Mein Passau “säuft ab” – Passau im Ausnahmezustand

Mein Passau

“Passau säuft ab” kennt man normalerweise nur im Zusammenhang mit dem Hochwasser, das Passau immer wieder regelmäßig heimsucht. Doch auch wenn das Hochwasser schon viele Schäden verursacht hat, nach einem gemeinsamen Aufräumen und Zusammenhelfen war Passau wieder die schöne und einzigartige Dreiflüssestadt. Doch jetzt ist alles anders – die Flüchtlingsinvasion hat nun auch meine Heimatstadt erreicht und nichts ist mehr so wie es war!

Tag und Nacht kommen weiter permanent Einwanderer an. Auf der österreichischen Seite hinter Passau muss man als Autofahrer höllisch aufpassen, um in der Nacht keinen Flüchtling auf dem Weg über die grüne Grenze auf der Straße zu übersehen.

Grenze Achleiten

Der Grenzübergang Achleiten ist nun ein Hotspot an der Grenze zwischen Österreich und Niederbayern. Der Ort Achleiten liegt direkt an der Donau. Auf deutscher Seite steht das Gasthaus “Zur Freiheit”, direkt hinter der Grenze steht in Österreich eine Tankstelle mit großen Parkplatzflächen. Hier werden nun alle ankommenden Flüchtlinge gesammelt. In die bayerische “Dreiflüssestadt” Passau sind es nur wenige Hundert Meter.

Die Tankstelle gleich hinter dem Grenzübergang Achleiten war für uns Passauer, seit sie gebaut wurde, die einzige Möglichkeit, billiger zu tanken. Täglich tankten jede Menge Passauer hier, nach dem Motto, einmal volltanken und es darf auch etwas mehr sein. Jeden Tage rollten Tankzüge an, um für Nachschub zu sorgen, denn die Anfrage war enorm. Natürlich, wen wundert es, denn in Österreich kostet der Liter Sprit mindestens 2o Cent weniger.

Doch seit einigen Tagen ist Schluss damit, „Rien ne va plus, nichts geht mehr.“ Die Tankstelle wird dicht gemacht und wird zur Auffangstation für Flüchtlinge an der deutschen Grenze. Auf der deutschen Seite ein riesiges Aufgebot an Bundespolizei und es entsteht ein Busbahnhof, denn hier geht die Reise der Flüchtlinge nicht zu Ende sondern weiter – nach Passau!

Für das Unternehmen, das die Tankstelle betreibt ein riesiger Umsatzverlust, der sicher zu Buche schlägt, denn Standorte wie diese sind sehr selten. Tausende Flüchtlinge stehen an den Grenzen im Menschenstau! Innerhalb von 24 Stunden wurden fast 7000 Flüchtlinge durch Oberösterreich durchgeschleust. So kommt es auch in Achleiten zu Engpässen und eine Entspannung ist nicht in Sicht!

fluechtlinge-bahnhof-passau

Auch am  Passauer Bahnhof herrscht sowohl in der großen Wartehalle als auch in der Flüchtlingsunterkunft am Bahnhof Hochbetrieb. 

„Es ist unfassbar und nicht mehr zu schaffen“ sagte eine Passantin, die auf ihren Anschlusszug nach Landshut wartete. Ein anderer Fahrgast auf dem Weg nach Landshut meinte: „Die schicken jetzt die Jungen und Kräftigen vor, die dann in ein paar Monaten ihre Familienangehörigen nachkommen lassen. Das ist irre. Dann haben wir ganz schnell innerhalb kürzester Zeit nicht eine (1) Million sondern sieben (7) Millionen Moslems mehr im Land!“

Natürlich lässt auch Passau die „Flüchtlinge“ noch nicht im Stich und organisierte wie überall in Deutschland die professionelle Rundumversorgung. Bis dann wieder jemand sagt „mir schmeckt´s nicht“, meint eine Verkäuferin aus den Geschäften in der Bahnhofshalle. Wie in allen Städten geben sich die Deutschen beste Mühe und funktionieren wie ein Uhrwerk. So wie unsere Stadtreinigung funktioniert. Wie ein aufgezogenes Uhrwerk kommt auch in Passau in den frühen Morgenstunden die allmorgendliche Stadtreinigung, um für die notwendige Hygiene zu sorgen.

Und alle Flüchtlinge, die ungebremst weiterhin in Achleiten ankommen, werden unkontrolliert weiter nach Passau gebracht. Wie lange wird es noch dauern, bis Passau endgültig absäuft? Es ist eine Völkerwanderung bei der vorerst kein Ende in Sicht ist. Es ist ein Fass ohne Boden und lange wird es nicht mehr dauern und auch die Passauer werden sich gegen die Übernahme Ihrer Stadt wehren müssen!

 

Quelle: http://alpenschau.com/2015/11/06/mein-passau-saeuft-ab-passau-im-ausnahmezustand/

3 Gedanken zu „Mein Passau “säuft ab” – Passau im Ausnahmezustand

    1. Nichtsnus

      DIE ZEIT IST DA!

      Die Flüchtlinge sind insgesamt das, was man unter „GOG und MAGOG (OFFENBARUNG DES JOHANNES)“ verstehen darf, siehe:

      Offenbarung 9:16 Und die Zahl des Reiterheeres war zweimal zehntausendmal zehntausend; ich hörte ihre Zahl.

      Leset die Worte des i (= Iman Al-Mahdi Al-Malik Al-Mulk ibn Abd Allah (MUHAMMAD, des 12th imam):

      https://nichtsnus.wordpress.com/tag/2153-worte/
      https://nichtsnus.wordpress.com/2015/11/06/planet-der-affen-die-vorgeschichte-4-voelker-4-saeulen-der-erde/
      https://nichtsnus.wordpress.com/2015/11/04/wer-die-wirklichen-israeliten-sind-und-welche-aufgabe-gott-dem-iman-al-mahdi-zugedacht-hat/
      https://nichtsnus.wordpress.com/2015/11/03/ich-bin-wirklich-der-hammer-yahweh-shammah/

      Siehe auch die Extra-Seite auf meinem Blog:
      https://nichtsnus.wordpress.com/alles-ist-nichts-i%E2%92%B6/

      Mein Gesetz lautet ANARCHIE ‚Herrschaftslosigkeit‘.

      Iman Al-Mahdi (iⒶ)

      Antwort
  1. Germania2013

    Also irgendwie sind die Bewohner alle selbst schuld wenn sie bei dem Irsinn auch noch mitmachen. Die Lösung des Problems steht im Text: Sich einfach weigern, weiterhin „wie ein Uhrwerk zu funktionieren“. Also Mitleid hab ich mit solchen Leuten nicht. Sie versinnbildlichen den dummen, obrigkeitshörigen, feigen Michel der zulässt, dass unser Land zerstört wird.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s