Archiv für den Monat Oktober 2012

Die vereinten Staaten von Europa – vom Atlantik bis zum Ural…?!
NEIN DANKE !!! Wir wollen was anderes!!!
WIR wollen DEUTSCHLAND als HEIMATLAND UNSERER VÄTER und MÜTTER !!!

Die Killerbiene sagt...

.

Es handelt sich bei der EU um einen riesigen Staatenbund, der in Zukunft einheitlich und zentralistisch regiert werden soll, mit klarer Hierarchie von oben nach unten.

.

Kennen wir aus der Geschichte andere Staatenbünde?

Sicherlich: Jugoslawien oder die UdSSR sind die bekanntesten, doch auch viele andere Großreiche sind immer wieder in ihre Bestandteile, also in Nationalstaaten zerfallen.

Man erkennt also, dass Staatenbünde immer die Tendenz haben, in kleinere, selbstbestimmte Staaten zu zerbrechen.

Daraus folgt, dass die EU natürlich alles unternehmen muss, um dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten!

.

Es stellt sich also die Frage, ob es auch einen Staatenbund gibt, der stabil ist, so dass man dessen Struktur und Entstehung „nachspielen“  kann?

Ja, es gibt ihn.

Ursprünglichen Post anzeigen 695 weitere Wörter

Das ist ja wohl das Letzte!!!!

Versuchstiere im Tierfutter

kopiert von : http://www.postswitch.de/wissenswertes/versuchstiere-im-tierfutter.htm

Publiziert am 29. Oktober 2012 von Luna v. L.

Immer noch werden jedes Jahr Millionen von Versuchtieren für die Tests neuer Medikamente eingesetzt. Was geschieht nun mit diesen Tieren, wenn die Versuchsreihen beendet sind? Für die meisten von uns ist es zwar unvorstellbar, aber diese Versuchstiere können sich tatsächlich im Tierfutter wieder finden.
Tierfutter: Welches Tier steckt in diesem Topf? (Zentrum der Gesundheit) –

Das Geld ist knapp

Nach Angaben des Guide for the Care and Use of Laboratory Animals ist die ordnungsgemäße Entsorgung von Versuchstieren so geregelt, dass infektiöse Tierkadaver gleich vor Ort verbrannt oder durch eine staatlich anerkannte Firma abgeholt werden. Viele Laboratorien sind jedoch Universitäten angeschlossen, die sich in den die Einäscherung der Tier nicht leisten können. Deshalb werden die meisten dieser Versuchstiere dann Tierverwertungsanlagen zugeführt, die diese Tierabfälle in “wertvolle” Nährstoffe verwandelt.
Medikamentenverseuchte Tiere als Tierfutter

Die University of Illinois und die Oklahoma State University übergeben beispielsweise ihre Versuchstiere diesen Anlagen. Auf der Webseite der University of Illinois wird zwar darauf hingewiesen, dass keine Hunde oder Katzen abgeholt werden, alle anderen Versuchstiere jedoch sehr wohl. Diese Versuchstiere, die vollgestopft sind mit den gestesteten Medikamenten und z.T. auch bereits die entsprechenden Krankheiten aufweisen, werden dann entsprechend verarbeitet und an Tierfutterhersteller verkauft. Häufig landen auch “normal” verstorbene, sterbende und verletze Tiere, die für die menschliche Ernährung nicht mehr verwendet werden können, im Tierfutter.

Diese Tiere finden sich dann auf der Zutatenliste als Tierfett, Mehl aus Fleischnebenprodukt, Fleisch- und Knochenmehl oder Tierextrakt wieder.
Fehlende Angaben bergen Risiken.

Zwar hat die amerikanischen Zulassungsbehörde FDA bereits festgestellt, dass sich hinter der Bezeichnung “Tierfett” mit großer Wahrscheinlichkeit eingeschläferte Versuchstiere, inklusive der entsprechenden Medikamente, verbergen. Ansonsten gibt es von der FDA jedoch keine weiteren Angaben zu dem Gesundheitszustand dieser Tiere. Aus diesem Grund gibt es auch noch keine Angaben zu den möglichen gesundheitlichen Auswirkungen auf unsere Haustiere, die dieses Futter fressen müssen.

Lesen Sie mehr unter: Zentrum der Gesundheit

Wenn Mörder andere zu ihren Mördergehilfen machen, kommt sowas bei raus….Eines Tages werden sich all diese Massen,- und Völkermörder zu verantworten haben und die gerechte Strafe für diese Taten bekommen…und das nicht nur von Gott/Allah…!

Terra - Germania

Kommentar politaia.org: Der Einsatz von Weißen Phosphor und Nervengas gegen Zivilisten sind scheinbar kein Problem für die von der NATO unterstützten Mörderbanden aus Misrata, um der Wüstenstadt Bani Walid und den Warfallahs den Garaus zu machen. Die westliche Presse schweigt. [Kommentar Ende] 

Augenzeugen aus der libyschen Stadt Bani Walid berichteten, dass Pro-Regierungstruppen und Milizen die Bewohner unter schweren Beschuss genommen haben. Viele Zivilisten sollen von Granaten getötet worden sein und zahlreiche Häuser sind Opfer der Flammen geworden.

Ursprünglichen Post anzeigen 168 weitere Wörter

Bevölkerungs-Reduktion: Massive Chemtrail-Vergiftung von uns durch schwedisches Parlamentsmitglied bestätigt

Bevölkerungs-Reduktion: Massive Chemtrail-Vergiftung von uns durch schwedisches Parlamentsmitglied bestätigt.

Ach wie schön ist das Bevölkerungssterben…fariafariaho….
Tut Euch zusammen Menschen – ihr habt nur 2 wirkliche Feinde, die Euch (fast) alle tot sehen wollen…nur ein toter Gojim ist ein „guter“Gojim…war ein Zitat von Bill Maher („Zitat: Nur ein toter Mensch ist gut …“)