurde, die alte aufhebt und ungültig macht!


Es ist DIE „RELIGION“, die erlaubt, daß Frauen geschlagen werden dürfen, weil es ja eine „EHRE“ ist, geschlagen zu werden.

Es ist DIE „RELIGION“, die erlaubt, daß Mädchen vergewaltigt (das Wort ist anständiger als „gefickt“) werden können ab ihrem 6. Lebensjahr – nur weil so pädophile Drecksäue keine Frau bekommen, müssen Kinder unter ihrem machtgeilen Sexwahn leiden – übrigens auch Jungens – z.B. in Afghanistan, Iran, Irak, Arabien, Türkei, Jemen, Afrika…usw.

Es ist DIE „RELIGION“, welche sagt, daß alle „Ungläubigen“ – IHR z.B. als CHRISTEN im Namen ALLAHS abgeschlachtet werden müssen – es sei denn, sie (IHR) konvertieren zum ISLAM!

Es ist DIE „RELIGION“ (auch die jüdische Religion), welche es erlaubt, daß Tiere auf die grausamste Art geschlachtet werden dürfen – man nennt es niedlich „HALAL – rein“ …. dafür habt Ihr Jahrzehnte gekämpft, daß genau solche grausamen Tierquälereien hier in Deutschland verboten werden – fast all Euer Essen – Wurst und Fleisch, wurde, ohne Euch was zu sagen, in den Schlachtbetrieben auf Halal umgestellt, denn die islamische und jüdische HALALMAFIA hat überall ihre Finger drin in Deutschland! Informiert Euch – schaut Euch Videos an über HALALFLEISCH und HALALSCHLACHTUNG!

Wenn IHR wollt, daß Eure Kinder vergewaltigt werden, Tiere keine Lebewesen mit Seele mehr sind und Eure Frauen glücklich über Schläge sein sollen – dann gebt dieser politischen Bande noch mehr Macht – wenn IHR das alles jedoch ablehnt, dann tut endlich was dagegen und sagt NEIN dazu! Noch habt Ihr die Wahl!

Gruß an die die nach der „alten Religion und Tradition unserer Ahnen“ leben
Kräutermume

 

2 Gedanken zu „Hamburg schließt als erstes Bundesland Vertrag mit Muslimen – jetzt solltet Ihr schnell wach werden!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s