Sobald der Wind sich dreht in diesem Land…..

Das ist eine unverblümte Wahrheit und noch sehr gelinde ausgedrückt!

Der Honigmann sagt...

Anmerkung TA KI:


Die derzeitigen Pflegesätze basieren auf den „ Großen Pflegesatzverhandlungen„, 

derVerordnung über den vereinfachten Kosten- und Leistungsnachweis für die Pflegesatzverhandlungen im Jahr 1991…“

dort wurde unter Anderem beschlossen, dass die  Betreiber von Pflegeeinrichtungen den Bereich der „Behandlungspflege“:

  • Medikamentengabe
  • Blutdruckkontrolle und Zuckertest
  • Injektionen
  • Verbände, Wundversorgung
  • Dekubitusbehandlung
  • Anlegen von Kompressionsverbänden
  • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
  • Überwachung von Infusionen
  • Absaugen der oberen Luftwege
  • Dauerkatheterpflege, Blasenspülung
  • Einreibungen

…. als „Serviceleistung“  quasi unentgeltlich zu gewährleisten haben!!!

Das dieser Bereich den größten Arbeitsaufwand im Alltagsbetrieb von Senioreneinrichtungen darstellt, will man damals nicht „gesehen“ haben!!! Da nicht absehbar war, dass die Menschen immer pflegebedürftiger werden…..

Das allerdings ein enormer Zeitaufwand für das „teuere“ fachlich ausgebildete und entsprechend qualifizierte Personal entsteht und daraus schlußendlich der Personalschlüssel in jedem Senioren/- Altenheim nicht aufgehen kann- war den Sparfüchsen der Kranken-/ und Pflegekassen “ nicht bewußt“.

Das gerade Diese jährlich einen enormen Gewinn…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.070 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s